Energie und UmweltE.DIS Netz: Andreas John neuer Geschäftsführer beim Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern
StartEnergie und UmweltE.DIS Netz: Andreas John neuer Geschäftsführer beim Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

E.DIS Netz: Andreas John neuer Geschäftsführer beim Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Erfahrene Führungskraft verantwortet das Asset Management bei E.DIS. Weitere Informationen zum Stromnetz, Gasnetz und zur Versorgungssicherheit beim nordostdeutschen Netzbetreiber: www.e-dis.de.

BildFürstenwalde/Spree. Zum 1. Januar 2022 gab es einen Führungswechsel beim Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern: Andreas John (51) verstärkt als erfahrene Führungskraft und versierter Großprojektleiter mit internationaler Expertise die Geschäftsführung bei E.DIS Netz. Beim Netzbetreiber folgt er auf Harald Bock (63), der in den Ruhestand treten wird. Der Aufsichtsrat von E.DIS bedankte sich für die langjährige und überaus erfolgreiche Tätigkeit von Harald Bock in verschiedenen Führungspositionen. Andreas John verantwortet die Geschäftsführung des Netzbetreibers aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit Stefan Blache und Michael Kaiser. E.DIS informiert über Netzsicherheit bei Stromnetzen und Gasnetzen sowie über erneuerbare Energien unter www.e-dis.de.

Andreas John ist seit dem 1. November 2021 beim Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern tätig. Bislang hat er den Bereich Netztechnik bei E.DIS Netz geleitet. Als Geschäftsführer verantwortet er nun den Geschäftsbereich Asset Management, die Bewirtschaftung der Stromnetze und Gasnetze. Dr. Alexander Montebaur, Vorstandsvorsitzender von E.DIS, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Geschäftsführer von E.DIS Netz: „Andreas John hat fundierte Leistungsausweise im Anlagenbau, dem Betrieb kritischer Versorgungsinfrastruktur sowie Marketing und Verkauf im internationalen Umfeld vorzuweisen. Ebenso zeichnen ihn umfassende Leistungsausweise in der Entwicklung und Führung komplexer Projekte, inklusive Implementierung nachweisbar erfolgreicher Strategien aus.“ Wer mehr über den neuen Geschäftsführer beim Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern erfahren möchte, klickt auf https://www.zfk.de/karriere/andreas-john-uebernimmt-bei-edis-netz.

Andreas John, neuer Geschäftsführer von E.DIS Netz, hat als Diplom-Ingenieur im Bereich Elektrotechnik bereits umfangreiche Führungserfahrung in der Energiewirtschaft gesammelt und Großprojekte geleitet. Der Experte des Netzbetreibers aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern war zuvor unter anderem bei 50Hertz, den Centralschweizerischen Kraftwerken, ABB Management Services, Enermet, ABB Schweiz sowie bei Siemens tätig. Der Geschäftsführer von E.DIS Netz besitzt die deutsche und die schweizerische Nationalität, er ist verheiratet, hat eine Tochter und wohnt im Netzgebiet von E.DIS in Schöneiche bei Berlin. Weitere Informationen über E.DIS, Klimaschutz und Netzsicherheit sind unter www.e-dis.de zu finden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

E.DIS AG
Herr Danilo Fox
Langewahler Straße 60
15517 Fürstenwalde/Spree
Deutschland

fon ..: 03361-70-0
fax ..: 03361-70-31 36
web ..: http://www.e-dis.de
email : Danilo.Fox@e-dis.de

Die E.DIS AG mit ihrer Tochter E.DIS Netz GmbH ist einer der größten regionalen Energienetzbetreiber Deutschlands und betreibt in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf einer Fläche von 35.500 Quadratkilometern ein rund 79.000 Kilometer langes Stromleitungsnetz.

Hinzu kommt im östlichen Landesteil Mecklenburg-Vorpommerns und im Norden Brandenburgs auf einer Fläche von 9.770 Quadratkilometern ein ca. 4.700 km langes Gasleitungsnetz.

In Fürstenwalde/Spree, Demmin und Potsdam befinden sich die drei großen Standorte des Unternehmens mit den wesentlichen zentralen Funktionen. Darüber hinaus arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von über 40 Standorten aus für eine zuverlässige Energieversorgung von Privat- und Gewerbekunden, Industrieunternehmen und Kommunen in der Region. Mit ca. 2.500 Mitarbeitern einschließlich rund 150 Auszubildenden ist die E.DIS-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in den neuen Ländern.

Kommunale Anteilseigner sind mit rund einem Drittel an E.DIS beteiligt, Hauptgesellschafter ist E.ON.

Pressekontakt:

E.DIS AG
Herr Danilo Fox
Langewahler Straße 60
15517 Fürstenwalde/Spree

fon ..: 03361-70-0
web ..: http://www.e-dis.de
email : Danilo.Fox@e-dis.de

Weitere Pressemeldungen