Heiko Stahnke: Wie Leadership 4.0 mit weniger Aufwand mehr bewirken kann PrNews24.com:

Artikel teilen

Heiko Stahnke: Wie Leadership 4.0 mit weniger Aufwand mehr bewirken kann

7 bedeutsame Tipps um ein New Age Leader zu werden. Von Unternehmenskultur-Experte Heiko Stahnke

(Frankfurt am Main,16.03.2023) Die klassischen Führungsstile haben in der Vergangenheit oft gut funktioniert, aber in der heutigen Arbeitswelt stehen sie vor verschiedenen Herausforderungen. Der Grund dafür liegt in der sich verändernden Arbeitswelt. Zu diesen Veränderungen zählen der technologische Fortschritt in Form von zunehmender Automatisierung und Digitalisierung. Hierdurch sind auch neue Berufe, wie zum Beispiel der Social Media-, SEO- oder Contentmanager, entstanden. Hinzu kommen die flexiblen Arbeitsformen wie Teilzeit, Homeoffice oder Freelancing die unsere Art der Arbeit weiterentwickelt haben. Auch die immer stärkere Verflechtung der Weltwirtschaft hat Auswirkungen auf unsere Arbeits- und Führungswelt. Denn hierbei wird der Umgang mit internationaler Konkurrenz sowie die interkulturelle Integrität gefordert. Und zu guter Letzt sei der Wandel der Arbeitskultur zu erwähnen. Es gibt eine zunehmende Nachfrage nach einer besseren Life-Balance, einer offenen Unternehmenskultur und einer höheren Sinnhaftigkeit der Arbeit. Viele Arbeitgeber passen sich diesen Wünschen an und bieten z.B. flexible Arbeitszeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten und eine stärkere Einbindung der Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse an. Insgesamt hat die Veränderung der Arbeitswelt sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich gebracht. Arbeitnehmer müssen sich anpassen und lebenslanges Lernen betreiben, um mit den neuen Anforderungen Schritt zu halten. Arbeitgeber wiederum müssen sich bemühen, die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter zu berücksichtigen und eine attraktive Arbeitsumgebung zu schaffen, um Talente zu gewinnen und zu halten.

Dabei spielt die direkte Führungskraft eine entscheidende Rolle. Sie ist der wichtigste Erfolgsfaktor für die Effektivität, die Erfolge und die Zufriedenheit der Teams. Diese Manager haben sich oftmals ihre Skills im Umgang mit Menschen der verschiedenen Hierarchiestufen eigenständig angeeignet. Doch in den letzten Jahren stehen diese Leader vor immer größer werdenden Herausforderungen, mit denen sie möglichst clever und geschickt umzugehen haben. Die klassischen Führungsmodelle wie der autokratische, der patriarchalische, der bürokratische oder der charismatische Führungsstil kommen an ihre Grenzen mit den neuen und folgenden Anforderungen.

Veränderung der Arbeitskultur:

Die heutige Arbeitskultur hat sich stark verändert und ist geprägt von einer höheren Diversität, Flexibilität und Autonomie der Mitarbeiter. Klassische Führungsstile, die auf Kontrolle und Befehlsgewalt basieren, können sich als hinderlich erweisen und die Mitarbeitermotivation und -engagement beeinträchtigen.

Anforderungen an Führungskräfte:

Heutzutage werden von Führungskräften mehr Fähigkeiten erwartet, wie Empathie, Kreativität, Flexibilität, Entscheidungsfähigkeit und Vertrauensbildung. Klassische Führungsstile können in diesen Bereichen Schwächen aufweisen.

Bedürfnisse der Mitarbeiter:

Mitarbeiter suchen heute mehr nach Sinn, Selbstverwirklichung und einer ausgewogenen Life-Balance. Klassische Führungsstile können diesen Bedürfnissen nicht immer gerecht werden und dazu führen, dass Mitarbeiter demotiviert sind und ihre Arbeit als belastend empfinden.

Veränderungen im Marktumfeld:

Die schnelllebige und komplexe Arbeitswelt erfordert Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Klassische Führungsstile können zu starr sein, um schnell auf Marktveränderungen und Kundenbedürfnisse zu reagieren.

Generationenunterschiede:

Die heutige Arbeitswelt ist geprägt von verschiedenen Generationen mit unterschiedlichen Arbeitsstilen, Bedürfnissen und Werten. Klassische Führungsstile können nicht auf die Vielfalt dieser Generationen reagieren und somit die Mitarbeiterbindung und die Zusammenarbeit innerhalb des Teams beeinträchtigen.

Diese Herausforderungen zeigen, dass klassische Führungsstile heute nicht mehr ausreichend sind, und Führungskräfte sollten sich mit neuen Führungstechniken und -methoden vertraut machen, um den sich verändernden Anforderungen gerecht zu werden. Bei diesen Herausforderungen hilft der Führungsansatz des „New Age Leadership“.

New Age Leadership bezieht sich auf einen modernen Ansatz der Führung, der auf Werten wie Empathie, Kreativität, Innovation und Ganzheitlichkeit basiert. Ein New Age Leader erkennt die Bedürfnisse und Perspektiven der Mitarbeiter an, fördert ihre individuellen Stärken und schafft eine positive Arbeitsumgebung, die die Entwicklung und das Wachstum des Einzelnen unterstützt.

Als New Age Leader geht es darum, eine Führungspersönlichkeit zu sein, die die Prinzipien des „Neuen Zeitalters“ verkörpert und in ihrer Arbeit und ihrem Leben anwendet.

7 wichtige Tipps, um ein New Age Leader zu werden

1. Werte des neuen Zeitalters verkörpern.

New Age Leader legen Wert auf Werte wie Ganzheitlichkeit, Zusammenarbeit, Sinnhaftigkeit, Mitgefühl und Nachhaltigkeit. Indem Sie diese Werte in Ihrem eigenen Leben praktizieren und leben, können Sie ein Vorbild für andere sein und sie inspirieren.

2. Offen und flexibel agieren.

Als New Age Leader müssen Sie bereit sein, neue Ideen und Konzepte zu erforschen und sich auf Veränderungen einzustellen. Seien Sie offen für unterschiedliche Sichtweisen und suchen Sie nach Möglichkeiten, um verschiedene Perspektiven zusammenzubringen.

3. Intuition entwickeln.

Intuition ist ein wichtiger Bestandteil der neuen Führungsphilosophie. Trainieren Sie sich, auf Ihre innere Stimme zu hören, um bessere Entscheidungen zu treffen und den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter und Kunden besser gerecht zu werden.

4. Vorbild in Sachen Wohlbefinden.

Eine ganzheitliche Sichtweise auf die Gesundheit und das Wohlbefinden kann dazu beitragen, dass Mitarbeiter produktiver, kreativer und glücklicher sind. Setzen Sie sich für eine gesunde Life-Balance ein und fördern Sie die Selbstpflege.

5. K ollaboratives Arbeitsumfeld.

Ein New Age Leader sollte eine Kultur der Zusammenarbeit und des Austauschs fördern. Schaffen Sie Raum für Mitarbeiter, um ihre Gedanken und Ideen zu teilen, und nutzen Sie Technologien, um eine offene Kommunikation zu ermöglichen.

6. Stets neugierig und lernbereit sein.

Neue Technologien und Erkenntnisse entwickeln sich ständig weiter. Ein New Age Leader sollte bereit sein, sich ständig weiterzubilden und in der Lage sein, sich an neue Situationen und Anforderungen anzupassen.

7. Höhere Vision verfolgen.

Als New Age Leader sollten Sie eine übergeordnete Vision haben, die über den kurzfristigen Erfolg hinausgeht. Definieren Sie eine Mission und Werte, die langfristig das Unternehmen, die Gesellschaft und die Umwelt positiv beeinflussen können.

Indem Sie diese Schritte befolgen, können Sie sich auf den Weg machen, ein New Age Leader zu werden. Es erfordert Geduld und Engagement, aber mit der Zeit können Sie eine neue Führungskultur entwickeln, die eine positive Veränderung bewirkt. Dabei spielt Ihnen der Erfolg in die Karten. Sie werden mit diesen Skills erfolgreicher werden und leichter mit Veränderungen umgehen können, sodass Sie zu einem Leuchtturm des Erfolgs in Ihrer Umgebung werden.

Ganz wichtig ist, Sie müssen diesen Weg nicht allein gehen. Es gibt bereits viele Persönlichkeiten, die die genannten Skills erlernt haben und diese erfolgreich anwenden. Dabei entstehen beachtliche berufliche wie auch private Erfolge. Im Businesskontext zum Beispiel steigt der NetPromoterScore, es sinkt die Krankheitsquote und der Umsatz des Unternehmens steigt. Im privaten Umfeld steigen die Zufriedenheit und die Anwender dieser Leadership Skills spüren mehr und mehr die wahre Qualität im Leben.

Im Buch „Atlas der Entscheider“ (Herausgeber: Dr. Johanna Dahm, Heiko Stahnke) finden Sie einige dieser Persönlichkeiten mit ihrer eigenen Geschichte. Die Autor:innen gehen ihren Weg entschieden und haben ihre Entscheidungskriterien dafür gefunden, sodass zur rationalen Entscheidung auch das gute Gefühl kommt. Der Erfolg dieses Buches unter anderem mit der Auszeichnung des Berliner Business Award 2022 zeigt, wie wichtig es geworden ist klar und authentisch zu agieren, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und dabei zu wachsen. Der zweite Band mit dem Untertitel „Von der Entscheidung zum Erfolg“ liefert verschiedene Ansätze von namenhaften Unternehmen wie BOSCH und Volkswagen aber auch aus dem innovativen und starken Mittelstand der deutschen Wirtschaft. All diese Ansätze bilden einen Mix aus Möglichkeiten, die das New Age Leadership vereint. Wir dürfen verstehen, dass wir die Herausforderungen und Veränderungen der heutigen Zeit aber auch der Zukunft nur bewältigen können, wenn wir bereit sind uns immer wieder zu reflektieren und uns dadurch für das weitere Wachstum zu öffnen. Denn zukunftsweisendes Wachstum ist der Schlüssel für den Umgang mit den Möglichkeiten von morgen.

Heiko Stahnke ist Gründer von Heiko Stahnke Consulting. In den letzten 10 Jahren hat er viele dabei begleitet berufliche und persönliche Höchstleistungen zu erzielen. Dazu gehören Vorstände und Führungskräfte aus der Finanzwirtschaft, Unternehmer des Mittelstandes sowie Selbstständige. Gemeinsam haben sie eine neue Qualität von Erfolg kreiert, die mit weniger Aufwand mehr bewirkt. Die Ergebnisse zeigen neue Höchststände des NetPromoterScore, eine Reduzierung der Krankheitsquote auf ein Minimum und die Steigerung der Umsätze im mindestens 35% innerhalb eines Jahres.

JANE UHLIG ist Medien- und Pressebüro für Berichterstattung und bietet aktuelle Nachrichten über Unternehmen, Mode, Events, Prominente und Lifestyle.

Kontakt
Jane Uhlig Medienbüro für Lifestyle-Berichterstattung
Jane Uhlig
Heinrich-Sorg-Str. 6
63477 Maintal
0151-11623025

Homepage

Bildquelle: Heiko Stahnke

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Heiko Stahnke: Wie Leadership 4.0 mit weniger Aufwand mehr bewirken kann