Kyocera verlängert FRIDURIT-Garantie - PrNews24.com

Artikel teilen

FRIDURIT-Produkte von Kyocera erfreuen sich steigender Nachfrage. Aufgrund hoher Zuverlässigkeit wird Garantie nun auf 24 Monate erhöht.

Kyoto/Mannheim, 18. August 2023. Die Lösungen der Marke FRIDURIT sind seit Jahrzehnten für ihre hervorragenden Eigenschaften bei der Behandlung von Abluft und Abwasser aus chemischen Laboren und Industrieprozessen bekannt. Kyocera ist von der Zuverlässigkeit und Langlebigkeit dieser Abluftwäscher und Abwasser-Neutralisationsanlagen so überzeugt, dass das Unternehmen ihre Gewährleistungsfrist mit sofortiger Wirkung von bislang 12 auf jetzt 24 Monate ab Lieferung verlängert.

FRIDURIT Abluftwäscher: kompakt und hoch effizient
FRIDURIT Abluftwäscher erzielen im Vergleich zu Geräten anderer Anbieter mit bis zu 97 Prozent besonders hohe Abscheidegrade säurehaltiger Luft. Dazu nutzen sie ein ausgetüfteltes Verfahren, bei dem die belastete Luft durch eine Kammer mit fein zerstäubter Waschflüssigkeit geleitet wird. Dieser Flüssigkeitsnebel vermischt sich ideal mit den Säureanteilen der Luft, bindet sie und lässt sich anschließend in größeren Tropfen abscheiden. Auf diese Weise reinigt ein FRIDURIT Abluftwäscher bis zu 1.800 Kubikmeter Abluft pro Stunde.

Diese Vorteile spielen die Abluftwäscher in Laboranwendungen, aber auch in Fertigungsumgebungen aus, etwa bei der Oberflächenbehandlung von Glas, in der Kunststoffverarbeitung oder unter Reinraumbedingungen in der Halbleiterfertigung. Die Geräte arbeiten dezentral, ressourcenschonend und wartungsfreundlich. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise können sie selbst unter beengten Platzverhältnissen – etwa integriert in Laborabzüge eingesetzt werden.

Mit den FRIDURIT Abluftwäschern lassen sich korrosive und/oder gesundheitsgefährdende Gase zügig und unmittelbar an ihrem Entstehungsort eliminieren, bevor sie Menschen und Bausubstanz schädigen oder Fertigungsprozesse beeinträchtigen.

FRIDURIT Neutralisationsanlagen: sicher und leicht integrierbar
Werden die FRIDURIT Abluftwäscher mit ihrem Schwesterprodukt kombiniert, den FRIDURIT Abwasser-Neutralisationsanlagen, erzeugen Produktionsprozesse somit weniger kritische Endstoffe, die sich einfach entsorgen lassen – übrig bleiben etwa vor allem Salze und Wasser.
Die Anlagen spielen eine wesentliche Rolle dabei, Fertigungsumgebungen umweltverträglicher zu machen. Dazu überzeugen die Neutralisationsanlagen durch ihr innovatives Misch-Pump-Aggregat und ihre schlauchlose Zuführung von Dosierchemikalien und setzen in punkto Sicherheit Maßstäbe.

Dank der jahrelangen Erfahrung in der Herstellung von Abwasserneutralisationslösungen bietet Kyocera sowohl kompakte und leicht integrierbare Neutralisationsanlagen als auch passendes Zubehör wie Hebeanlagen und Pufferbehälter an. So ist das Unternehmen auch in der Lage, individuelle Lösungen kostengünstig umzusetzen.

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Bereits seit über 50 Jahren ist Kyocera in Europa erfolgreich. Von seinem europäischen Hauptsitz in Esslingen am Neckar betreibt die KYOCERA Europe GmbH 26 Standorte inkl. Produktionsstätten, wobei die Produktpalette von Feinkeramik-, Elektronik-, Automobil-, Halbleiter- und optischen Komponenten bis hin zu Industriewerkzeugen, LCDs, Touch-Lösungen, industriellen Druck-Komponenten, Solarsystemen und Konsumgütern wie Küchen- und Büroartikeln reicht.

KYOCERA Europe GmbH ist ein Unternehmen der KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto/Japan, einem weltweit führenden Anbieter von Halbleiter-, Industrie- und Automobil- sowie elektronischen Komponenten, Druck- und Multifunktionssystemen sowie Kommunikationstechnologie. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 45 Jahren Branchenfachwissen. Die Kyocera-Gruppe umfasst 297 Tochtergesellschaften (31. März 2023). Mit etwa 81.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2022/2023 einen Netto-Jahresumsatz von rund 13,87 Milliarden Euro.

Auf der „Global 2000“-Liste des Forbes-Magazins für das Jahr 2023 belegt Kyocera Platz 671 und zählt laut Wall Street Journal zu den „The World’s 100 Most Sustainably Managed Companies“. Im zweiten aufeinanderfolgenden Jahr wurde Kyocera für den Nachhaltigkeitsindex (Asia-Pacific) von Dow Jones qualifiziert und bereits zum siebten Mal von Clarivate als „Top 100 Global InnovatorTM 2023“ als einer der weltweiten Innovationsträger anerkannt.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 685.000 Euro pro Preiskategorie).

Firmenkontakt
KYOCERA Europe GmbH
Andrea Berlin
Fritz-Müller-Straße 27
73730 Esslingen
0711/93 93 48 96
+49 (0)151 16 33 07 93
www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Hannah Lösch
Friedenstraße 24
81671 München
089/2050 – 4116
www.serviceplan.com/de/landingpages/serviceplan-pr-content.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Kyocera verlängert FRIDURIT-Garantie