Gewerbeabfall Berlin

Tonne, Entleerung und Entsorgung

Berlin, 28. September 2023. Laut Gewerbeabfallverordnung sind Gewerbetreibende dazu verpflichtet, bestimmte Abfälle getrennt voneinander zu sammeln und zu entsorgen. Dazu gehören auch Wertstoffe wie Papier, Metall, Kunststoff, Folien, Styropor und Textilien. Damit Unternehmen nicht viele verschiedene Mülltonnen aufstellen müssen, gibt es bei DINO Containerdienst Berlin die Gewerbeabfalltonne (https://www.dino-container.de/sonderleistung/gewerbeabfalltonne/). Diese kann mit sämtlichen vorher genannten Abfällen befüllt werden und erspart damit viel Zeit und Geld. Erhältlich ist die Gewerbeabfalltonne für den Großraum Berlin und in zwei unterschiedlichen Größen: 240 Liter Volumen und 1.100 Liter Volumen. Ein großer Vorteil bei DINO ist die kostenlose Anlieferung und Abholung der Gewerbeabfalltonne. Während des Mietzeitraums ist auch keine Mietgebühr zu entrichten. Es wird lediglich nach Entleerung abgerechnet.

Leerungsrhythmus und Kosten

Da lediglich die Leerung der Gewerbeabfalltonne bei DINO verrechnet wird, kann man die Kosten vorher fix bestimmen und profitiert von diesem „all-inclusive“ Angebot. Den Rhythmus für die Entleerung kann man frei wählen, entweder jede Woche oder alle 14 Tage oder alle 4 Wochen. Damit bestimmt man die laufenden Kosten für die Gewerbeabfalltonne selber und muss keine laufenden Mietgebühren entrichten. Selbstverständlich bleibt die Tonne aber Eigentum der DINO Containerdienst Berlin GmbH.

Zur Entleerung muss man die Gewerbeabfalltonnen bis 6 Uhr an den Straßenrand befördern. Mithilfe der Rollen an der Unterseite der Tonnen ist dies kein Problem.

Keine Überfüllung und keine Nassabfälle

Die zwei wichtigsten Regeln bei der Entsorgung von Gewerbeabfall lauten: Nassabfälle gehören nicht in die Gewerbeabfalltonne und diese darf man auch nicht überfüllen. Vor allem bei Restaurants und Lebensmittelproduzenten fallen Speisereste, Öle und Fette als Abfall an. Diese stellen ein Entsorgungsproblem dar, dass nicht mit der Gewerbeabfalltonne gelöst werden kann. Daher nimmt DINO auch keine Aufträge von Restaurants oder Lebensmittelbetrieben an.

Was darf mit der Gewerbeabfalltonne entsorgt werden… Und was nicht!

Wie Eingangs erwähnt dürfen Textilien, unbehandeltes Holz, Metalle, Papier, Kartonagen, Styropor, Folien und Kunststoffe in die Gewerbeabfalltonne eingefüllt werden. Neben flüssigen Abfällen und Nassabfällen dürfen auch folgende Abfälle NICHT in die Gewerbeabfalltonne: Teerpappe, Eternit, Farb- und Lackeimer, Windeln, Krankenhausabfälle, Autoreifen, Batterien, Elektroschrott, Bauschutt, Druckgasbehälter, Grün- und Marktabfälle, Biomüll, Restmüll etc.

Wer darf die Gewerbeabfalltonne anfordern?

Wie der Name schon beinhaltet, können lediglich Gewerbetreibende die Tonne bestellen. Dazu gehören Gewerbe-, Industrie- und Handwerksbetriebe, freie Berufe und sonstige Betriebe. Für Privatpersonen gilt das Angebot leider nicht.

Entsorgung mit DINO

Der Entsorgungsbetrieb DINO Containerdienst ist ausschließlich in Berlin tätig und kann somit auch keine Anfragen von außerhalb der Bundeshauptstadt annehmen. Als unabhängiger Betrieb agiert DINO immer mit Fokus auf maximale Kundenzufriedenheit und nimmt Feedback gerne an. Auf dessen Basis werden sämtliche Leistungen des Unternehmens laufend optimiert. Somit bleibt man flexibel und immer am Puls der Zeit, damit Kunden genau die Services erhalten, die sie sich erwarten.

Das Abfallentsorgungsunternehmen DINO Containerdienst Berlin GmbH offeriert Containerservices für Firmen und Privatpersonen. Seit Jahren ein etablierter Containerdienst in Berlin mit eigenem Recyclinghof. Containerservice mit günstigen Pauschalpreisen, welche alle wichtigen Kosten beinhalten und somit einen fixen Preis garantieren.

Kontakt
DINO Containerdienst Berlin Gmbh
Cecilia Marrero
Miraustr. 35
13509 Berlin
030/430 9403

Containerdienst Berlin

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren