Energie und UmweltGemeinsamer Einsatz für mehr Nachhaltigkeit in der Tierhaltung: Tenetrio unterstützt Animals for...
Energie und UmweltGemeinsamer Einsatz für mehr Nachhaltigkeit in der Tierhaltung: Tenetrio unterstützt Animals for...

Gemeinsamer Einsatz für mehr Nachhaltigkeit in der Tierhaltung: Tenetrio unterstützt Animals for the Planet

Wie können junge Unternehmen mit großen Visionen zum Thema Nachhaltigkeit Menschen weit über ihren eigenen Wirkungsbereich hinaus erreichen und bewegen?

BildDiese Frage haben sich die Gründerinnen des Hundefutterherstellers Tenetrio gestellt und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass dies im Team mit anderen nachhaltigen Start-Ups und Gleichgesinnten am besten klappen könnte. Aus einer kleinen Idee wurde innerhalb von nur zwei Monaten eine Initiative, die zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit Mitte September ihre Gründung bekannt gab: Animals for the Planet setzt sich für mehr Nachhaltigkeit in der Tierhaltung ein. Dahinter stehen nachhaltige Brands, Blogger:innen und weitere Interessierte, die ein Zeichen setzen wollen für nachhaltigen Konsum, Transparenz in der Nachhaltigkeit und Tierschutz. 

Das Ziel ist es, aktiv zu werden und auch ohne ein großes Werbebudget die Menschen mit dieser wichtigen Botschaft zu erreichen: „Ob wir es gern hören oder nicht, Tierhaltung spielt eine relevante Rolle beim Klimawandel“, weiß Sabrina Jaap, Mitinitiatorin von Animals for the Planet und Mitgründerin von Tenetrio. „Uns geht es nicht darum, mit dem Zeigefinger Tierhalter:innen Versäumnisse aufzuzeigen und ein schlechtes Gewissen zu machen – die meisten von uns halten selbst Haustiere.“ Vielmehr bietet das gemeinsame Engagement und die Wissensvermittlung die Gelegenheit, aufzuzeigen, wo die Chancen liegen, den CO2-Huf- oder Pfotenabdruck des eigenen Haustiers zu reduzieren. Oftmals liegt es nämlich nicht an mangelndem Interesse an nachhaltigen Alternativen, sondern daran, dass diese schlicht nicht bekannt sind.

Die Aktiven hinter Animals for the Planet

* art’n’riding – Pferdeblog
* Blog mit Wuff – Hundeblog
* Equimus – Nachhaltige Pferdeausstattung und Reitbekleidung
* Farmcycle – Züchter der schwarzen Soldatenfliege für nachhaltiges Proteinfutter
* Hoofment – Nachhaltige Reitbekleidung
* Hunderunde – Tierschutz
* Jakomedien/BlepiOnline – Plattform für Tierbesitzer
* Nafilia – Vegane Lederprodukte für Pferd und Reiter
* Ridersfuture – Natürliche, vegane Pflegeprodukte für Mensch und Tier (plastikfrei)
* Ropes Upcycled – Leinen, Halsbänder und Halfter aus alten Kletterseilen
* Tenetrio – Hersteller für insektenbasiertes Hundefutter
* The PooPick – Plastikfreie Hundekotbeutel
* The Sustainable People – Kompostierbare Hundekotbeutel und Müllbeutel

Nächste Schritte

Nach dem erfolgreichen Start mit einer Themenwoche im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit entwickeln die Partner:innen nun einen gemeinsamen Werte-Codex. „Unser Codex wird künftig allen Interessierten auf den Webseiten der Animals for the Planet-Partner:innen zu 100 Prozent transparent aufzeigen, wie nachhaltig ihre Produkte sind“, erklärt Dr. Ina Henkel, Mitinitiatorin von Animals for the Planet und Mitgründerin von Tenetrio. Denn nur, wenn es normal wird, bewusst zu konsumieren, Produkte zu hinterfragen und die Informationen auch einschätzen zu können, wird auch im Bereich der (Haus-)Tierhaltung ein Paradigmenwechsel einsetzen können.“ 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Tenetrio
Frau Sabrina Jaap
Rheinstr. 17b
14513 Teltow
Deutschland

fon ..: 0162-1308229
web ..: https://www.tenetrio.de
email : sabrina.jaap@tenetrio.de

Über Tenetrio
Unter der Marke Tenetrio vertreibt das deutsche Start-up EntoNative GmbH nachhaltiges Hundefutter auf Insektenbasis. Als Ausgründung der Universität Potsdam hat das Unternehmen das wissenschaftliche Know-how rund um den Einsatz von Insekten in der Ernährung von Tieren. Insektenproteine bieten eine vollwertige, verträgliche und umweltschonende Alternative zur herkömmlichen Fütterung mit Fleisch. Die Produktphilosophie von Tenetrio verfolgt einen klaren Ansatz: so wenige Zutaten wie möglich, so viele wie nötig. Die Produkte kommen ohne Zuckerzusätze, Gluten, Farbstoffe und Geschmacksverstärker aus. Die enthaltenen Zutaten sind transparent deklariert, sodass Frauchen bzw. Herrchen ganz genau wissen, was sie ihren Hunden füttern.

Pressekontakt:

Kubick Kommunikation
Frau Kerstin Kubick
Balthasar-Vitzthum-Str. 16
82131 Gauting

fon ..: +491703149215
email : kerstin@kubick-kommunikation.de

Weitere Pressemeldungen
Artikel teilen
Aktuelle Pressemeldungen
Lesenswertes