Pioniere der kreativen KI: „Die Kleine Heldin“ Kinderbuch

Teilen

Sind mit generativer KI erstellte Bücher tatsächlich „seelenlos“? Viele Menschen glauben das. Doch dieses Kinderbuch beweist das genaue Gegenteil.

In einer Zeit, in der die Schriftstellerei und das Verlagswesen einen unaufhaltsamen Wandel erleben, präsentiert „Die Kleine Heldin“ ein wegweisendes Beispiel dafür, wie generative künstliche Intelligenz in Kunst und Literatur gewinnbringend eingesetzt werden kann. Und das, ohne dass man befürchten müsste, dass sich die Menschheit dabei auf eine Dystopie zubewegt, sondern im Gegenteil.

Das Herzstück dieses außergewöhnlichen Projekts ist die neunjährige Erzählerin Leyya. Obwohl sie Schwierigkeiten hat, in der Schule aufzupassen, wurde sie von Gleichaltrigen frühzeitig dafür gefeiert, dass sie die besten Geschichten erzählen kann. Ihr Vater erkannte ihr ungewöhnliches Talent und unterstützte ihre Kreativität. So wurde sie zur Co-Autorin dieses Kinderbuchs. Leyya zeichnet mit kindlicher Fantasie die Charaktere und entwickelt die fesselnde Handlung. Unterstützt wird sie dabei von Tobi als Buchdesigner und Editor sowie einfühlsamem Mentor, der ihre Begeisterung für Geschichten teilt. Ihr Vater hilft dabei, die letzten Nuancen auszuarbeiten und die Verbindung zwischen Leyyas Träumen und der literarischen Realität herzustellen.

Die erste textliche Rohfassung des Werkes wurde von Tobi verfasst, um anschließend mithilfe der beeindruckenden KI-Technologie von Open AIs ChatGPT verfeinert zu werden. Das Ergebnis: Eine Erzählung, die den einzigartigen Stil und die magische Welt des großen Otfried Preußlers widerspiegelt, und dabei die individuelle Handschrift von Leyya trägt. Aber nicht nur die Worte, sondern auch die Bilder in „Die Kleine Heldin“ erzählen eine zauberhafte Geschichte. Tobi komponierte mithilfe von Midjourney und Photoshop eindrucksvolle Illustrationen, die den Lesern die faszinierende Reise der Helden bildlich vor Augen führen und zum Träumen anregen.

Der erste Teil, mit dem Titel „Die Zauberwelt und die Stadt der Drachenreiter“, nimmt die Leser mit auf eine Reise voller Geheimnisse, Freundschaft und unerwarteter Wendungen. Hier erwachen Drachen und geheimnisvolle Elementarmagie zum Leben und mit deren Hilfe bewahren die Helden ihre Zauberwelt vor einer düsteren Bedrohung. Leyyas fantasievolle Welt wird lebendig, in der Kinder zu Helden werden und für das Gute kämpfen. Die sympathischen Charaktere und die liebevoll gestaltete Umgebung entfalten sich vor den Augen der Leser, während die Helden mutig gegen die Dunkelheit ankämpfen und ihre einzigartigen Stärken für das Wohl der Gemeinschaft einsetzen. Die Erzählkunst dieses Buches verspricht ein unvergessliches Leseerlebnis für junge und junggebliebene Leser gleichermaßen.

„Die Kleine Heldin“ ist nicht nur ein Buch, sondern ein Manifest für die Zukunft der literarischen Schöpfung. Es zeigt auf beeindruckende Weise, wie menschliche Kreativität und künstliche Intelligenz Hand in Hand gehen können, um ein Werk von erstaunlicher Tiefe und Schönheit zu erschaffen.

Aktuell ist „Die Kleine Heldin“ über Amazon Kindle Direct Publishing erhältlich, sowohl als E-Book als auch in einer brandneuen Taschenbuchausgabe. Die Autoren suchen nun nach einem geeigneten Verlag, um die gebundene Ausgabe zu realisieren und die Abenteuer der kleinen Helden in die Welt zu tragen.

Weitere Informationen über „Die Kleine Heldin“ sowie fesselnde Bilder aus der Zauberwelt von Leyya sind auf der offiziellen Website des Projekts verfügbar: https://www.kleine-heldin.net

„Die Kleine Heldin“ ist ein einzigartiges Buchprojekt, das die kreative Fantasie einer neunjährigen Erzählerin, mithilfe von innovativer KI-Technologie und künstlerisch realisiert durch einen erfahrenen Kreativen, in eine bezaubernde literarische Welt verwandelt. Das Buch entführt die Leser in die Zauberwelt von Leyya, der Feuerwächterin mit ihrem Elementardrachen Fi-Lung, in der Freundschaft und Teamwork, Abenteuer und die Macht des Guten im Mittelpunkt stehen. Die einnehmende Geschichte und die beeindruckenden Illustrationen machen „Die Kleine Heldin“ zu einem unvergesslichen Leseerlebnis für alle Altersgruppen.

Firmenkontakt
OSS°
Tobias Kredel
Gazellenkamp 82
22529 Hamburg
0176 – 314 70 911
https://www.kleine-heldin.net

Pressekontakt
Agent & Partner
Boris Ahlenstorf
Am Elisabethgehölz 7
20535 Hamburg
040 – 60 94 47 62
https://www.kleine-heldin.net

Bildquelle: Bild: Midjourney / Copyright Tobias Kredel

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade die Pressemitteilung - Pioniere der kreativen KI: „Die Kleine Heldin“ Kinderbuch