StartseiteMaschinenbauLIGNA 2023: AMANDUS KAHL erhöht Energieeffizienz mit neuer Distamat-Technologie

LIGNA 2023: AMANDUS KAHL erhöht Energieeffizienz mit neuer Distamat-Technologie

Teilen

Neueste Storys von: LIGNA 2023: AMANDUS KAHL erhöht Energieeffizienz mit neuer Distamat-Technologie

Neuartige Pressensteuerung EAPR garantiert hohe Standzeiten

Die LIGNA steht für AMANDUS KAHL in diesem Jahr ganz im Zeichen der Energieeffizienz. Auf der Weltleitmesse der holzbe- und -verarbeitenden Industrie in Hannover präsentiert das Unternehmen vom 15. bis 19. Mai seine Anlagen für die Holzverarbeitung. Die Maschinen des Reinbeker Unternehmens garantieren dank der eigens entwickelten elektronisch-automatischen Pressensteuerung EAPR einen optimalen Betrieb mit geringem Personaleinsatz und hohen Standzeiten. Eine intelligente Spaltautomatik namens Distamat ermöglicht die exakte Einhaltung eines vorgegebenen Kollerspalts für optimale Produktionsergebnisse.

Seit Mitte der 1920er Jahre entwickelt AMANDUS KAHL Pelletpressen für verschiedenste Anwendungsgebiete. Mit ihrer zuverlässigen Mechanik sowie der individuellen Konfigurierbarkeit entsprechend den Kundenbedürfnissen können hohe Durchsatzleistungen von bis zu 12 Tonnen pro Stunde erreicht werden. Deshalb eignen sie sich besonders für die Holzverarbeitung. Zur LIGNA hat der Maschinenhersteller seine Presse 60-1500 im Gepäck und stellt das Thema Energieeinsparung und -effizienz in den Mittelpunkt seines Messeauftritts.

Für vor- und nachgelagerte Prozesse bietet AMANDUS KAHL verschiedene Anlagen zum Aufbereiten von Holzprodukten an. Das Zermahlen von Hackschnitzeln, Sägeresten und Hobelspänen übernimmt neben der Hammermühle vor allem die Kollermühle. Die Kollermühle ist durch ihre quetschend-reibende Mahlwirkung ideal auf die Zerkleinerung von eher feuchterer Biomasse abgestimmt. Dabei erreicht sie Durchsätze von wenigen Hundert Kilogramm bis zu über 40 Tonnen pro Stunde. Zum Trocknen und Kühlen kommen spezielle Bandtrockner und -kühler zum Einsatz, die das Endprodukt optimal kühlen und entfeuchten, bevor es an eine vollautomatische Abpackung gegeben wird.

Technologievorsprung durch EAPR und Distamat

Mit der automatischen Pressensteuerung EAPR greift AMANDUS KAHL das Megathema Industrie 4.0 in seinem Portfolio auf. Die EAPR ermöglicht den optimalen, automatischen Betrieb aller Flachmatrizen-Pressen aus dem Hause KAHL. Sie besteht aus einem Vor-Ort-Steuerschrank mit Touchpanel (TP) und intuitiver Software-Bedienoberfläche. Für mehr Energieeffizienz betrachtet AMANDUS KAHL so die gesamte Anlage und stattet alle Pelletpressen mit entsprechenden Schalt- und Regelsystemen aus. Auf Wunsch ermöglicht die maßgeschneiderte Software dem Anwender, die Presse, die Dosierschnecke, den Mischer, die zugehörigen Hilfsaggregate, bei Bedarf den Kühler sowie die jeweils vor- und nachgeschalteten Elemente jederzeit zu steuern und zu überwachen. Nach Vorgabe der Prozessparameter übernimmt die EAPR den vollautomatischen Betrieb inklusive Fehler- und Alarmmeldungen sowie Systemdiagnosen. Bei Problemen kann per Fernwartung auf das System zugegriffen werden.

Als weitere Option der automatischen Pressensteuerung hat AMANDUS KAHL mit der Distamat eine Spaltautomatik für einen im laufenden Betrieb stufenlos einstellbaren und konstanten Kollerspalt entwickelt. Der konstante Spalt zwischen Kollerrolle und Matrize ist eine wesentliche Voraussetzung für die Pelletqualität sowie einen stabilen Betrieb. Neben einer erhöhten Pelletqualität bietet das System einen hohen Automatisierungsgrad, der sich im Betrieb durch wegfallende Wartungsmaßnahmen, wie zum Beispiel das Nachstellen und Überprüfen des Kollerspalts, bemerkbar macht.

Weitere Inforationen zu den Funktionen und Möglichkeiten der KAHL-Maschinen erhalten Interessenten direkt am Messestand F57 in Halle 26.

Über AMANDUS KAHL

AMANDUS KAHL ist ein Maschinenbauunternehmen aus Reinbek in Schleswig-Holstein und die führende Schwesterfirma im Firmenverbund der KAHL Gruppe. Das Unternehmen ist in den vergangenen 145 Jahren kontinuierlich gewachsen und hat sich zu einem der international erfolgreichsten Unternehmen im Pelletpressenbau entwickelt. Mit seinen rund 500 Mitarbeitenden hat sich AMANDUS KAHL branchenweit einen Namen gemacht. Für den Hersteller im Bereich Schwermaschinenbau liegt der Fokus vor allem auf der Fertigung von Pelletpressen, Expandern, Extrudern, Trocknern und Kühlern. Der Großteil der Maschinen wird in der Futtermittel- und Biomasseindustrie eingesetzt, aber auch für die Verarbeitung recyclebarer Materialien. Darüber hinaus haben die chemisch-pharmazeutische Industrie und der Lebensmittelbereich in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen, sodass auch für diese Industrien passende Maschinen und Anlagen geliefert werden.

Firmenkontakt
AMANDUS KAHL GmbH & Co. KG
Nils Minow
Dieselstraße 5-9
21465 Reinbeck
+49 (0) 40 727-71-0
+49 (0) 40 727-71-100
web: https://www.akahl.com/de/

Pressekontakt
additiv – Eine Marke der additiv pr GmbH & Co. KG
Marius Schenkelberg
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
+49 2602 950 99 25
web: https://additiv.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Schlagzeilen dieser Pressemeldung

Weitere News

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Aktuelle Pressemeldungen zu LIGNA 2023: AMANDUS KAHL erhöht Energieeffizienz mit neuer Distamat-Technologie