Leistungsstarke Data-Protection-Technologie von Skyhigh Security ermöglicht den sicheren Einsatz von KI-Anwendungen

Das Skyhigh SSE-Portfolio bietet umfassenden Schutz im Zeitalter von Generativer KI für Anwendungen wie ChatGPT, Bing Chat, Jasper, Bard und You Chat

Paderborn, 28. Juni 2023 – Skyhigh Security unterstützt Unternehmen bei der sicheren Einführung von KI-Anwendungen (https://skyhighsecurity.com/secure-ai-apps) und schützt sensible, vertrauliche und geschäftskritische Informationen mit seinem führenden Security-Service-Edge-Portfolio (SSE) (https://www.skyhighsecurity.com/products/security-service-edge.html). Die Technologie von Skyhigh Security schützt Daten und stoppt Bedrohungen in der Cloud über alle Websites, Software-as-a-Service-Anwendungen (SaaS), Infrastructure-as-a-Service-Umgebungen (IaaS) und Schatten-IT hinweg – und das von einem einzigen, Cloud-nativen Enforcement Point aus.

Die dedizierte Skyhigh SSE-Plattform ist zukunftssicher und umfasst leistungsstarke Data-Protection-Policies, die direkt auf aktuelle und neu aufkommende KI-Apps angewendet werden können, um geschäftskritische Daten zu schützen. Skyhigh Security bietet außerdem die größte und präziseste Cloud-Registry mit mehr als 40.000 Cloud-Diensten, basierend auf einer detaillierten Sicherheitsbewertung anhand von mehr als 75 objektiven Kriterien. Die Skyhigh Cloud-Registry identifiziert schnell neue generative KI-Apps und den entsprechenden Risikograd für jede App.

Den globalen Telemetriedaten von Skyhigh Security aus dem ersten Halbjahr 2023 zufolge haben fast eine Million Nutzerinnen und Nutzer über Unternehmensinfrastrukturen auf ChatGPT zugegriffen. Die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer ist von Januar bis Juni um 1.500 Prozent gestiegen – ein Beweis für die beispiellose, unternehmens- und branchenübergreifende Dynamik und Akzeptanz generativer KI-Anwendungen. Aufgrund der Risiken von ChatGPT und ähnlichen KI-Apps suchen viele Unternehmen nach Wegen, den Schutz ihrer Daten zu gewährleisten und gleichzeitig eine produktive Nutzung der Technologien zu ermöglichen.

„Skyhigh Security hat es sich auf die Fahne geschrieben, Unternehmensdaten in SaaS-Anwendungen, wie ChatGPT und anderen generativen KI-Anwendungen, zu schützen“, erklärt Anand Ramanathan, Chief Product Officer bei Skyhigh Security. „Im Rahmen unserer Registry tracken wir derzeit mehr als 500 verschiedene KI-Cloud-Service-Anbieter – ein Anstieg von 130 Prozent seit Januar. Mit dem Skyhigh SSE-Portfolio profitieren Unternehmen von umfassender Transparenz und Kontrolle über diese Apps, schützen sensible Daten und arbeiten im Hinblick auf PCIDSS, HIPAA und GDPR Compliance-konform – und das alles mit einer ganzheitlichen Lösung. Wir geben unseren Kunden die passenden Tools dafür an die Hand.“

„Skyhigh Security ermöglicht es Unternehmen, durch den Einsatz von KI-Technologien ihre Produktivität zu steigern, Innovationen voranzutreiben und gleichzeitig Risiken zu reduzieren und geschäftskritische Daten zu schützen“, so Dan Meacham, CISO, Legendary Entertainment. „Bei Legendary Entertainment nutzen wir die Skyhigh Cloud-Plattform, um unseren Traffic in Zusammenhang mit generativer KI zu überwachen und zu verhindern, dass versehentlich personenbezogene Daten oder Geschäftsgeheimnisse hochgeladen oder manipulierte, bösartige Apps heruntergeladen werden. Sie bietet Transparenz darüber, wie sich die Workflows der verschiedenen KI-Tools und -Anwendungen in puncto Risikograd zueinander verhalten, sowie über die darin geposteten Datenmengen. Diese Transparenz ist für uns von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, unsere Produktivität zu steigern und gleichzeitig unsere Risiken effizient zu minimieren.“

Das Skyhigh SSE-Portfolio umfasst Skyhigh Cloud Access Security Broker (CASB), Skyhigh Secure Web Gateway (SWG), Skyhigh Private Access und weitere Produkte, die mit Data Loss Prevention (DLP) als Kernfunktion in die ganzheitliche Skyhigh Cloud-Plattform integriert sind. Unternehmen, die den Einsatz von KI-Anwendungen erlauben, profitieren dank CASB für Schatten-IT und SWG von leistungsstarker Data Protection, einschließlich:

– Transparenz über die genutzten KI-Anwendungen und deren entsprechende Risikograde. Dank Erkenntnissen zu Nutzungstrends erhalten Unternehmen mehr Kontrolle über ihre Daten.
– Kontrolle über die Menge an hochgeladenen/geposteten Daten, wodurch das Risiko eines ungewollten Zugriffs auf sensible Daten reduziert wird.
– Flexibilität in puncto Zugriffsmanagement: Unternehmen können den Zugriff auf KI-Anwendungen für alle Nutzerinnen und Nutzer oder nur den Zugriff auf riskante/spezifische KI-Anwendungen sperren und die Nutzung von KI-Anwendungen einschränken, indem sie sie nur ausgewählten Mitarbeitenden zugänglich machen.
– erhöhtem Sicherheitsbewusstsein im gesamten Unternehmen, indem Nutzerinnen und Nutzer für die Risiken von KI-Anwendungen sensibilisiert werden. Rufen Nutzerinnen und Nutzer entsprechende Sites auf, weisen Pop-ups sie darauf hin, keine sensiblen Daten zu teilen, und dass DLP aktiv ist.
– reduziertem Risiko durch automatisches Deaktivieren der Verlaufsfunktion von KI-Anwendungen, wie ChatGPT, und Löschen der Chats, sodass Unternehmensdaten nicht zum Anlernen des Systems verwendet werden können.
– Unterbinden des Kopierens/Einfügens sensibler Inhalte in KI-Anwendungen, wie ChatGPT, dank Skyhigh Web Isolation.
– Schutz vor dem Upload sensibler Daten in KI-Anwendungen, wie ChatGPT: DLP-Policies verhindern, dass sensible Daten wie Sozialversicherungsnummern, Kontonummern, geschütztes geistiges Eigentum, etwa Quellcode, und Namen von Mitarbeitenden oder Kundinnen und Kunden gepostet werden.

Am 11. und 13. Juli veranstaltet Skyhigh Security das Webinar „ChatGPT and AI: Embrace It or Fear It“ mit Cloud Security Architect Nate Brady (https://www.linkedin.com/in/nate-brady-974a902/). Interessierte Leserinnen und Leser, die mehr über die effektive und verantwortungsvolle Nutzung von KI- und Cloud-Diensten erfahren möchten, können sich hier (https://www.bigmarker.com/series/chatgpt-and-ai-embrace-it-or/landing_page?utm_bmcr_source=PR) für das Webinar anmelden.

Ressourcen:
– Landing Page: New AI applications? Meet tried and true data security (https://skyhighsecurity.com/secure-ai-apps)
– Blog: Adopt ChatGPT Without Putting Your Business-Critical Data at Risk (https://www.skyhighsecurity.com/about/newsroom/blogs/industry-perspectives/adopt-chatgpt-without-putting-your-business-critical-data-at-risk.html)
– Blog: ChatGPT: Friend or Foe? (https://www.skyhighsecurity.com/about/newsroom/blogs/industry-perspectives/chatgpt-friend-or-foe.html)
– Skyhigh Security for ChatGPT (https://success.myshn.net/Start_Here_with_Skyhigh_Security/Skyhigh_Security_Capabilities/Skyhigh_Security_for_ChatGPT)

Über Skyhigh Security
Skyhigh Security unterstützt Kunden beim Schutz ihrer weltweiten Daten. Das Unternehmen schützt Organisationen mit Cloud-nativen Security-Lösungen, die gleichzeitig datenzentriert und bedienfreundlich sind. Das marktführende Portfolio im Bereich Security Service Edge (SSE) geht weit über den Zugang zu Daten hinaus und rückt stattdessen die Datennutzung in den Mittelpunkt. Dies ermöglicht es Unternehmen, von jedem Gerät und jedem Standort aus effizient zusammenzuarbeiten, ohne Abstriche bei der Sicherheit in Kauf zu nehmen. Mehr dazu unter www.skyhighsecurity.com.

Firmenkontakt
Skyhigh Security
Tracy Holden
Ahornallee 9
33106 Paderborn

https://www.skyhighsecurity.com/en-us/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0) 9131 81281-25

Agentur

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren