StartseiteWirtschaft und FinanzenMit künstlicher Intelligenz in zwei Wochen zur ISO 9001-Zertifizierung

Mit künstlicher Intelligenz in zwei Wochen zur ISO 9001-Zertifizierung

Teilen

Neueste Storys: Mit künstlicher Intelligenz in zwei Wochen zur ISO 9001-Zertifizierung

Neues Online-Tool des DICIS Institut minimiert mit KI-Hilfe den Zeitaufwand für das Erstellen der für eine ISO-Zertifizierung nötigen Unterlagen auf wenige Stunden.

Eine ISO 9001-Zertifizierung ist gerade für kleine Unternehmen ein wichtiges Aushängeschild. Unternehmen, die die begehrte Auszeichnung auf ihrer Webseite haben, gewinnen schneller das Vertrauen neuer Kunden. Sie können zudem aufgrund ihres Qualitätsversprechens höhere Preise erzielen und langfristigere Kundenbeziehungen aufbauen.

Doch das Erarbeiten der für die Zertifizierung erforderlichen Dokumentation brachte viele Unternehmen in der Vergangenheit an den Rand der Verzweiflung: Prozess- und Stellenbeschreibungen erstellen, Arbeitsanweisungen und -anleitungen verfassen, Risiken und Chancen analysieren, Audits und Managementbewertungen durchführen. Allein das Vorbereiten auf die Zertifizierung dauerte oft mehrere Monate.

Doch nun hat das DICIS Institut (Digital Institute for Certification of International Standards), ein Tochterunternehmen der Innolytics AG, Leipzig, eine neue innovative Lösung für dieses Problem entwickelt: Ein KI-Tool, in das Unternehmer nur noch den Namen ihres Unternehmens und eine Beschreibung seiner Tätigkeiten einfügen müssen. Danach erstellt das Tool sozusagen auf Knopfdruck alles von selbst: die Inhalte der 28 Normkapitel, Stellenbeschreibungen, Anweisungen, Aufgabenbeschreibungen und vieles mehr. Die mit KI-Unterstützung erstellten Vorlagen können dann, sofern gewünscht oder nötig, dem individuellen Bedarf angepasst werden. Das Anlegen der kompletten für die ISO-Zertifizierung erforderlichen Dokumentation dauert so nur noch wenige Stunden, und sogar Maßnahmen schlägt das Tool vor.

Das DICIS Institut schafft es so, Dienstleistungs-, Handels- und Beratungsunternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten innerhalb von nur 14 Tagen zur Zertifizierung zu bringen. Beschäftigte dieser Unternehmen unterzeichnen die Dokumente digital und bestätigen dadurch, dass sie diese zur Kenntnis genommen haben und in ihrer täglichen Arbeit beachten. „Gerade für kleine Unternehmen bedeutet der Einsatz künstlicher Intelligenz einen Riesensprung nach vorne“, betont Dr. Jens-Uwe Meyer, Vorstandsvorsitzender der Innolytics AG. „Es befreit sie davon, sich monatelang mit Papierkram und einer schwer verständlichen Bürokratie herumzuschlagen“, erklärt der Digitalisierungs- und Innovationsexperte. Dadurch, dass das Tool zudem noch Maßnahmen und Ideen für die Umsetzung vorschlägt, ist es „wie ein Managementassistent für die Unternehmensleitung“.

Auf der Webseite des DICIS Instituts (https://dicis.org) (www.dicis.org) können sich Unternehmen kostenlos ihren KI-Assistenten anlegen. Danach können sie unmittelbar damit beginnen, ihre Unternehmensdokumentation zu entwerfen. Nach Ablauf eines 30-tägigen kostenlosen Tests können die Unternehmen sich für einen monatlichen Preis von 149,- Euro zzgl. Umsatzsteuer zertifizieren lassen. Der Preis umfasst die Nutzung der Plattform, das Zertifizierungsaudit sowie Zertifikat, ein ISO 9001-Onlineprofil und ein Siegel für die Webseite.

Die Innolytics AG, Leipzig, ist darauf spezialisiert, Managementsysteme zu entwickeln und zu digitalisieren, die Unternehmen und Organisationen helfen, komplexe Aufgaben erfolgreich und zuverlässig zu bewältigen – u.a. in den Bereichen Qualitätsmanagement, Risiko- und Wissensmanagement, Ideen- und Innovationsmanagement sowie Prozessmanagement. Sie hat u.a. eine Software entwickelt, die den gesamten Prozess der ISO 9001-Implementierung und -zertifizierung abbildet.

Die Innolytics AG ist mehr als ein Softwareunternehmen. Sie möchte den Markt der Zertifizierung von Managementsystemen vollständig digitalisieren und es Millionen von Unternehmen weltweit sehr vereinfachen, sich nach Normen wie der ISO 9001 zertifizieren zu lassen. Vertretungsberechtigte Vorstände der Innolytics AG sind Dr. Jens-Uwe Meyer und Steffen Kügler.

Firmenkontakt
Die Innolytics AG
Dr. Jens-Uwe Meyer
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
+49 (0) 341 – 230 66 70
www.innolytics.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstraße 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
06151 89659-2
http://www.die-profilberater.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Schlagzeilen dieser Pressemeldung

Weitere News

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Pressemeldungen wie Mit künstlicher Intelligenz in zwei Wochen zur ISO 9001-Zertifizierung