StartseiteWirtschaft und FinanzenAusgezeichnete betriebliche Altersvorsorge: Auf die Strategie kommt es an

Ausgezeichnete betriebliche Altersvorsorge: Auf die Strategie kommt es an

Teilen

Neueste Storys: Ausgezeichnete betriebliche Altersvorsorge: Auf die Strategie kommt es an

Deutscher bAV-Preis 2023

München, den 24. Mai 2023 – Ausgezeichnete Konzepte für die betriebliche Altersvorsorge: Gleich zwei bayerische Unternehmen können sich über diese Auszeichnung freuen, die Ende April im Rahmen des Deutschen bAV-Preises vergeben wurde. Konzipiert und begleitet wurden beide Projekte von Achim Eigenschenk, Experte für betriebliche Altersversorgung und selbstständiger Finanzberater der Deutschen Bank.

Den furiosen ersten Platz belegte der Softwarehersteller Planisware (https://de.planisware.com/)aus München, während sich das in Gräfelfing ansässige Biotechnologieunternehmen ibidi (https://ibidi.com/content/42-headquarters-germany)über den dritten Platz freuen konnte. Die Auszeichnungen erfolgten in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ für innovative Konzepte der betrieblichen Altersversorgung.

Der Weg zum Erfolg: Die Entwicklung einer umfassenden Strategie
Eine erfolgreiche bAV-Unternehmensstrategie erfordert vor allem eines: eine systematische Herangehensweise. Unternehmen sollten im ersten Schritt eine Bestandsaufnahme durchführen, um zu verstehen, wo sie aktuell stehen und um die Bedürfnisse der Mitarbeitenden besser zu erkennen. Dabei sollten sie auch überprüfen, ob die aktuellen Regelungen einheitlich sind oder ob es Unterschiede bei den Zuschüssen und Lösungen gibt. Um hier einen umfassenden Überblick zu bekommen ist es für Finanzberater unerlässlich, strategisch mit der Unternehmensleitung zusammenzuarbeiten und sich eng mit den Verantwortlichen auszutauschen.

Investitionen im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge haben für Unternehmen eine Reihe von unschätzbaren Vorteilen. Neben der Attraktivität als Arbeitgeber zahlt die bAV auch darauf ein, sich eine gute Marktposition zu verschaffen oder durch zukunftssichere Vergütungskonzepte Stabilität in unsicheren Zeiten zu garantieren. „Mitarbeitende erwarten heutzutage eine aktive Rolle der Unternehmen in Bezug auf ihre Altersvorsorge. Dies betrifft insbesondere eine attraktive Bezuschussung und verständliche Informationen. Zudem benötigt man intelligente Plankonzepte, um die Investitionen in den Kapitalmarkt und die Verlässlichkeit der bAV in Einklang zu bringen“, so Achim Eigenschenk.

Interne Kommunikation ist das A und O
Damit die Mitarbeitenden die Angebote schätzen und sie auch in Anspruch nehmen, sollten Arbeitgeber ihre Teams umfassend informieren und hierfür regelmäßige Informationsveranstaltungen organisieren sowie individuelle Termine anbieten. Präsenztermine vor Ort sind hier empfehlenswert, um Fragen direkt beantworten zu können. Um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter auf dem gleichen Wissensstand sind, sollten nicht nur die Personalleitung, sondern sämtliche beteiligte Personen im Betrieb regelmäßig an diesen Veranstaltungen teilnehmen.

„Eine gute interne Kommunikation sollte bereits beim Onboarding-Prozess beginnen und am Ende der Probezeit erneut die Benefits darstellen“, so Achim Eigenschenk. Moderne Kommunikationswege wie Online-Plattformen können helfen, die bAV verständlich zu vermitteln und eine nutzerfreundliche Verwaltung zu gewährleisten. Eine klare und verständliche Kommunikation trägt somit maßgeblich dazu bei, dass die Mitarbeitenden die Bedeutung wahrnehmen und die Vorteile der betrieblichen Altersversorgung im Vergleich zu einer privaten Kapitalanlage wertschätzen.

Das Planisware-Konzept
Die Konzepte der diesjährigen Preisträger zeichnen sich durch individuelle Lösungen aus: Nach einer umfassenden Analyse wurde so für Planisware ein flexibles Benefit-Paket aufgesetzt, das von der Jury des Deutschen bAV-Preises als besonders wertvoll bezeichnet wurde. Das Unternehmen setzt auf eine betriebliche Versorgung, die „privat so nicht erhältlich ist“ und ruft seine Mitarbeitenden aktiv dazu auf, das auch nach außen zu kommunizieren. So fungieren die eigenen Mitarbeitenden als Markenbotschafter und tragen maßgeblich zum Image als attraktiver Arbeitgeber bei.

„Wir sind stolz, dass unser vielschichtiges Angebot auf so großes Interesse in der Belegschaft stößt und heute bereits von mehr als 50 Prozent der Mitarbeitenden genutzt wird“, so Claudia te Sligte, Leiterin Finanzen, HR und Administration bei Planisware Deutschland GmbH. „Wir möchten unseren Mitarbeitenden ein ganzheitliches Versorgungssystem anbieten, zu dem sie privat in dieser Form keinen Zugang hätten. Dazu zählen neben der betrieblichen Altersvorsorge als Teil eines dreigliedrigen Vorsorgekonzepts noch weitere Angebote wie etwa Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Mobilitätsangebote oder Vergünstigungen rund um den Arbeitsplatz.“

Das Paket baut auf einer früheren bAV-Lösung auf und ermöglicht es, die Vorsorgebeiträge des Arbeitgebers sowie die (zusätzlich hoch bezuschussten) Eigenbeiträge der Angestellten in eine Ansparrente oder Fondsrente mit einer individuell wählbaren Aktienquote zu investieren. Mitarbeitende können je nach ihrer Risikopräferenz und ihrem Anlagehorizont die für sie optimale Form wählen.

Das ibidi-Konzept
ibidi demonstriert eindrucksvoll, dass die langfristige bAV auch in dem dynamischen Gründungsumfeld von Start-ups optimal funktionieren kann. Das gründergeführte Biotechnologie-Unternehmen hat die betriebliche Altersvorsorge agil an den Bedarf seiner internationalen Mitarbeitenden angepasst und betont, dass sie innovativ und flexibel den ibidi-Spirit widerspiegelt.

„Für uns war es entscheidend, als Unternehmen mit allen Wertschöpfungselementen am Standort, unseren unterschiedlichsten Mitarbeiterinteressen gerecht zu werden. Die bAV sollte fair, flexibel und verlässlich sein. Das wurde nun ausgezeichnet: Was für eine Bestätigung“, so Iris Hauerwaas, Head of Human Resources bei ibidi GmbH.

Auch hier unterstützt die bAV die Mitarbeiterbindung, indem der Arbeitgeberbeitrag mit der Unternehmenszugehörigkeit steigt. Hierbei werden sowohl Geringverdiener als auch neue Angestellte mit speziellen Konzepten gefördert. Mitarbeitende können den Schwerpunkt beim Altersvorsorgesparen auf Sicherheit, Wachstum oder Chance legen. So gestaltet sich die ibidi-Altersversorgung nicht nur in der Wahl des Abrufalters (zwischen 62 und 85 Jahren) und der Auszahlungsform (Rente oder Kapital), sondern auch in den Anlagemöglichkeiten flexibel.

Der Deutscher bAV-Preis
Der „Deutsche bAV-Preis“ feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Seit 2013 prämieren das Beratungsunternehmen WTW und der Veranstaltungsmanager MCC alljährlich innovative und kreative bAV-Modelle, die sich besonders gut mit der Unternehmens- oder Personalstrategie vereinbaren lassen. Durch den Preis soll die bAV als zentrale Säule der Alterssicherung für ArbeitnehmerInnen in Deutschland gefördert und verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden.

Der unabhängigen Jury des Deutschen bAV-Preises gehören unter anderem folgende Experten an:
– Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge GmbH
– Dr. Claudia Picker, Leiterin HR Solutions Germany, Bayer AG
– Prof. Bernd Raffelhüschen, Professor für Finanzwissenschaft
– Marcus Wilhelm, Leiter Corporate Pensions, Airbus.

***

Bildmaterial können Sie hier herunterladen (https://we.tl/t-DdWr4DwUX0)

Achim Eigenschenk,
selbstständiger Finanzberater
Deutsche Bank AG
Promenadeplatz 15
80333 München
Tel.:089 / 8393 11-222
Mobil:01578 / 326 9999

Über Maisberger
Maisberger unterstützt Unternehmen aus Informationstechnologie, Telekommunikation, Industrie, HR/Weiterbildung und Beratung bei der strategischen Unternehmens- und Finanzkommunikation sowie der PR. Zum Leistungsspektrum gehören darüber hinaus Digital Communications, Change und interne Kommunikation, Employer Branding sowie systemisches Business Coaching. Das Unternehmen wurde 1989 gegründet. Zu den Kunden zählen deutsche und internationale Unternehmen wie Arval, Celonis, Cybereason, Haufe, Edenred, Orange Business Services, Universal Robots und VMware. Die Agentur gehört zu den Top 5 der eigentümergeführten IT/TK PR-Agenturen in Deutschland. Der Jahresumsatz 2021 lag mit 45 Mitarbeitern bei rund 4 Millionen Euro. International ist Maisberger über das Brands2Life Global Network mit Partneragenturen in Europa, Asien und den USA vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.maisberger.de

Kontakt
Maisberger GmbH
Maisberger GmbH
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 / 41 95 99 0
https://www.linkedin.com/in/achim-eigenschenk-892306255/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Schlagzeilen dieser Pressemeldung

Weitere News

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Pressemeldungen wie Ausgezeichnete betriebliche Altersvorsorge: Auf die Strategie kommt es an