BANTLE 3D ergänzt Fertigung durch Mikro-3D-Druck mit microArch S240 von BMF

Teilen

Der 3D-Fertigungsspezialist BANTLE 3D in Fluorn-Winzeln bearbeitet Metall und Kunststoff mit modernen Verfahren. Ab sofort erhalten die Kunden auch hochpräzise Mikroteile aus einem 3D-Drucker von Boston Micro Fabrication (BMF), führender Anbieter von fortschrittlichen Fertigungslösungen für Anwendungen, die ultrahohe Präzision erfordern. Der microArch S240 beruht auf dem patentierten Verfahren der Projektionsmikro-Stereolithografie (PµSL) von BMF. Damit lassen sich Versuchs- und Kleinserienteile mit höchster Auflösung, Genauigkeit und Präzision herstellen.
Als Andy Bantle 2020 in die Selbständigkeit startete, hatte er ein klares Ziel vor Augen: „Wir wollen unseren Kunden die Vorteile der 3D-Bearbeitungstechnologien von der Konstruktion und CAM-Programmierung über Automatisierung, Betriebsmittel- und Vorrichtungsbau bis zur Drei- und Fünfachsbearbeitung erschließen“, sagt der Jungunternehmer. Inzwischen beschäftigt er zehn Mitarbeiter, bietet Dienstleistungen von Entwicklung bis Fertigung an aktuellen Fünfachs-Bearbeitungszentren, einem Dreh-Fräszentrum, im Lasersintern und Qualitätsprüfungen an einer 3D-Koordinaten-messmaschine an.

Nun ergänzt Bantle3D das Portfolio durch mikropräzisen 3D-Druck mit einem microArch S240 System von BMF. „Damit lassen sich in drei Tagen Prototypen herstellen, auf die man drei Monate warten muss, wenn sie wie üblich im Hochpräzisions-Spritzguss produziert werden“, berichtet Andy Bantle. In einem Bauraum von 100 x 100 x 75 Millimetern stellt er aktuell 250 Mikrobauteile von einem Millimeter Umfang in einem Arbeitsgang her. Nach einem Spontankauf auf der vergangenen Fachmesse Formnext in Frankfurt und der Installation durch BMF konnte er mit dem flexiblen 3D-Drucker und den verschiedenen Materialien ein halbes Jahr Erfahrungen sammeln.

Viele Parameter von Druckgeschwindigkeit bis Materialverteilung lassen sich aufgabenspezifisch anpassen, um die Werkstücke in optimaler Qualität zu drucken. Der vorhandene Kundenstamm reagiert begeistert. „Wir sind der einzige Anbieter in Süddeutschland für Mikroteile aus dem microArch S240“, sagt Andy Bantle. „Das spricht sich bei Kunden aus der Elektronik, Kosmetik, Medizin- und Labortechnik schnell herum.“ Für rund drei Wochen ist der mikropräzise 3D-Drucker nun mit einem interessanten Großprojekt ausgelastet: „Rund 200 verschiedene Bauteile einer kompletten mechanischen Armbanduhr werden gedruckt und nachbearbeitet“, freut sich Andy Bantle. Er denkt bereits an den weiteren Ausbau seines erfolgreichen Fertigungsunternehmens. Dafür fehlt allerdings der Platz, der in den kommenden Jahren mit einem Neubau geschaffen werden soll.

Über BMF – Boston Micro Fabrication
Boston Micro Fabrication (BMF) ermöglicht hochpräzisen 3D-Druck von Bauteilen im Mikromaßstab, die etwa in Gesundheitswesen, Biowissenschaften, Elektronik und Maschinenbau verwendet werden. Mit der firmeneigenen PμSL-Technologie (Projektionsmikro-Stereolithografie) produzieren die Drucker des microArch-Systems sehr genaue und präzise hochauflösenden 3D-Drucke für die Produktentwicklung, Forschung und industrielle Kleinserien. BMF wurde 2016 gegründet und betreibt Niederlassungen in Boston, Shenzhen, Chongqing und Tokio sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in San Diego. Für weitere Informationen über BMF besuchen Sie bitte www.bmf3d.com oder folgen Sie dem Unternehmen auf LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/bostonmicrofab/.

Firmenkontakt
BMF Precision Inc.
Laura Galloway
8 Mill and Main Suite 310
MA 01754 Maynard
(001)(978) 637-2050
Web: www.bmf3d.de

Pressekontakt
hightech marketing e.k.
Dr. Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
+49 89 459 11 58 11
Web: http://www.hightech.de

Bildquelle: BMF Precision Inc.

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

Sie lesen gerade die News mit dem Thema - BANTLE 3D ergänzt Fertigung durch Mikro-3D-Druck mit microArch S240 von BMF