Haben Sie noch Fragen?
0203-4799808

IfKom: Hagener Peter Storkmann wurde für 50-jährige IfKom-Mitgliedschaft geehrt

Peter Storkmann wurde für 50-jährige Mitgliedschaft im Verband IfKom – Ingenieure für Kommunikation geehrt.

BildFür 50 Jahre Verbandszugehörigkeit wurde Dipl.-Ing. Peter Storkmann kürzlich auf dem Neujahrsempfang der IfKom – Ingenieure für Kommunikation in Hagen geehrt. Aus den Händen des Vorsitzenden der IfKom Region Nordwest, Dipl.-Ing. Manfred Wöllke, erhielt der Hagener die Ehrenurkunde.

Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der Fachhochschule Hagen plante Storkmann als Projekt-Ingenieur thyristorgesteuerte Industrieanlagen bei der AEG in Dortmund. 1970 wechselte er in die Nachrichtentechnik der Deutschen Bundespost beim Fernmeldeamt Hagen. In der Baustelle für Fernmeldeanlagen war Storkmann im Bereich “Aufbau und Abnahme für Vermittlungs-, Stromversorgungs-, Übertragungs- und Funk-Technik” tätig. Nach anschließendem Einsatz als Datennetzkoordinator des Fernmeldeamtes wurde er von der Detecon (Deutsche Telepost Consulting) für das Projekt “Digitaler Mobilfunk” angeworben. Hier wurde der Jubilar zunächst in der Zentrale in Bonn mit der Erarbeitung von Regelungen zum späteren “Rollout” der technischen Infrastruktur und der Systemtechnik für das neu aufzubauende D1-Netz betraut. Mit der Gründung der Detemobil und späteren Namensänderung in T-Mobile wurde Storkmann Leiter der Abteilung “Netze” mit den Teams “Funknetzplanung” und “Planung/Bau Vermittlungstechnik”. In seiner letzten Stellung als Leiter “Netzbau” verantwortete er mit seinen drei Teams und ca. 30 Ingenieuren und Technikern den D1-Netzausbau im Ruhrgebiet, Münsterland und Sauerland.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund
Deutschland

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder – Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder – gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie für fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade ITK-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.

Pressekontakt:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Mehr vom Autor

Weitere Pressemeldungen

Advertisment

Neueste Pressemeldungen

Gold und schwarze Schwäne

Der schwarze Schwan kommt zum einen in der Natur selten vor und zum anderen steht er für ein nicht vorhersehbares Ereignis von großer Tragweite.

Die Messesaison beginnt

Die wohl wichtigste Messe für den Bergbau ist die Prospectors & Developers Association of Canada, die PDAC. Von 1. Bis 4. März trifft sich die Bergbaugemeinde.

Loungemöbel, Sessel und Fass-Stehtische von PST-Group

Eschenburg, den 23.02.2020. Ideen, Konzepte und Lösungen für Loungemöbel & Sessel, das und mehr gibt es auf Pst-Group.de.