IT und SoftwareSage und Microsoft erweitern Partnerschaft
StartIT und SoftwareSage und Microsoft erweitern Partnerschaft

Sage und Microsoft erweitern Partnerschaft

Verstärkte Integration von Sage-Systemen mit den Business-Lösungen von Microsoft vereinfacht Arbeitsabläufe für KMU, hilft Zeit zu sparen und Produktivität zu steigern

Frankfurt, 28. Juli 2022 – Sage, der führende Anbieter von Lösungen in den Bereichen Buchhaltung, Finanzen, Personal und Gehaltsabrechnung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), hat bekannt gegeben, seine Partnerschaft mit Microsoft auszuweiten. Geplant ist, Business-Lösungen von Microsoft wie Microsoft 365 und Microsoft Teams, noch stärker in die Systeme des Sage-Portfolios zu integrieren und sie damit als komplett eingebettete Dienste zur Verfügung zu stellen. Die erweiterte Partnerschaft mit Microsoft ist Teil des „Digital Network“ von Sage, mit dem das Unternehmen eine Reihe neuer digitaler Services implementiert und anbietet.

„KMUs sind zunehmend digitale Unternehmen. Damit diese aber auch erfolgreich sind, müssen die von ihnen verwendeten Tools bestmöglich miteinander vernetzt sein. Denn mangelnde Kommunikation der Systeme untereinander kann ein Risiko für unternehmerischen Erfolg sein“, sagte Steve Hare, CEO von Sage. „Viele Unternehmen haben Microsoft-Produkte schon seit langem in den Bereichen Bürokommunikation und Collaboration im Einsatz, während Systeme von Sage eher im Bereich Backoffice wie Buchhaltung und Warenwirtschaft im Einsatz sind. Durch unsere erweiterte Partnerschaft mit Microsoft werden wir die betrieblichen Prozesse vieler KMUs vereinfachen, Reibungsverluste beseitigen und ihnen helfen, echte Produktivitätssteigerungen zu erzielen.“

Hierbei spielt die Cloud, über die Anwendern die eingesetzten Systeme zur Verfügung gestellt werden, eine entscheidende Rolle. Ein zentraler Aspekt in diesem Zusammenhang ist, dass die Software modular aufgebaut ist und damit sehr flexibel an die betrieblichen Anforderungen angepasst werden kann. Die Partnerschaft mit Microsoft hilft Sage nicht nur dabei, die richtige Cloud-Plattform für seine Kunden zur Verfügung zu stellen, sondern ihnen auch die Möglichkeit zu geben, mit Business Tools, die in Cloud-basierte Sage-Systeme integriert sind und über diese als eingebettete Dienste zur Verfügung gestellt werden, dort zusammenzuarbeiten und zu kommunizieren, wo die Arbeit gerade stattfindet. Ein Beispiel dafür ist Sage Active, eine integrierte Business-Management-Lösung, die auf Microsoft Azure als Plattform basiert. Sage hat im Juli eine erste Vorabversion für ausgewählte Kunden zur Verfügung gestellt. Der weitere Rollout erfolgt dann sukzessive.

„KMUs spielen eine wichtige Rolle in unserer globalen Wirtschaft“, sagt Scott Guthrie, Executive Vice President, Cloud + AI bei Microsoft. „Im Rahmen unserer Partnerschaft bringen wir die Finanzexpertise von Sage mit der Leistungsfähigkeit der Microsoft Cloud zusammen und stellen so zuverlässige, sichere und skalierbare Lösungen bereit, die KMUs auf der ganzen Welt in die Lage versetzen, produktiver zu sein, Kosten zu senken und ihr Geschäft auszubauen.“

Die Vorteile der erweiterten Partnerschaft von Sage und Microsoft:

– Vereinfachung: Sage ist einer der führenden Anbieter von IT-Systemen für Buchhaltung, Finanzen, Personal und Gehaltsabrechnung für KMUs und Microsoft 365 eine der weltweit meistgenutzten Office-Lösungen. Insofern ist die Integration beider Plattformen für KMUs heute entscheidend. Die Verknüpfung der in Microsoft 365 verfügbaren Kommunikations- und Kollaborationstools mit Back-Office-Funktionen, etwa im Bereich Buchhaltung, vereinfacht Arbeitsabläufe und reduziert manuelle Prozesse, wodurch Unternehmen Zeit sparen.

– Verbesserte Zuverlässigkeit: Die Bereitstellung der Sage-Systeme über die Microsoft Azure-Plattform bietet Kunden eine verbesserte Zuverlässigkeit, Sicherheit, Leistung und Skalierbarkeit, so dass Anwender mit einer einzigen Anmeldung (Single Sign-On, SSO) bei ihrem Sage-Account auf ihren Geräten auf sämtliche virtuelle und Cloud-basierte Anwendungen/Apps und Desktops, wie Microsoft OneDrive zugreifen können.

– Produktivität: Gemeinsam werden Sage und Microsoft ein optimiertes digitales Arbeitserlebnis mit entsprechender Leistung und Zuverlässigkeit bieten, um KMUs zu helfen, produktiver und agiler zu werden. Die Möglichkeit, Daten zwischen Microsoft Excel und Sage hoch- und herunterzuladen, wird die Arbeitsabläufe, die Governance und die Sicherheit verbessern, da Daten für Unternehmen immer wichtiger werden.

„Der Bedarf an mehr Flexibilität und Ausfallsicherheit bei IT-Systemen war noch nie so groß wie heute. Gemeinsam tragen Sage und seine Partner dazu bei, die Transformation ihrer Kunden hin zu intelligenten und reibungslos funktionierenden Unternehmen zu beschleunigen, die darüber hinaus ihre Geschäftsprozesse mit Vertrauen in die Cloud heben“, sagt Stacy Schuettler, President, LBMC Technology Solutions. „Sage ist seit 40 Jahren führend in der Unterstützung von Unternehmen. Die Partnerschaft mit Microsoft eröffnet vielversprechende Horizonte und Möglichkeiten für unsere Kunden, um produktiver zu sein und ihre Abläufe zu vereinfachen.“

Die Partnerschaft zwischen Sage und Microsoft spiegelt auch die übereinstimmenden Nachhaltigkeitsziele beider Unternehmen wider, mit nachhaltigen Geschäftspraktiken und Cloud-basierten Technologien, Betriebe weltweit dauerhaft weiterzuentwickeln und CO2-arme Unternehmensabläufe sowie Geschäftsmodelle zu fördern.

Sage hat es sich zur Aufgabe gemacht, Barrieren zu beseitigen, damit jeder insbesondere auch in herausfordernden Zeiten erfolgreich sein kann. Dies gilt vor allem für die Millionen kleiner und mittlerer Unternehmen, die von Sage und seinen Partnern betreut werden.

Kunden vertrauen auf die IT-Systeme des Unternehmens, die für mehr Transparenz sowie flexiblere und effizientere Abläufe in den Bereichen Buchhaltung, Unternehmens- und Personalmanagement sorgen. Durch die Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie von Beziehungen zu Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Banken und Behörden bringt unser digitales Netzwerk kleine und mittlere Betriebe näher zusammen. Unternehmen kommen damit auch schneller an relevante Informationen und können Geschäftsabläufe reibungsloser gestalten.

Barrieren abzubauen, bedeutet für Sage auch, dass das Unternehmen eigene Ressourcen wie Zeit, Technologie und Erfahrung nutzt, um digitale wie wirtschaftliche Ungleichheit sowie die Klimakrise zu bekämpfen.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: www.sage.com

Firmenkontakt
Sage GmbH
Holger Haushahn
Franklinstraße 61-63
60486 Frankfurt am Main
069500070
presse@sage.de
http://www.sage.com

Pressekontakt
Pressestelle Sage
Sjauke-Kea Hale
Karlstraße 64
80335 München
08917301934
sagede@teamlewis.com
http://www.teamlewis.com/de

Bildquelle: Sage Group plc

THEMEN DES ARTIKELS:

Pressemitteilung teilen:

Sage und Microsoft erweitern Partnerschaft

Weitere Pressemeldungen