Eine Partnerschaft, die hält: CHEP stellt Paletten für IFOY TEST DAYS 2023 zur Verfügung- PrNews24.com

Artikel teilen

Globaler Pooling-Experte sichert seit 2016 mit gleichbleibend hoher Qualität seiner Ladungsträger einwandfreie Testergebnisse

Köln, 27. März 2023 – CHEP geht dieses Jahr als offizieller Partner des IFOY AWARD (https://www.ifoy.org/) in die achte Runde: Seit 2016 liefert der Palettenpooling-Experte seine Ladungsträger in Top-Qualität für das Rennen um die Auszeichnung International Intralogistics and Forklift Truck of the Year (IFOY) AWARD, der die besten Flurförderzeuge und Intralogistiklösungen prämiert.

Ab dem 27. März absolvieren die Finalisten die Praxistests des IFOY Audit, für die je nach Fahrzeug unterschiedliche Ladungsträger zum Einsatz kommen. Die einheitlichen, durchgehend hohen Qualitätsstandards der CHEP-Paletten sichern Teilnehmern dieselben Testbedingungen und Arbeitsschutz. Ein gefahrloses Handling der Paletten ist ebenso gewähreistet wie optimale Stapelbarkeit. Durch ihre Eigenschaften lassen sich die CHEP-Paletten auch in automatisierten Produktionsumgebungen wie z.B. Hochregallager verwenden.

„Die IFOY TEST DAYS und die anschließende Auszeichnung sind jedes Jahr ein Highlight. Wir freuen uns, als offizieller Partner mit unseren Paletten zur reibungslosen Durchführung beitragen zu dürfen. Seit über 70 Jahren gestalten wir die globale Supply Chain effizienter und nachhaltiger, indem wir Akteure miteinander vernetzen und Leerkilometer durch unser Share & Reuse Modell und Lösungen im Bereich Transportkollaboration reduzieren. Unser Modell des Poolings hilft, weniger Abfall und CO2 zu produzieren, was sowohl unseren Kunden als auch der Umwelt zugutekommen,“ erklärt Kai Derda, Geschäftsführer CHEP Deutschland GmbH.

Blau steht für längere Haltbarkeit
Als Pionier das Palettenpoolings hat CHEP das zirkuläre Geschäftsmodell des Teilens und Wiederverwendens von Paletten und Containern eingeführt. Hersteller aus der FMCG (Fast Moving Consumer Goods)-Industrie erhalten die Ladungsträger auf Mietbasis, um ihre Waren in das Distributionscenter vom Händler zu transportieren. Dort angekommen und abgeladen, werden die nicht mehr benötigten Paletten von CHEP abgeholt und im nächstgelegenen Service Center gereinigt, inspiziert und gegebenenfalls repariert, bevor sie wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden. Um die Lieferkette am Laufen zu halten, müssen alle am Pool Beteiligten die Ladungsträger nach deren Gebrauch umgehend retournieren. Auf diese Weise wird ein schneller Palettenumlauf sichergestellt, was weltweit Lieferengpässen vorbeugt.

Unübertroffene Reichweite sorgt für Resilienz in der Lieferkette
Rund 360 Millionen Paletten, Kisten und Behälter sind im globalen Besitz von CHEP, die auf ein Netzwerk von über 750 Service Centern verteilt sind. Das Unternehmen operiert in 60 Ländern weltweit mit den größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa. In Europa bewegt CHEP ca. 150 Millionen gepoolte Paletten und Behälter. Das Netzwerk umfasst rund 300 Service-Center in 30 Ländern und 275.000 Lieferpunkte bei Einzelhändlern, Herstellern, E-Commerce-Händlern, Foodservice- und Logistikpartnern. Mit dieser beispiellosen Reichweite und seiner Expertise hat CHEP widerstandsfähige Lieferketten und eine Reihe von Services geschaffen, darunter im Bereich Transportkollaboration. Durch das Teilen von Transporten und Routen lassen sich effektiv Leerfahrten vermeiden, Kosten senken und die Umwelt schonen. CHEP Europa hat so im Jahr 2022 gemeinsam mit 240 Kunden 6,8 Millionen Kilometer an Leerfahrten auf 563 aktiven Transportrouten und damit 4.950 Tonnen CO2 Emissionen eingespart.

„Gerade in den letzten drei Jahren hat sich unsere einzigartige Reichweite durch unser großes, globales Netzwerk vielfach ausgezeichnet“, berichtet Kai Derda. „Wir bringen Hersteller, Händler und andere Akteure zusammen und schaffen Synergien für mehr Effizienz in der Lieferkette – und zum Nutzen unseres Planeten.“

Unternehmens-DNA Nachhaltigkeit
Seit 2020 geht CHEP einen Schritt weiter und hat sich der Strategie verschrieben, bis 2025 regenerative Lieferketten aufzubauen. Das bedeutet, „über Null hinauszugehen“ und dem Planeten und der Gesellschaft mehr zurückzugeben, als das Unternehmen für die Ausübung seiner Geschäftstätigkeit benötigt. Weitere Informationen sind zu finden unter: https://www.chep.com/de/de/sustainability

Über CHEP
CHEP trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf CHEP, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat CHEP durch das als „Pooling“ bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. CHEP hat sich zum Ziel gesetzt, einen positiven Beitrag für den Planeten und die Gesellschaft zu erbringen indem es Pionierarbeit für regenerative Lieferketten leistet. CHEP bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Das Unternehmen beschäftigt circa 11.700 Mitarbeiter wobei die Kraft der kollektiven Intelligenz durch Vielfalt, Integration und Teamarbeit fest als Wert verankert ist. Rund 360 Millionen Paletten, Kisten und Behälter sind im Besitz von CHEP, die auf ein Netzwerk von über 750 Service Centern verteilt sind. Diese unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group und operiert in circa 60 Ländern mit den größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa.
Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Thomas Scheufens
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 (0)221 93 571- 592
www.chep.com

Pressekontakt
HBI PR & MarCom
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Eine Partnerschaft, die hält: CHEP stellt Paletten für IFOY TEST DAYS 2023 zur Verfügung