Chorkultur und Bildung in der Generationenkrise? - PrNews24.com

Artikel teilen

Chorkultur und Bildung in der Generationenkrise?

Die aktuelle Ausgabe von Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur – widmet sich im Schwerpunktthema dem Chornachwuchs und den Generationen Alpha, Z und Y.

„Eine frühzeitige Förderung von Kinder- und Jugendchören wäre entscheidend für die weitere Zukunft der Chormusik gewesen“, stellt das Chormagazin ‚Singendes Land‘ unter dem Hashtag #Hausgemacht in der aktuellen Magazin-Ausgabe fest.

„Chorvereine sollten sich vor Augen führen, dass die über Jahrzehnte vernachlässigte Aufgabe die Chorkultur vor Ort und in den rheinland-pfälzischen Regionen geschwächt hat. Es ist nun an der Zeit, das Potenzial des Chornachwuchses zu erkennen und gezielt zu fördern, um das Fortbestehen der Chorkultur im Land zu sichern.“ Mit ihrem Schwerpunktthema widmet sich die SiLa-Redaktion dem Anliegen und will auch dazu beitragen, das Verständnis für die aktuelle Generation Alpha und die vorhergehenden, jetzt Elterngenerationen, Y und Z zu verbessern.

Der darauf folgende Artikel beschreibt unter anderem den sehr verbesserungswürdigen Umgang der Chorvereine in der Öffentlichkeitsarbeit und zeigt auf, dass Kinder- und Jugendchöre – das Singen und Musizieren in Gemeinschaft – außerschulisch einen sehr wesentlichen, positiven Beitrag zur aktuellen Bildungsproblematik leisten können. Verantwortliche im Chorverband Westerwald bestätigen dies mit ihrem erfolgreichen Chorklassen-Projekt. Die SiLa-Redaktion führte dazu ein Interview mit Raimund Schäfer und Mario Siry.

Mit Unterstützung des Jugendforschers Simon Schnetzer versucht die Redaktion weiter, Antworten auf Fragen zu geben: Wer sind die Generationen XYZ oder aktuell die Generation Alpha? Wie sind ihre Wünsche, Verantwortungen und Herausforderungen, und wie kann man sie zum Chorsingen motivieren? Um die Zielgruppe, insbesondere die Generation Alpha der ab 2010 Geborenen, anzusprechen, ist es wichtig, sie besser kennenzulernen. Singendes Land trägt unter der Überschrift „Generation Kinderchor?“ dazu bei. Die Frage, wie man die Generation Alpha erreichen kann, ist bereits heute relevant und erfordert ein Umdenken, um auch die Erwachsenengenerationen Z und Y, die für die Chorlandschaft ebenso wichtig sind, medial zu erreichen. Simon Schnetzer betont: „Aus meiner Sicht ist das wichtigste Fazit aus der Forschung: Man ist schlecht damit beraten, sich an vermeintlichen Eigenschaften einer Generation zu orientieren. Besser ist es, die Alterszielgruppe direkt zu beteiligen, um herauszufinden, was den Menschen, auf die es ankommt, wirklich wichtig ist.“

Darüber hinaus bietet „Das Magazin zur Chorkultur“ Reportagen, Nachrichten, Mitteilungen aus den Chorvereinen in Rheinland-Pfalz sowie umfassende Tipps zu aktuellen Förderprogrammen für Chöre und Chorvereine in Rheinland-Pfalz und deutschlandweit. In der Rubrik „Recht und Steuern“ gibt der Fachanwalt für Arbeitsrecht, Sebastian Dormeyer, Hinweise zur Erfassung von Arbeitszeiten, die auch für Chorvereine und -verbände relevant sein können.

Die aktuelle Ausgabe 03/23 von „Singendes Land – Das Magazin zur Chorkultur“ ist ab dem 15. August im Papierformat im Shop unter https://singendesland.de/magazin erhältlich sowie als E-Book verfügbar.

Der Chorverband Rheinland-Pfalz – so alt wie das Grundgesetz
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 in Koblenz gegründet und feiert damit im Jahr 2024 seinen 75. Geburtstag, auch mit einem großen Chorfest am 15. Juni 2024 in Trier, zu deren Teilnahme der Verband alle Chöre landesweit einlädt. Mit mehr als 1.000 Chören sowie rund 60.000 Mitgliedern, davon rund 35.000 Choraktiven, ist er der größte Amateurmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf großen Landes-Chormusikverbänden in Deutschland.

Aufgaben und Serviceleistungen des Chorverbands:
Attraktivmachen des Chorsingens für die Menschen in Rheinland-Pfalz;
Fördern des Singens in Schulen und Kindergärten im Land;
Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie zur Qualifizierung von Chorleitern und Lehrern an allgemeinbildenden Schulen;
Anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Choraktive;
Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
Beraten von Choraktiven, Chorleitern sowie Chören und Chorvereinen in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
Öffentlichkeitsarbeit zu und das Fördern von chorkulturellen
Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung der Chorkultur im Land;
Unterstützen bei Medienproduktion wie CD oder Video sowie bei Promotion und Vertrieb als Teil der Öffentlichkeitsarbeit;
Bewusstmachen und Verankern der Chorkultur / des Chorsingens als sozialisierendes, für Bildung und Gesellschaft wichtiges Kulturgut im Land.

Dem Chorverband Rheinland-Pfalz ist stets an einer engen Zusammenarbeit und intensiven Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören gelegen. Gewählter Präsident des Chorverbands Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Kontakt
Chorverband Rheinland-Pfalz
Dieter Meyer
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
02631 8312696

Aktuell

Bildquelle: Foto: S. Mangold / A. Nußbaum

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Chorkultur und Bildung in der Generationenkrise?

PrNews24.com: Die Plattform für Pressemitteilungen und Pressemeldungen | Breite Präsenz garantiert: Ihre Pressemeldung auf über 50 Portalen wie: Chorkultur und Bildung in der Generationenkrise?