Sharp setzt auf SQLI und Adobe für neue Digital-Commerce-Plattform

Teilen

Sharp Electronics Europe (https://www.sharp.eu/) hat SQLI Digital Experience (https://www.sqli.com/de-de) und Adobe (https://www.adobe.com/) ausgewählt, um in einem mehrjährigen Projekt die strategische B2B-Commerce-Plattform von Sharp zu überarbeiten. Die neue digitale Plattform, die auf Adobe Commerce aufbaut, wird sowohl das indirekte als auch das direkte Channel-Geschäft von Sharp bedienen. Das umfasst die Sparten IT Services, Multifunktionssysteme und Energy Solutions in insgesamt 19 Ländern. SQLI wird das Design, den Aufbau und den Support für die neue Plattform übernehmen. Sowohl SQLI als auch Adobe wurden nach einem wettbewerbsorientierten Pitch von Sharp ausgewählt.

Die erste Phase des Projekts, die im August 2023 abgeschlossen sein soll, fokussiert sich darauf, die bisher genutzte Plattform Intershop abzulösen. Die neue Lösung soll bis Ende 2024 in allen europäischen Märkten und Channels von Sharp verfügbar sein.

Als Teil seiner digitalen Transformation hat Sharp vor Kurzem eine neue, modernisierte Webseite für 19 seiner europäischen Märkte implementiert. Der Aufbau einer Commerce-Plattform ist nun der nächste Schritt in einem mehrere Millionen Euro umfassenden Programm, das die kundenorientieren, digitalen Plattformen von Sharp modernisieren soll. Ziel ist, das Kundenerlebnis über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu verbessern.

Jason Cort, Director of Product Planning and Marketing bei Sharp, kommentiert die Entscheidung für SQLI und Adobe: „Letztlich geht es darum, unsere Systeme so zu aktualisieren, dass sie nicht nur heute für unsere Kunden, sondern auch in Zukunft funktionieren. Digitale Technologien werden unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern und unsere Effizienz in ganz Europa verbessern. Zudem werden sie, und das ist noch wichtiger, zu einem besseren Kundenerlebnis auf breiter Front führen.“

„Die Adobe-Plattform bietet ein stark verbraucherorientiertes Nutzererlebnis. Das ist heute die Benchmark und wichtig für unsere B2B-Kunden“, erklärt Jason Cort weiter. „Außerdem haben wir die Möglichkeit, die Plattform zu erweitern, wenn es das Geschäft erfordert. Eine robuste, flexible Grundlage wie Adobe Commerce hilft uns dabei, mit Marktveränderungen Schritt zu halten und unser künftiges Wachstum zu beschleunigen.“

Für die Zukunft plant Sharp einige der Funktionen und Add-ons zu nutzen, die mit Adobe Commerce zur Verfügung stehen. Dazu zählen beispielsweise Promotions und Loyality-Programme.

„Es ist ein echtes Privileg, mit einer bekannten Marke wie Sharp, ihrem internen Projektteam sowie mit unserem langjährigen strategischen Partner Adobe zusammenzuarbeiten“, sagt Jonty Sutton, UK CEO von SQLI Digital Experience. „Das Projekt ist in vollem Gange. Gerade in einer Zeit, die B2B-Unternehmen weltweit vor Herausforderungen stellt, hoffen wir, mit der neuen Plattform einen echten kommerziellen Unterschied für das Geschäft von Sharp zu bieten.“

„Die Erwartungen der Kunden heute sind sehr hoch, wenn es um digitale Erlebnisse geht“, sagt Suzanne Steele, Vice President und Managing Director bei Adobe für UK, Irland, Middle East und Afrika. „Die neue Plattform von Sharp bildete eine starke und skalierbare Grundlage für die Marke, um ihr digitales Kundenerlebnis über alle Märkte und Geschäftsbereiche hinweg zu transformieren.“

Über Sharp Electronics Europe

Sharp Europe ermöglicht es KMU und großen Unternehmen und Organisationen in ganz Europa, ihre Leistung zu steigern und sich durch eine Reihe von Business-Technologie-Produkten und -Dienstleistungen an den Arbeitsplatz der Zukunft anzupassen. Mit Hauptsitz in London, bedient Sharp in Europa Kunden aus dem privaten und öffentlichen Sektor, dem Bildungswesen und der Regierung. Sharp bietet ein Portfolio, das von Desktop-Druckern über Multifunktionsdrucker, interaktive Monitore und Displays, die auf der weltweit modernsten Flachbildschirmtechnologie basieren, bis hin zu Laptops sowie Kollaborationsplattformen und IT-Dienstleistungen reicht.

Als Teil der Sharp Corporation und mit der Unterstützung von Foxconn, investiert Sharp Europe in neue Technologiebereiche, die das Potenzial haben, die Welt zu verändern, und geht damit in der Branche mit gutem Beispiel voran. Seit der Gründung im Jahre 1912 sorgt das Unternehmen kontinuierlich für Innovationen in zahlreichen Produktkategorien. So entwickelte Sharp auch den weltweit ersten kommerziell erhältlichen 8K-Monitor und brachte 2019 das weltweit erste, von Microsoft für Skype for Business zertifizierte, Collaboration Display auf den Markt.

Mehr darüber, wie Sharp Europe die Zukunft der Arbeit verändert, erfahren Sie unter www.sharp.eu

Firmenkontakt
Sharp Electronics Europe
Angela Woodward
Stockley Park, Furzeground Way 4
UB11 1EZ Hayes, Uxbridge
+44 20 8734 2000
www.sharp.eu

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Carmen Ritter
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+498921187156
www.schwartzpr.de

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade die Pressemitteilung - Sharp setzt auf SQLI und Adobe für neue Digital-Commerce-Plattform