Consors Finanz Studie – Unsichere Kostenentwicklung: Autokauf wird verstärkt als finanzielles Risiko wahrgenommen- PrNews24.com

Artikel teilen

  • Risikofaktor Unterhaltskosten: 86 Prozent der Deutschen haben gestiegene Benzinkosten und 66 Prozent höhere Neuwagenpreise moniert.
  • Risikofaktor Kaufkraft: 34 Prozent der Deutschen glauben, sich gerade kein Auto leisten zu können.
  • Risikofaktor Elektroauto-Preise: 70 Prozent der Deutschen halten staatliche Förderungen für Elektroautos für absolut notwendig.

Die Kosten für ein Auto belasten das Budget der Verbraucher:innen immer stärker. Das ist das Ergebnis des Automobilbarometers 2024 „Motorists are in a fog“ von Consors Finanz. 86 Prozent der Deutschen und der Befragten weltweit sagen, dass Benzin in jüngster Zeit immer teurer geworden ist, neun von zehn Deutschen (weltweit 85 Prozent) monieren gestiegene Stromkosten. Wartungs- und Reparaturkosten sind nach Einschätzung von 67 Prozent der Deutschen (75 weltweit) gestiegen und der Neuwagenpreis hat sich für 66 Prozent gefühlt erhöht (71 Prozent weltweit). Auch die Zukunft schätzen die Verbraucher:innen nicht rosig ein: Drei Viertel der Befragten in Deutschland und weltweit, die Preissteigerungen wahrgenommen haben, rechnen mit weiteren Anstiegen in den kommenden fünf Jahren. Viele Verbraucher:innen verunsichert diese Entwicklung.

Käufer:innen zögern Kauf aus finanziellen Gründen hinaus

Tatsächlich will nur ein Viertel der Deutschen in absehbarer Zukunft ein neues Auto erwerben (23 Prozent weltweit). 34 Prozent schließen den Kauf in nächster Zeit sogar komplett aus (36 weltweit). Finanzielle Aspekte spielen bei diesem Zögern eine große Rolle. 45 Prozent der deutschen Befragten befürchten, dass Benzin oder Strom sie zu viel kosten werden (40 Prozent weltweit), 26 Prozent empfinden die Ausgaben für den Unterhalt als zu hoch (35 Prozent weltweit). Rund ein Drittel der befragten Deutschen (35 Prozent weltweit) glaubt, aktuell generell nicht die Kaufkraft für eine Anschaffung zu haben.

E-Auto-Subvention von Verbraucher:innen explizit gewünscht

Die jüngsten politischen Entscheidungen verstärken die finanzielle Unsicherheit. Die Bundesregierung hat Ende vergangenen Jahres beschlossen, früher als bisher geplant, alle staatlichen Zuschüsse für den Kauf von E-Autos zu streichen. Dabei erhoffen sich die Befragten bei der Umstellung auf neue, umweltfreundliche Technologien sogar mehr finanzielle Unterstützung durch Staat und Hersteller. Sieben von zehn befragten Deutschen (79 Prozent weltweit) halten eine staatliche Förderung für absolut notwendig. Dabei war die bisher gewährte Unterstützung nur in den Augen von 44 Prozent der Deutschen ausreichend (weltweit immerhin 55 Prozent). Die Entscheidung der Regierung geht damit deutlich an den Bedürfnissen der Käufer:innen vorbei. Die Verbraucher:innen sehen auch die Hersteller in der Pflicht. 45 Prozent (42 Prozent weltweit) der Deutschen sind der Ansicht, dass die Industrie günstigere Autos herstellen sollte.

Lösungen für mehr Handlungssicherheit gefragt

„Das Automobilbarometer zeigt, dass die Verbraucher:innen die Kosten zur Anschaffung und zum Unterhalt des Autos nur noch schwer einschätzen können. Der Kauf wird mehr denn je als finanzielles Risiko wahrgenommen. Dabei sind viele weiterhin auf ein Auto angewiesen“, kommentiert Bernd Brauer, Head of Mobility von Consors Finanz. Consors Finanz reagiert auf diese Entwicklung: „Wir entwickeln gemeinsam mit den BNP Paribas Einheiten neue ganzheitliche Lösungen für unsere Kund:innen, um ihnen noch mehr Handlungssicherheit zu geben – egal in welcher Lebenssituation.“

Weitere Informationen

Meldung: Komplexe Autowelt: Käufer:innen sehnen sich nach Klarheit für ihre Entscheidung
Vollständige Studie in Englisch
Grafiken

Über die Studie

Die Verbraucherstudie wurde vom 28. Juni bis 17. Juli 2023 durch Harris Interactive in 16 Ländern durchgeführt: Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Spanien, USA und Türkei. Insgesamt wurden über 15.000 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren befragt (Online-Befragung über CAWI). Diese Personen wurden aus einer repräsentativen nationalen Stichprobe des jeweiligen Landes ausgewählt.

Über Consors Finanz

Consors Finanz steht für finanzielle Selbstbestimmung in jeder Lebenssituation. Daher setzt das Unternehmen auf Finanzierungs- und Versicherungslösungen, die sich flexibel an die Zahlungsfähigkeit der Kunden anpassen lassen. Ob dynamische Kreditrahmen, individuelle Finanzierungen oder anpassbare Kartenprodukte – mit dem digitalen Banking von Consors Finanz nehmen Kunden ihre Liquidität selbst in die Hand. Dabei setzt das Unternehmen auf innovative Technologien, höchste Sicherheitsstandards und eine verantwortungsvolle Kreditvergabe.

Consors Finanz zählt zu den führenden Anbietern von Konsumentenkrediten in Deutschland und Österreich. Vor allem im Retail-, E-Commerce- und Automotive-Geschäft gehört das Unternehmen zu den anerkannten Finanzierungsspezialisten. Das breite Angebot richtet sich an Partner wie Handelsunternehmen und Makler, zum Beispiel zur Absatzfinanzierung, sowie an Endkunden für die Konsumfinanzierung und Umschuldung. Hinzu kommen ergänzende Versicherungs- und Zusatzprodukte, die Consors Finanz mit Kooperationspartnern anbietet. Consors Finanz ist eine Marke der internationalen BNP Paribas Gruppe.

Über BNP Paribas in Deutschland

BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit rund 183.000 Mitarbeitenden in 63 Ländern vertreten, davon nahezu 146.000 in Europa. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 12 Geschäftseinheiten erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 6.000 Mitarbeitenden bundesweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht dem einer innovativen Universalbank.

Web: www.bnpparibas.de

Pressekontakt:

Consors Finanz
Dr. Anja Wenk
Deputy CEO & Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 89 5511 3462
E-Mail: presse@consorsfinanz.de
Web: https://www.consorsfinanz.de/

Original-Content von: Consors Finanz BNP Paribas, Bildrechte:Consors Finanz BNP Paribas – Fotograf:Consors Finanz BNP Paribas

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Consors Finanz Studie – Unsichere Kostenentwicklung: Autokauf wird verstärkt als finanzielles Risiko wahrgenommen