Donnerstag, Dezember 8, 2022
Vereine und VerbändeZumir goes east

Zumir goes east

von:

Das Berliner Projekt Zumir solidarisiert sich mit der Ukraine

Das Berliner Projekt Zumir ist ein ehrenamtliches Projekt zur Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und Familien mit Kindern.
Anfang 2020 hat Detlef Pauli das Projekt mit befreundeten KünstlerInnen und PädagogInnen ins Leben gerufen. Er lebt und arbeitet in Berlin-Spandau, ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern und arbeitet als Erzieher, Heilpädagoge, Autor und SV-Referent mit Kindern und Jugendlichen. Privat engagiert er sich seit langem für Kinderprojekte und dezentrale Kulturarbeit.
Vor eineinhalb Jahren hat er das auf einer wahren Geschichte aus Berlin basierende innovative Kinderbuch „Zumir – Das Schaukelpferd“ (erschienen im Verlag Deutsche Literaturgesellschaft) geschrieben, kurz danach wurde das gleichnamige Hörbuch für ältere Kinder veröffentlicht. Es handelt spannend und humorvoll von aktuellen Themen, wie die bedrohte Umwelt und was jeder einzelne dagegen tun kann, Vater-Sohn-Konflikte, Freundschaft u.a.m. und wird von Schauspieler Frank Röth gesprochen, der u.a. auch „Professor Lupin“ in „Harry Potter“ oder „Phillipe“ in „Ziemlich beste Freunde“ synchronisiert hat.

Mit dem gleichzeitig entstandenen Projekt Zumir unterstützen seitdem mehr als 100 kleine und große HelferInnen ehrenamtlich Kinderprojekte wie Die Arche, Kinderhospize, Kinderkrankenstationen, Familien mit Kindern aus der Ukraine oder junge Obdachlose u.a.m. Inspiriert werden sie durch ein kleines hölzernes Schaukelpferd, das auf eine geheimnisvolle, fast magische Weise in seiner Geschichte Kindern in der Not hilft, etwa wenn sie gemobbt werden oder ihnen Gefahr droht.
In ihrem neuesten Projekt, eine Videolesung mit dem Titel „Zumir goes east“, das am 28.08.2022 Premiere hat, lesen prominente KünstlerInnen wie die SchauspielerInnen Jessica Ginkel, Timur Bartels, Frank Röth, Walid Al Atiyat, Katharina Hirschberg, Peter Brownbill, die MusikerInnen Fillies, Demskut, Felidae, Comedian Torsten Sträter, Moderator Amiaz Habtu , Radio-MitarbeiterInnen, Artisten des Circus Sonnenstich, die Band Rumpelstil („Taschenlampenkonzerte“) u.a.m. sowie zahlreiche nicht prominente Erwachsene und Kinder, auch mit einer Beeinträchtigung wie z.B. Trisomie 21, jeweils einen kurzen Text aus dem Hörbuch vor. Alle LeserInnen erhalten keine Gage.
Diese kurzen Videos werden anschließend professionell zusammengefügt und als fortlaufendes Video-Kunstprojekt „Zumir goes east“ in mehreren Staffeln auf YouTube und anderen Plattformen präsentiert, bis das gesamte Hörbuch mit einer Länge von über sechs Stunden gelesen worden ist.
Begleitvideos, in denen die LeserInnen sich und ihre Arbeit (neue Alben, Filmprojekte, Tourneen, Hobbys) vorstellen können, sowie Interviews, Outtakes und das neue Kinderlied „Zumir – Das Zauberschaukelpferd“ ergänzen das Angebot.
Ziel dieses neuen Projektes ist es einerseits über eingeblendete Spendenkonten Einnahmen zu erzielen, die Kinderprojekten in Berlin (Die Arche), Russland und der Ukraine zugutekommen sollen.
Andererseits soll angesichts der neuen dramatischen Spannungen zwischen Ost und West in Europa ein symbolischer Beitrag zur friedlichen Verständigung zwischen den Völkern und ein Zeichen gegen diesen wahnsinnigen Krieg gesetzt werden. Der Krieg hatte zu Beginn der Planung des Projektes noch nicht begonnen, aber nun erst recht, soll an der Unterstützung eines russischen Kinderheimes festhalten werden, denn die Kleinsten und Schwächsten – egal wo auf dieser Welt, tragen niemals Schuld. Auch ein späterer gegenseitiger Besuch von Kindern aus diesen Ländern ist für die Zukunft geplant.

Weitere Details zu den Büchern, den Projekten und den Mitwirkenden erfahren Sie auf der Website www.zumir-das-schaukelpferd.de

Kontakt zum Autor:
Detlef Pauli
Grunewaldstr. 10
13597 Berlin
dtlfpauli1@aol.com
mobil 0176 800 210 43

Self-Publishing mit Verlags-Know How: Die Deutsche Literaturgesellschaft veröffentlicht ausgewählte Werke von Autoren und sorgt dafür, dass diese im richtigen Umfeld wahrgenommen werden. Die Bücher der Deutschen Literaturgesellschaft werden unter anderem in den ehrwürdigen Bibliotheken von Cambridge, Oxford und der Sorbonne archiviert. Über die Autoren der Deutschen Literaturgesellschaft und ihre Bücher haben mehrfach große Medien berichtet, darunter die BILD, SÜDDEUTSCHE, FAZ, SPIEGEL, ZDF, ARD, RTL, VOX, SAT1, PRO7, SRF, ORF u.v.a.m.

Firmenkontakt
Deutsche Literaturgesellschaft
Rodja Smolny
Fasanenstr. 61
10719 Berlin
030/76 75 99 22
Empfang@Deutsche-Literaturgesellschaft.de
http://deutsche-literaturgesellschaft.de

Pressekontakt
Deutsche Literaturgesellschaft Ansprechpartner Presse
Rodja Smolny
Fasanenstr. 61
10719 Berlin
030/224 09 258
030/224 09 259
Empfang@Deutsche-Literaturgesellschaft.de
http://deutsche-literaturgesellschaft.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:

Aktuelle Meldung teilen

Weitere Pressemitteilungen

Neusten Beiträge