Ivalua und CKS Consulting implementieren RFQ-Lösung beim CERN - PrNews24.com

Artikel teilen

Ivalua und CKS Consulting implementieren RFQ-Lösung beim CERN

Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen (https://www.ivalua.com/), und CKS Consulting, einer seiner langjährigen europäischen Implementierungspartner, haben bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) das Request for Quotation-Modul (RFQ Spot Bid) erfolgreich implementiert.

Nach einem umfassenden Ausschreibungsverfahren hat sich das CERN für Ivalua entschieden, da dessen Lösung seine Hauptanforderungen am besten erfüllt: Automatisierung von RFQ-Angebotsanfragen (Einholung von Angeboten von gelisteten und potenziellen Anbietern, Empfang und Bewertung von Angeboten), Sicherstellung der Einhaltung der Beschaffungsregeln des CERN, Integration mit CERN-Systemen und Gewährleistung einer ausgezeichneten Benutzererfahrung. Als Partner und Reseller von Ivalua war CKS Consulting der alleinige Ansprechpartner für das CERN-Projektteam und übernahm sowohl die Konfiguration der Plattform als auch ihre Integration in eine anspruchsvolle IT-Umgebung. Zudem unterstützte CKS Consulting die Change-Management-Maßnahmen.

„CKS und Ivalua statteten uns mit einer einfach zu bedienenden und effizienten Lösung aus, mit der wir die Prozesse für unsere Nutzer vereinfachen können“, erklärt Produktmanager Vlad Armeanu, der beim CERN für Procurement- und Supply-Chain-Business-Softwarelösungen zuständig ist. „Wir freuen uns, mit Ivalua und CKS Consulting ein neues Kapitel bei der Digitalisierung unserer Beschaffung aufzuschlagen.“

„CKS ist äußerst stolz darauf, gemeinsam mit Ivalua dem CERN, einer weltweit anerkannten, führenden Forschungseinrichtung, eine wertvolle Ressource bereitzustellen. Wir implementierten eine besonders flexible Lösung, die die aktuellen Anforderungen des CERN erfüllt und sich im Zuge der Digitalisierungs-Roadmap der Organisation nahtlos weiterentwickeln kann“, betont Pierre-Edouard Labbe, einer der Gründungspartner von CKS.

„Die Optimierung der Beschaffungsprozesse ist der entscheidende Schlüssel für die Steigerung der Effizienz, und wir freuen uns, die Funktionen der Ivalua-Plattform mit der Expertise von CKS zu verbinden, um damit das CERN in die Lage zu versetzen, seine digitale Transformation erfolgreich fortzusetzen“, erklärt Dan Amzallag, Chief Operating Officer (COO) von Ivalua.

Über CKS
CKS ist unabhängiges, spezialisiertes europäisches Beratungsunternehmen für die Beschaffung, das 2003 gegründet wurde und seine öffentlichen und privaten Kunden in drei Geschäftsbereichen unterstützt: strategische und operative Beratung, Dienstleistungen für Procurement BPO sowie die Implementierung von S2C- und P2P-Informationssystemen. CKS und Lysint, seine spezialisierte Tochtergesellschaft für technische Integration, sind seit mehr als 15 Jahren strategische Implementierungspartner von Ivalua. Die Verbindung der Beschaffungserfahrung funktionaler Experten zusammen mit den starken Integrationskompetenzen zertifizierter Integrationsprofis erlaubt es CKS, seine Kunden in allen Phasen eines Implementierungsprojekts zu unterstützen und ihnen Produkte und Dienstleistungen mit hoher Wertschöpfung zu bieten, auch nach dem Go-Live. Mehr dazu auf www.cks-consulting.com

Über das CERN
Das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung, besitzt eines der weltweit führenden Laboratorien für Teilchenphysik. Die Organisation mit Sitz in Genf befindet sich an der französisch-schweizerischen Grenze. Ihre Mitgliedstaaten sind: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Israel, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und das Vereinigte Königreich. Zypern, Estland und Slowenien sind assoziierte Mitglieder im Vorstadium einer Vollmitgliedschaft. Kroatien, Indien, Lettland, Litauen, Pakistan, Türkei und Ukraine sind assoziierte Mitglieder. Japan und die Vereinigten Staaten von Amerika haben derzeit einen Beobachterstatus, ebenso wie die Europäische Union und die UNESCO. Der Beobachterstatus der Russischen Föderation und des russischen Vereinigten Instituts für Kernforschung JINR wurde durch die Beschlüsse des CERN-Rates vom 8. März 2022 bzw. 25. März 2022 ausgesetzt.

Über Ivalua
Ivalua ist ein führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen. Die umfassende und durchgängige Plattform ermöglicht es Unternehmen, alle Ausgabenkategorien und alle Lieferanten effektiv zu verwalten, die Rentabilität zu steigern, die ESG-Performance zu verbessern, Risiken zu minimieren und die Produktivität der Mitarbeiter zu verbessern. Ivalua genießt das Vertrauen von Hunderten der weltweit angesehensten Marken und wird von Analysten als führendes Unternehmen anerkannt. Weitere Informationen unter https://de.ivalua.com . Folgen Sie uns auf LinkedIN (https://www.linkedin.com/company/ivalua) und Twitter (https://twitter.com/ivalua).

Firmenkontakt
Ivalua
Markus Leutert
De-Saint-Exupéry-Str.
60549 Frankfurt am Main
‭+44 20 3966 1942‬

Home

Pressekontakt
textstore – Agentur für Text und PR
Alexander Trompke
Schillerplatz
01309 Dresden
+49 351 3127338

START

Bildquelle: Ivalua

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Ivalua und CKS Consulting implementieren RFQ-Lösung beim CERN

PrNews24.com: Die Plattform für Pressemitteilungen und Pressemeldungen | Breite Präsenz garantiert: Ihre Pressemeldung auf über 50 Portalen wie: Ivalua und CKS Consulting implementieren RFQ-Lösung beim CERN