Fokus KI in NRW – Neue Wege für Bildung und Innovation- PrNews24.com

Artikel teilen

Fokus KI in NRW – Neue Wege für Bildung und Innovation

Presseeinladung zum Neujahrsempfang des Fördervereins WISSENschaf(f)t SPASS und des Deutschen Museums Bonn am 31. Januar 2024

Die Industrie in unserer Region verändert sich. Kaum ein Monat vergeht ohne die Ankündigung eines weiteren Global Players, seinen Standort im Rheinland ins Ausland zu verlegen oder ganz zu schließen. Auch der industrielle Mittelstand in unserer Region droht zunehmend den Anschluss an den technologischen Fortschritt zu verlieren. Im schulischen Bereich und in der beruflichen Ausbildung geht die dynamische Entwicklung in der Digitalisierung und den Anwendungsbereichen Künstlicher Intelligenz ebenso mit wachsenden Herausforderungen einher. In all diesen Bereichen braucht es frische Ideen und gemeinsame Anstrengungen, um zukunftsfähig zu bleiben.

Mit seiner Weiterentwicklung zum Forum für Künstliche Intelligenz und zur „digitalen WissensWerkstatt“ in NRW setzt das Deutsche Museum Bonn (https://www.deutsches-museum.de/bonn) diesbezüglich Maßstäbe. Projektförderungen des Landes NRW, des LVR und privater Förderer in Höhe von insgesamt rund 6 Mio. Euro haben das Fundament dafür geschaffen, das Deutsche Museum Bonn erfolgreich zu einem wahren Leuchtturm für KI-Kommunikation und Innovation „made in NRW“ zu entwickeln.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, bei unserem gemeinsamen Neujahrsempfang, der am Mittwoch, 31. Januar 2024 im Deutschen Museum Bonn stattfindet und von der Rundfunkjournalistin Steffi Neu moderiert wird, mit uns darüber zu sprechen. Bei dieser Veranstaltung erwarten wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche hochrangige Vertreter der regionalen Wirtschaft, Politik und Forschung, die sich bei diesem Anlass über die neuesten Projekte des Fördervereins sowie die aktuelle Lage des Deutschen Museums Bonn informieren.

Denn leider ist die Finanzierung des Deutschen Museums Bonn über die Projektphase hinaus nach wie vor nicht gesichert und es besorgt uns zunehmend, dass dieser wichtigen und wegweisenden Einrichtung der millionenschweren Investitionen zum Trotz nach wie vor die Schließung im Jahr 2025 droht. Wir würden uns freuen, Sie bereits im Vorfeld des Empfangs zu einem Pressegespräch begrüßen zu können.

Wir freuen uns auf Ihre Zusage bis zum 30. Januar 2024 per E-Mail an geschaeftsstelle@wissenschaft-spass.de.

Mit freundlichen Grüßen

Antonio Casellas
für den Vorstand von WISSENschaf(f)t SPASS – Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland e.V. (https://www.wissenschaft-spass.de/)

WISSENschaf(f)t SPASS 2024 – Fokus KI in NRW
Neujahrsempfang des Fördervereins WISSENschaf(f)t SPASS e.V. und des Deutschen Museums Bonn

Termin:Mittwoch, 31. Januar 2024
Ort: Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn

Programm:

17:00 Uhr: Pressegespräch mit WISSENschaf(f)t SPASS und Dr. Andrea Niehaus (Leiterin DMB)
17:30 Uhr: Einlass der Gäste
18:00 Uhr: Beginn der Veranstaltung
Begrüßung und Einführung
Steffi Neu, Journalistin und Moderatorin
Grußwort
Ina Brandes, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW
Gespräche zu den Themen:
– Die Preisträger des bundesweiten KI-Schülerwettbewerbs
mit Caroline Schmidt (Universität Tübingen) und Schüler*innen
– Geförderte Schulen des Fördervereins
mit Lehrkräften und Schüler*innen
– KI: Einsatzbereich Robotik
mit Alexander Mühlens (igus GmbH) und Andreas Münch (WISSENschaf(f)t SPASS)
– Was steht an im Museum?
mit Dr. Andrea Niehaus (Deutsches Museum Bonn)
– Förderverein aktuell
mit Antonio Casellas und Jürgen Hindenberg (WISSENschaf(f)t SPASS)
Zusammenfassung und Ende der Veranstaltung
Imbiss mit Umtrunk

Über WISSENschaf(f)t SPASS – Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland e.V.
Der Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS wurde im August 2015 von namhaften Unternehmern und Wissenschaftlern aus der Region gegründet, um sich für die Bildung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im Rheinland einzusetzen. Ein Schwerpunkt des Vereins liegt auf der Zukunftssicherung des Deutschen Museums Bonn. Zu den erfolgreichen Initiativen von WISSENschaf(f)t SPASS zählen das Angebot „MINT-BeFörderung“ in Kooperation mit der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) und die Übernahme von „MINT-Patenschaften“, die Schulklassen und Jugendgruppen kostenlose Workshop-Besuche im Deutschen Museum Bonn ermöglichen.

www.wissenschaft-spass.de

Kontakt
WISSENschaf(f)t SPASS
Verena Reuther
Ehrenfeldgürtel 80
50823 Köln
+49 221-3559650
https://www.wissenschafft-spass.de/start.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Fokus KI in NRW – Neue Wege für Bildung und Innovation