Neue Studienergebnisse zu Holunder bei Corona PrNews24.com:

Artikel teilen

Neue Studienergebnisse zu Holunder bei Corona

Eignet sich Holunder zur Vorbeugung oder Behandlung von Corona?

Holunderbeeren oder Holunderbeerextrakte werden viele positive Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. So sollen sie unter anderem das Immunsystem stärken und gewisse antivirale Eigenschaften besitzen, wodurch sie zur Vorbeugung oder Linderung von Erkältungssymptomen beitragen können. Da viele Erkältungskrankheiten und auch die Grippe durch Viren verursacht werden, stellt sich die Frage, ob die in Holunderbeeren enthaltenen Inhaltsstoffe auch einen positiven Effekt bei einer COVID-19-Erkrankung haben.
Da die COVID-19-Pandemie noch vergleichsweise jung ist, gibt es bislang nur wenige wissenschaftliche Studien, die sich mit dem Effekt von Holunder auf eine Corona-Erkrankung beschäftigt haben. Eine erst 2023 veröffentlichte Studie(1) liefert jedoch interessante neue Hinweise.

In Vitro-Studie liefert interessante Ergebnisse zur Wirkung von Holunder bei COVID-19

In der Studie haben deutsche Wissenschaftler die antivirale Wirkung eines Extrakts aus Schwarzem Holunder auf die Aktivität von SARS-CoV-2-Viren untersucht. Es zeigte sich, dass der Holunderextrakt offenbar eine Wirkung bei verschiedenen Viren-Varianten (zum Beispiel Alpha, Beta oder Omikron) zeigt. Diese scheint darin zu bestehen, dass der virale Replikationszyklus nach dem Eindringen des Virus beeinträchtigt wird. Das könnte dazu führen, dass die Replikation des Virus in späteren Stadien gehemmt wird. Wenn das der Fall wäre, könnte Holunder eine potenzielle Ergänzung zur Behandlung einer COVID-19-Infektion sein.

Weitere Studien zu Holunder und seinem Potential notwendig

So vielversprechend sich die Ergebnisse dieser Studie lesen, muss jedoch gesagt werden, dass es sich hierbei um eine in vitro Untersuchung handelt. Das heißt, die Studie wurde an Zellen im Reagenzglas durchgeführt und nicht an Menschen. Letzteres ist jedoch zwingend erforderlich, um Aussagen über die antivirale Wirkung von Holunderextrakt auf eine Corona-Erkrankung beim Menschen treffen zu können. Bis dahin besteht also noch ein großer Forschungsbedarf, der in den nächsten Jahren erst gedeckt werden muss, bevor die Eingangsfrage nach der vorbeugenden oder symptomlindernden Wirkung von Holunder bei Corona tatsächlich beantwortet werden kann.

(1) Setz, C.; Fröba, M.; Große, M.; Rauch, P.; Auth, J.; Steinkasserer, A.; Plattner, S.; Schubert, U.: European Black Elderberry Fruit Extract Inhibits Replication of SARS-CoV-2. In Vitro. Nutraceuticals 2023, 3, 91-106. https://doi.org/10.3390/ nutraceuticals3010007.

Kontakt

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Neue Studienergebnisse zu Holunder bei Corona