Wir machen Bildung – Für eine Starke Pflege

Gegen den Notstand in der Pflege – eine höhere Qualität fordern – für eine starke Pflege

BildDas Unternehmen die Pflegeakademie® arbeitet nun mit mehr als 20 Standorten deutschlandweit. Die Pflegeakademie mit Hauptsitz in Sassenburg verfügt über einen Bundesweiten Trainerpool, die ausschließlich aus dem Gesundheits- u. Pflegebereich kommen. Mit Angeboten von Dienstleistungen wie z. B. Coachings für Fach- u. Führungskräften, Ärzten und einem der größten Bildungsangebote für Pflegeberufe möchte die Pflegeakademie einen neuen interessanten Impuls gegen den Pflegenotstand in Deutschland setzen: In unseren Schulungscentren werden den Teilnehmenden nicht nur die Vielfalt des Pflegeberufes aufgezeigt, sondern auch das hohe Wissenspotenzial an Gesundheit, Pflege, Medizin sowie die Forschung und Entwicklung angeboten. Außerdem arbeitet die Pflegeakademie nicht nur aktuell an Pflegeberufen mit. In kleinen Arbeitsgruppen entwickeln wir neue Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die zukünftig gegen den Pflegenotstand helfen sollen. Die Berufsgruppen Pflege, Gesundheit und Medizin sind spannend und höchst anspruchsvoll. Frank Wilde, Geschäftsführer „Die Pflegeakademie®“, erklärt: Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht nicht nur zu reden, sondern zu handeln. Das Thema Pflege muss unter anderem erste Priorität in unserem Land haben. Schließlich werden wir alle einmal Alt und eventuell auch zum Pflegefall. Es müssen fachlich hoch qualifizierte Pflege- und Pflegefachkräfte, aus und weitergebildet werden. Die Berufsbilder in der Pflege müssen attraktiver gestaltet werden. Viele wissen überhaupt nicht, dass sie nach der Grundausbildung auch andere Bereiche in der Pflege anstreben können. Diese Informationen werden leider noch zu oft vorenthalten und gehen im Pflegealltag unter. Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit, das alle in der Pflege arbeitenden Personen auch besser bezahlt werden. Schließlich arbeiten wir mit Menschen und nicht mit Maschinen. Was nicht heißen soll, das andere Berufe schlechter sind, als der Pflegeberuf. Aber eine Pflegekraft arbeitet im aktiven Tagesdienst mit verschiedenen seelischen und körperlichen Krankheitsbildern, Versorgungsproblemen und zudem leiden die Einrichtungen unter Personalmangel. Einen Pflegefehler darf sich eine Pflegekraft trotz der mangel Situation nicht erlauben. Denn es wird ein sehr hohes Maß an Konzentration, fachliches Wissen und Können abverlangt, was Pflegekräfte in ihrem täglichen Dienst leisten müssen. Wir bilden schon sehr lange Pflegekräfte nach Deutschen Qualitätsstandards aus und bemerken leider durch Einsparungen der Einrichtungen einen Rückgang im Fort- und Weiterbildungsgeschäft. Die Preise sind moderat. Der Geschäftsführer verspricht: „Wir liegen mit den Angebotspreisen im Mittelmaß der Pflegeakademien in Deutschland. Die Preise für staatliche Fort- und Weiterbildungen sind sogar vergleichsweise günstig. Mit der Pflegeakademie wollen wir zeigen, dass ein gutes Konzept nicht gleichbedeutend mit hohen Preisen ist“ und das man Pflegekräfte nicht unbedingt aus dem Ausland anwerben muss, um damit die Qualität der Pflege in diesem Land zu steigern. Was in diesem Land fehlt, ist schlicht weg eine bessere Aufklärung zum Thema Pflege und Beruf.

Weitere Infos:
Die Pflegeakademie
Ansprechpartner: Herr Frank Wilde
Schulstr. 3
38524 Sassenburg

www.diepflegeakademie.com

Telefon: 05371 940 85 61

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Die Pflegeakademie
Herr Frank Wilde
Schulstr. 3
38524 Sassenburg
Deutschland

fon ..: 053719408561
web ..: http://www.diepflegeakademie.com/
email : dpa@diepflegeakademie.com

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie können diese Pressemitteilung – auch gern in geänderter oder gekürzter Form – kostenlos, wahrheitsgemäß verwenden.

Pressekontakt:

Die Pflegeakademie
Herr Frank Wilde
Schulstr. 3
38524 Sassenburg

fon ..: 053719408561
web ..: http://www.diepflegeakademie.com/
email : dpa@diepflegeakademie.com

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.