Marketing und WerbungUmfrage von OMT.de zu den Online Marketing Trends 2022
Marketing und WerbungUmfrage von OMT.de zu den Online Marketing Trends 2022

Umfrage von OMT.de zu den Online Marketing Trends 2022

Nutzerzentrierung, Tracking und Automatisierung sind Pflichtthemen für Webmaster in 2022

Seit 2017 schaut sich das Team von OMT.de und Rene Schröter die Trends im Online-Marketing an. Hierzu werden regelmäßig Experten und Anwender befragt und ihre Antworten ausgewertet. Die Auswertung für 2022 basiert auf den Antworten von über 130 Personen, die mehr als 1000 Trends genannt haben.

1.Befassen müssen Sie sich mit einer, auf ihre Nutzer ausgerichteten, Webseite. Die bereitgestellten Inhalte sind nur relevant, wenn sie eingängig und passend aufbereitet sind.
2.Damit Sie ihre Nutzer nicht enttäuschen, sind Informationen über das Nutzerverhalten wichtig. Das dazugehörige Tracking muss datenschutzkonform gestaltet werden, wodurch die Rufe nach einem „cookieless Tracking“ schallen. Dieser Bereich gehört für jeden Webmaster auf die Agenda 2022 und wird für viel Verwirrung unter den Betreibern und Nutzern sorgen.
3.Um bei all den Themen nicht den Überblick zu verlieren, sollten Sie sich Ihre Prozesse intensiv betrachten und im Hinblick auf eine Automatisierung bewerten. Die Bedenken, dass dadurch die Individualität leidet, sollte durch eine strukturierte Arbeitsweise entgegnet werden.

Trend-Themen und der Blick in die Glaskugel gibt es zu Beginn des Jahres einige. Eine Filterung von Einzelmeinungen im Hinblick auf ihre universelle Gültigkeit ist essenziell. Besonders Marketer besitzen eine subjektive Meinung, die vom eigenen Interesse und wirtschaftlichen Aspekten geprägt wird. Durch eine analytische Betrachtung werden automatisch Hype-Themen gefiltert und die übrig gebliebenen Themen helfen dem Anwender effektiv weiter.

Innerhalb der Befragung wurden einige Themen, wie Content Marketing, SEO und Social Media häufig genannt, die vielmehr einer Kategorisierung entsprechen. Durch die besondere Bedeutung der Erklärung dahinter, finden sich alle Expertenstimmen dediziert in der Auswertung. Content bleibt das Maß aller Dinge im Marketing und innerhalb der Kommunikation. Der Stellenwert der Suchmaschinenoptimierung wird kritisch eingeschätzt und bleibt dennoch jedes Jahr relevant. Der Bereich innerhalb von Social Media wird um Social Recruiting aufgestockt und hier müssen Akteure ihre Inhalte besonders akkurat an die Bedürfnisse ihrer Nutzer anpassen.

Weiterhin werden die Themen der Conversion Optimierung, des Data-Driven-Marketings, der Künstlichen Intelligenz und dem Komplex der Audioinhalte ausführlich beschrieben. Das Resümee greift bereits Trends für das Jahr 2023 auf. Dieses wird Social: Social Commerce, Social Selling, Social Shopping!

Schröters Zielsetzung innerhalb der Analyse, der Nutzer solle erfahren, auf welche Bereiche er sich im kommenden Jahr konzentrieren soll: Die Entscheidung kann ich Ihnen nicht abnehmen, ich kann Ihnen aber die Meinungen der Experten zusammenfassen. So, dass Sie einen Leitfaden unter https://www.omt.de/online-marketing/trends/ erhalten.“

Der OMT bietet eine Fortbildungsplattform für Online Marketing-Interessierte. In dieser Gruppe wird sich zu allen Themen rund um Online Marketing ausgetauscht und gegenseitig geholfen. Frei nach dem Motto: #lebenslangvoneinanderlernen

Kontakt
OMT GmbH
Mario Jung
Feldstraße 7
65719 Hofheim am Taunus
061929626148
info@omt.de
https://www.omt.de/

Bildquelle: OMT.de

Weitere Pressemeldungen