Neuer T-Muldengriff von EMKA: Höchste Sicherheit und maximaler Bedienkomfort

Verschlusstechnik mit System

Komfortabel und funktionell – der neue T-Muldengriff von EMKA bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Durch sein flächenbündiges Design und die vorteilhafte Griffgröße ist er prädestiniert für Klappen, Deckel und Türen von Baumaschinen, Aufliegern, Generatoren oder Caravans. Der Verschluss ist äußerst robust, ermöglicht eine hohe Dichtungs-Kompression und ist absolut staub- und wasserdicht.

Der neue T-Muldengriff von EMKA vereint viele Vorteile in sich. Schloss und Griff sind in der Tür versenkt und bilden so einen flächenbündigen Abschluss. Gleichzeitig ist er sehr robust und damit auch für Bereiche geeignet, in denen hohe Kräfte beim Ent- und Verriegeln auftreten. Beispiel Baufahrzeuge im rauen Einsatz: Wo herkömmliche Griffe an oftmals sehr festsitzenden Klappen und Deckeln versagen, lassen sich diese mit dem neuen T-Muldengriff selbst bei grober Verschmutzung leicht öffnen. Aufgrund der komfortablen Größe sind die Griffe dabei sogar mit Handschuhen bedienbar. Auch Deckel und Klappen von Werkzeugkästen und -boxen, die an Lkw-Trailern montiert sind, lassen sich mit der neuen Verschlusslösung platzsparend verriegeln. Darüber hinaus eignen sich die T-Muldengriffe für Notstromaggregate und Generatoren, die der Witterung ausgesetzt sind. Die Verschlüsse sind für die Schutzart IP 69K ausgelegt und bieten damit die höchste Sicherheit gegen das Eindringen von Staub, Schmutz und Wasser.

Neuentwicklung steigert Bedienkomfort und Flexibilität
Der T-Muldengriff besteht aus einer Kunststoffmulde und einem Griff aus Zinkdruckguss. Er ist durch sein geringes Gewicht von circa 500 g als leichte Ausführung auch besonders für den mobilen Einsatz, zum Beispiel im Bereich Transport und Logistik, geeignet. Das branchentypische Lochbild und die Vielzahl an verfügbaren Schließmitteln ermöglichen einen vielseitigen Einsatz. Zum Öffnen wird der T-Griff nach dem Entriegeln nach vorne geklappt und anschließend um 90° gedreht. Beim Ausklappen des Griffes wird gleichzeitig die Dichtungs-Kompression an der Klappe zurückgenommen, sodass sich die anschließende Drehbewegung am Griff sehr komfortabel ausführen lässt. Mit einem Kompressionshub von 6 mm statt der üblichen 4 mm wird sowohl die Handhabung für den Benutzer durch eine geringere Handkraft deutlich erleichtert als auch eine bessere Abdichtung erreicht. Mit der neu integrierten Push-to-Close-Funktion wird der Bedienkomfort noch einmal deutlich gesteigert. Nach dem Ausklappen des Griffes kann der Schlüssel direkt wieder in der Verschluss-Position gebracht und abgezogen werden. Zum späteren Verschließen der Klappe ist dann kein erneuter Schlüsseleinsatz notwendig, sondern der Griff kann zum Verschließen einfach wieder in die Mulde geklappt werden. Der Verschlusshaken rastet selbsttätig ein. Erst für das erneute Öffnen wird wieder ein Schlüssel benötigt. Zusätzliche Sicherheit bieten Vorhangschlösser oder Zollschnüre zur Befestigung von Zollplomben, die einfach an der dafür vorgesehenen Öse befestigt werden können. Auf Anfrage lässt sich der T-Muldengriff auch mit einem Drehfallenschloss kombinieren. Er ist für alle gängigen Türstärken geeignet und kann mit verschiedenen Rundzylindern und Schließungen ausgestattet werden. Die dazu erforderliche variable Schließzylinderaufnahme wurde zum Patent angemeldet. EMKA bietet den Kunden somit ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Produktwahl in Kombination mit gesteigertem Bedienkomfort und maximaler Sicherheit.

Über EMKA
Die EMKA GRUPPE ist Weltmarktführer für Verschlüsse, Scharniere und Dichtungen für den Einsatz in Schalt- und Steuerungsschränken. Dabei agiert das Unternehmen seit über 40 Jahren branchenübergreifend in den Feldern Industrie (Schaltschrankbau, Kälte- und Klimatechnik, Maschinenbau) und Transport (Schienen- und Nutzfahrzuge, Reisemobile etc.) mit konventionellen und elektronischen Verschlusslösungen. Das Gesamtsortiment umfasst 30.000 Artikel, die an zehn Fertigungsstandorten in Deutschland, Frankreich, England, Spanien, Bosnien, Serbien, China, Indonesien und Indien entwickelt, gefertigt, veredelt und montiert werden. In einem der zwei neuen Werke in Bosnien stellt das Unternehmen jährlich rund 900 Formen für Spritzguss und Druckguss her – sowohl für den internen Einsatz als auch für externe Kunden. Mit 2.100 Mitarbeitern bedient EMKA über 36.000 Kunden in 60 Ländern. 2022 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. EMKA ist Experte im Gießen von Edelstahl, für Zink- und Aluminium-Druckguss und im Spritzen von Hochleistungs-Kunststoffen sowie im Extrudieren von Gummi- und Kunststoffprofilen. Für eine einzigartige Fertigungstiefe sorgen außerdem das eigene Stanzen, Biegen, Drehen, Fräsen, Oberflächenbeschichten oder -pulvern sowie die Endmontage der Produkte des modular aufgebauten Programms. Für die Realisierung individueller Kundenlösungen steht bei EMKA ein erfahrenes Team von Designern, Entwicklern und Konstrukteuren bereit. Das Unternehmen setzt Maßstäbe bei Qualität, Fertigungstiefe, Lieferperformance und Innovationen. EMKA: Verschlusstechnik mit System.

Firmenkontakt
EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG
Dr. Ralf Kloth
Langenberger Straße 32
42551 Velbert
+49 (0) 20 51-273 337
+49 (0) 20 51-273 112
www.emka.com

Pressekontakt
additiv Eine Marke der additiv GmbH & Co. KG
Niklas Kroth
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
+49 (0) 2602 – 90509928
www.additiv.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren