StartseiteElektronik und TechnikRent a Cobot: Unilever testet Mietmodell der Bayer GmbH

Rent a Cobot: Unilever testet Mietmodell der Bayer GmbH

Teilen

Neueste Storys: Rent a Cobot: Unilever testet Mietmodell der Bayer GmbH

Mitarbeiterentlastung in der Palettierung

Wörnitz, den 27.06. 2023 – Cobot mieten statt kaufen: die Bayer GmbH & Co KG, ein erfolgreicher Spezialist für Automatisierung mit über zwanzig Jahren Erfahrung, bietet seit kurzem Cobots für den Bereich der Palettierung im Rahmen eines Mietmodells an. Damit besetzt das Unternehmen eine Nische im Markt für Automatisierungstechnik – denn Angebote dieser Art sind derzeit noch rar. Vermietet wird „KLAUS“, ein hochspezialisierter Cobot, der auf einem Basismodell des Roboterherstellers Yaskawa aufgesetzt wurde, standardmäßig mit einem Saug- bzw. Backengreifer ausgerüstet ist und auf den Einsatz kostspieliger Druckluft verzichten kann.

Uwe Kranz, Geschäftsführer bei Bayer, begründet die Portfolioerweiterung: „Viele Unternehmen, die eigentlich einen großen Unterstützungsbedarf in der Palettierung haben, zögern derzeit noch mit dem Einsatz von Cobots. Grund dafür sind sicherheitstechnische Bedenken, die sich jedoch beim Live-Einsatz vor Ort zumeist als unbegründet herausstellen. Diese Bedenken wollen wir mit der Möglichkeit, einen Cobot zu mieten, ausräumen – und damit potenziellen Anwendern die Chance geben, das große Potenzial, das in der Thematik liegt, in Zukunft zu nutzen.“ Das Mietmodell bezeichnet Kranz zugleich als einen wichtigen strategischen Schritt zur Neukundengewinnung. Denn wer einmal vom Cobot überzeugt ist, entscheidet sich häufig auch für eine dauerhafte Nutzung.

Miet-Cobot erstmals bei Unilever Heilbronn im Einsatz

Seinen ersten Einsatz hatte Miet-Cobot „KLAUS“ am Unilever Standort Heilbronn, wo Produkte für die Marke Knorr hergestellt werden. Dort hatte im April 2023 eine kurzfristige Umstrukturierung die Wartung einer der großen, automatisiert betriebenen Palettierstationen mit sich gebracht. Die Folge: für die Dauer von einer Woche mussten die fertigen Gebinde manuell palettiert werden. Während man in der Vergangenheit in solchen Fällen auf Zeitarbeiter setzte, entschied sich Unilever heuer zum ersten Mal für den Einsatz von Cobots. Den Ausschlag dafür gab die Möglichkeit, zwei Cobots für den benötigten Zeitraum anzumieten.

Dazu Unilever Projektingenieur Thomas Bittner: „Zu diesem Zeitpunkt hatten wir uns bereits wiederholt mit der Frage beschäftigt, ob sich der Einsatz von Cobots bei uns rechnet. Weil der monetäre Aufwand dafür jedoch nicht unerheblich ist, haben wir lange gezögert.“ Dass die Bayer Ingenieure jahrzehntelange Erfahrung im Automatisierungsbereich mit sich brachten und nur eine Stunde Fahrtzeit zwischen dem Bayer-Firmensitz in Wörnitz und dem Heilbronner Werk lag, habe die Entscheidung für den Cobot-Test zusätzlich leicht gemacht. Denn, so Bittner: „Je mehr Erfahrung jemand hat, desto schneller bringt er die Dinge zum Laufen. Wir haben schnell gemerkt: die Bayer Mitarbeiter wissen, was sie tun.“

Der Einsatz der Cobots in der Palettierung im Unilever Werk Heilbronn lief sogar so erfolgreich ab, dass derzeit darüber nachgedacht wird, die beiden Anlagen, die derzeit noch ohne Zentralpalettierung auskommen müssen, dauerhaft mit eigenen Cobots auszustatten.

Cobot-Mietmodell für maximale Flexibilität

Das Cobot-Mietmodell von Bayer sieht den Cobot-Einsatz alternativ im Einschicht-, Zweischicht- oder Dreischichtbetrieb vor. Im Mietpreis enthaltene Leistungen:

-Frühzeitige Risikobeurteilung – ggf. im Rahmen einer Vorort-Begehung
-Video basierte Einführung zu Funktionen sowie Sicherheitskriterien und Normen
-Vorabprogrammierung der Cobots am Bayer Standort Wörnitz – u.a. auf Basis vorab gelieferter Kartonagen, Gebinde, Palettierschemata, Produktmaße etc.
-An- und Abtransport sowie Aufbau
-Feintuning bzw. Nachprogrammierung vor Ort

Praktisch: Sollte sich der Mieter nach Ablauf des Mietverhältnisses zum Kauf des Mietobjekts entschließen, wird ein zuvor vereinbarter Prozentsatz des bis dahin gezahlten Mietzinses auf den Kaufpreis angerechnet.

Die Bayer GmbH & Co KG ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz im fränkischen Wörnitz und agiert seit 1999 als flexibler Industriepartner rund um die Bereiche Robotik, Engineering und 3D-Vermessung mit modernstem Laserscan-Equipment. Mit rund 50 Mitarbeitenden werden Unternehmen verschiedenster Branchen bei der Umsetzung ihrer Automatisierungsprojekte unterstützt. Von der Beratung und Planung über die Implementierung bis zur finalen Inbetriebnahme – und auch darüber hinaus. Bayer-Markenzeichen: Das „Bayer-360-Grad-Automatisierungssystem“. Es umfasst verzahntes Know-how, abgestimmte Prozesse und kurze Entwicklungszeiten.

Kontakt
Bayer GmbH & Co KG
Uwe Kranz
Industriestraße 14
91637 Wörnitz
0 98 68 / 98 77-0

Bayer, Produktion. intelligent. automatisieren.

Bildquelle: bayer-tech

Schlagzeilen dieser Pressemeldung

Weitere News

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Pressemeldungen wie - Rent a Cobot: Unilever testet Mietmodell der Bayer GmbH