IT und Software5-Phasen-Modell für Einführung der Microsoft Power Platform
IT und Software5-Phasen-Modell für Einführung der Microsoft Power Platform

5-Phasen-Modell für Einführung der Microsoft Power Platform

Die Microsoft Power Platform befähigt auch Fachkräfte ohne IT-Background dazu, selbstständig die Digitalisierung ihrer Bereiche voranzutreiben. Net at Work begleitet mit einem 5-Phasen-Modell bei der Einführung für optimierte Prozesse ohne Wildwuchs.

Paderborn, 23. Juni 2022 – Net at Work GmbH, einer der wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft 365 im deutschsprachigen Raum, unterstützt Unternehmen mit einem klar strukturierten 5-Phasen-Modell bei der Einführung der Microsoft Power Platform. Damit lassen sich das Potenzial von Fachanwendern in Zeiten des IT-Fachkräftemangels optimal ausschöpfen und gleichzeitig übergreifende Governance-Richtlinien, Best Practices und Synergien nutzen. Im Kern geht es darum, die Eigeninitiative der Fachabteilungen zu fördern, ihnen die Sicherheit einer verlässlichen IT-Basis zu geben und Wildwuchs und Schatten-IT zu vermeiden.

An der Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit durch die Digitalisierung interner Arbeitsabläufe führt kein Weg mehr vorbei. Das vorhandene IT-Personal sieht sich allerdings häufig mit Überlastung und Zeitmangel konfrontiert. Um den Bedarf an Softwarelösungen, der nicht gänzlich durch das vorhandene IT-Personal gedeckt werden kann, zu erfüllen, muss auch Mitarbeitenden ohne IT-Schwerpunkt eine Plattform zur Verfügung gestellt werden, die das Erstellen fachlicher Anwendungen ermöglicht: die Microsoft Power Platform. Denn spätestens seit der Generation der Digital Natives schlummert ein enormes Potenzial an zukünftigem IT-Wissen auch in den Fachabteilungen deutscher Unternehmen.

Mit der Microsoft Power Platform können Mitarbeitende als Citizen Developer ihre Ideen in leistungsstarke Lösungen verwandeln. Gemeinsam mit einer optimal aufgestellten IT-Abteilung tragen sie damit maßgeblich zur Digitalisierung ihrer eigenen Bereiche bei. Programmierkenntnisse sind dazu nicht erforderlich, die Software-Erstellung erfolgt größtenteils visuell. Die Microsoft Power Platform umfasst die Analyse von Daten mit Power BI, die Entwicklung von Business Anwendungen mit Power Apps, die Automatisierung von Arbeitsabläufen mit Power Automate sowie die Erstellung von Bots mit Power Virtual Agents.

Wer dieses Potenzial ausschöpfen will, sieht sich allerdings mit mehreren Hindernissen konfrontiert. Low-Code-Plattformen nehmen zwar ein gewisses Maß an Komplexität aus der Entwicklung, erfordern aber dennoch ein hohes Engagement und eine hohe Lernbereitschaft von den Anwenderinnen und Anwendern. Die Herausforderung liegt hier darin, Mitarbeitende aus den verschiedensten Bereichen zur Nutzung zu motivieren und sie auf die Entwicklung vorzubereiten. Hinzu kommt, dass die Übersicht über Handlungsbedarfe und die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien schnell verloren geht, sobald die Bereitstellung digitaler Lösungen nicht mehr vollständig zentral abgewickelt wird. Unternehmen muss es hier also gelingen, sämtliche Citizen Developer auf eine zielgerichtete, gemeinsame und nach Unternehmensrichtlinien vorgesehene Digitalisierung ihrer Bereiche vorzubereiten.

Net at Work steht Kunden als IT-Dienstleister und 8-facher Microsoft Gold Partner bei der Lösung dieser Herausforderungen zur Seite. Die Spezialisten haben dafür ein 5-Phasen-Modell entwickelt, das Schritt für Schritt zu einer erfolgreichen, geordneten Nutzung der Power Platform durch Citizen Developer in den Fachabteilungen führt.

„Viele Unternehmen kennen die Power Platform und wissen, welche Dienste sie beinhaltet, sind sich jedoch unsicher, wie sie sinnvoll genutzt werden kann, ohne dass Wildwuchs im Unternehmen entsteht“, sagt Volker Helms, Director Intelligent Apps & Data bei Net at Work. „Die strukturierte Einführung der Low-Code-Plattform bis zur Nutzung im Daily Business funktioniert nicht von heute auf morgen. Deshalb ist es wichtig, hier einen Partner an der Seite zu haben, der weiß, wie es geht.“

Weitere Informationen zur strukturierten Einführung der Microsoft Power Platform mit dem 5-Phasen-Modell gibt es hier: https://www.netatwork.de/microsoft-power-platform-5-grundlagen-zur-strukturierten-einfuehrung/

Zum Thema Einführung der Microsoft Power Platform im Unternehmen und wie Wildwuchs im laufenden Projekt vermieden werden kann, aber auch zu Fragen zur Lizenzierung bietet Net at Work unter dem Titel „Daily Business mit Microsoft Power Platform“ eine Online-Sprechstunde am Freitag, den 24.6.2022, 11 Uhr an.

Hier besteht die Möglichkeit zur Anmeldung für die Online-Sprechstunde zur Microsoft Power Platform: https://www.netatwork.de/webcasts/

Net at Work unterstützt als IT-Unternehmen seine Kunden mit Lösungen und Werkzeugen für die digitale Kommunikation und Zusammenarbeit. Über die technische Konzeption und Umsetzung von Lösungen hinaus sorgt das Unternehmen mit praxiserprobtem Change Management dafür, dass das Potential neuer Technologien zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch tatsächlich ausgeschöpft wird. Net at Work schafft Akzeptanz bei den Nutzern und sorgt für bessere und lebendige Kommunikation, mehr und effiziente Zusammenarbeit sowie letztlich für stärkere Agilität und Dynamik im Unternehmen.
Net at Work ist als führender Microsoft-Partner mit acht Gold-Kompetenzen erste Wahl, wenn es um die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft auf Basis von Microsoft-Technologien wie Microsoft 365, SharePoint, Exchange, Teams sowie Microsoft Azure als cloudbasierte Entwicklungsplattform geht. Dabei bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite an Unterstützung: von punktueller Beratung über Gesamtverantwortung im Projekt bis hin zum Managed Service für die Kollaborationsinfrastruktur. Rund um die Uhr, auf der ganzen Welt.
Der Geschäftsbereich Softwarehaus entwickelt und vermarktet mit NoSpamProxy ein innovatives Secure E-Mail-Gateway mit erstklassigen Funktionen für Anti-Spam, Anti-Malware und Verschlüsselung. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung – unter anderem Testsieger im unabhängigen techConsult Professional User Ranking – wird als Softwareprodukt und Cloud-Service angeboten.
Die Kunden von Net at Work finden sich deutschlandweit im gehobenen Mittelstand wie beispielsweise LVM, fischer group, Diebold-Nixdorf, CLAAS, Miele, Lekkerland, SwissLife, Uni Rostock, Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe und Westfalen Weser Energie.
Net at Work wurde 1995 gegründet und beschäftigt derzeit mehr als 110 Mitarbeiter in Paderborn und Berlin. Gründer und Gesellschafter des inhabergeführten Unternehmens sind Uwe Ulbrich als Geschäftsführer und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Office 365, Exchange und Teams betreibt. www.netatwork.de

Firmenkontakt
Net at Work GmbH
Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32 a
33104 Paderborn
+49 5251 304627
aysel.nixdorf@netatwork.de
http://www.netatwork.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Net at Work
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
netatwork@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Diese Pressemitteilung teilen: 5-Phasen-Modell für Einführung der Microsoft Power Platform

Weitere Pressemeldungen