StartseiteGesundheit und WellnessAyurveda-Detoxfasten - Gesundheit initiieren

Ayurveda-Detoxfasten – Gesundheit initiieren

Ayurveda-Detoxfasten ist eine Fastenart, bei der niemand hungern braucht- es ist eine Gesundheitsvorsorge ohne zu hungern.

Noch ist Faschingszeit und kalendarisch Winter – doch das Frühjahr zeigt sich schon und damit wird das Thema Fasten wieder ganz aktuell.

Dies nicht nur, weil im Christentum mit Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt, sondern auch weil viele Menschen bemerken, dass sich im Laufe des Winters einiges im Körper angesammelt hat, was den Körper verschlackt. Sicher, viele Menschen fragen nicht nach dem Aspekt der Entschlackung, sie fragen sich wie sie die überflüssigen Pfunde und Speckröllchen wieder loswerden können.

In vielen Kulturen ist Fasten eine wichtige Maßnahme zur Gesunderhaltung und zum Gesunden. Traditionell wird auch in unserem Kulturkreis im Frühjahr und im Herbst gefastet. Im Frühjahr, um all das loszulassen, was sich im Laufe des Winters angesammelt hat, im Herbst, um den Körper zu reinigen und die Immunkraft zu stärken.

Viele Menschen stehen dem Fasten eher kritisch gegenüber – da sie nicht hungern wollen. Und dieses Gefühl ist richtig. Hungern ist nicht sinnvoll bzw. sogar kontraindiziert für die Gesundheit und fürs entschlacken. Wer hungert, dessen Stoffwechsel schaltet auf Überlebens-Modus um – er will nichts mehr abgeben, d.h. er wird auch nicht oder deutlich weniger entgiften. Und Loslassen der Stoffwechselschlacken und Giftstoffe ist wichtig für strahlende Gesundheit und Wohlergehen.

Erschreckend ist für mich, dass Krankheit immer sichtbarer wird- ganz sicher auch durch unseren ungesunden Lebensstil:

  • Über 30 % der Bevölkerung klagen über chronische Müdigkeit und ausgebrannt sein. Oft kommt dazu, dass sie morgens nicht mehr in die Gänge kommen.
  • Über 30 % der Erwachsenen klagen über Schlafstörungen, das können Einschlaf- und Durchschlafstörungen sein.
  • Über 70 % der erwachsenen Bevölkerung haben Übergewicht.
  • Dazu kommen viele Menschen mit Rückenschmerzen, Verspannungen, Kopfschmerzen. Im Laufe des Lebens nehmen auch die Stoffwechselstörungen wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Rheuma, Gicht u.v.m. prozentual immer mehr zu.

Dies sind alles Zeichen, dass die Menschen nicht ihrer Ayurveda-Konstitution entsprechend leben.

In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts (1970er-Jahre) wurde vom Soziologen Aaron Antonovsky der Begriff Salutogenese geprägt. Der Fokus liegt dabei darauf wie man sich gesund erhalten kann bzw. wie man mehr Gesundheit im eigenen Leben erreichen kann. In der normalen Medizin geht es mehr um Pathogenese, also um die Krankheitslehre und wie man Krankheit wieder eliminieren kann, ein gegensätzlicher Ansatz.

Ayurveda ist ein sehr altes Medizinsystem, in dem es aber in erster Linie auch um die Gesunderhaltung geht. Der Soziologe Aaron Antonovsky erkannte richtig, dass Gesundheit etwas mit dem individuellen Entwicklungs- und Erhaltungsprozess des Einzelnen geht. Genau das ist auch der Ansatz von Ayurveda: Jeder ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich – wer sich und seine eigene Ayurveda-Konstitution also erkennt und sein Leben entsprechend seine Ernährung und Lebensweise einrichtet, der kann so die besten Voraussetzungen schaffen für ein langes, gesundes und glückliches Leben.

Mit Ayurveda gesund bleiben ist sinnvoller, als sich Gedanken darüber zu machen, wie man Krankheit wieder eliminieren kann. Ayurveda beinhaltet also ein exzellentes Gesundheits-Vorsorge-System – für mich ist das eine ganz frühe Form von dem, was wir heute als Salutogenese bezeichnen.

Die Zukunft wird geprägt durch das „Heute“. Heute richtig und gesundheitsbewusst gehandelt erhöht die Chancen, ein langes und glückliches Leben, frei von begrenzenden Krankheitszeichen, bis ins hohe Alter zu leben. Nach Ayurveda bedeutet dies: Die Ernährung und die Lebensweise entsprechend der eigenen Konstitution auszurichten.

Solange wir Menschen gesund sind, wird vieles als ganz normal angesehen, zum Beispiel dass wir jeden Morgen aufstehen können, dass wir gehen können, wohin wir wollen, u.v.m. Solange wir gesund sind, können wir im Grunde tun und lassen was wir wollen.

Wir erleben aber in unserer Ayurveda-Praxis immer wieder, wie eingeschränkt Menschen leben, die krank sind. Dann hören wir oft von Betroffenen: „ich würde alles tun, nur um wieder gesund zu werden“. Ja, tun kann man auch in diesem Fall noch manches – Ayurveda kann dabei unterstützen, wieder mit mehr Gesundheit das Leben zu genießen. Leichter ist es aber, rechtzeitig das Leben nach Ayurveda auszurichten und nicht erst, wenn Krankheitszeichen jeglicher Art das Leben einschränken.

Das „Ayurveda-Detoxfasten, ohne zu hungern“ kann hier ein Meilenstein sein in Richtung „strahlende Gesundheit“ sein.

Früher hatte ich die Ayurveda-Panchakarmakur als Mittel der Wahl angesehen, ich habe auch viele Panchakarma Kuren als Heilpraktiker angeleitet. Ich habe im Laufe meiner über 20-jährigen Erfahrung aber schnell gemerkt, dass hier oft die Nachhaltigkeit fehlt. Die Kuren sind relativ teuer, unabhängig davon, ob man diese hier in Deutschland oder in den Ursprungsländern Indien und Sri Lanka durchführt. Und ganz oft fallen die Teilnehmer schon im Laufe von einem Jahr wieder in die alten Gewohnheiten zurück.

Oft ist eine Fastenkur und / oder Ernährungs- bzw. Abnehm-Coaching viel günstiger und nachhaltiger. So kommt man dann viel sicherer zu den vorgenommenen Zielen, Abnehmen, mehr Gesundheit und das Idealgewicht. Und zu dem Ziel, wieder attraktiver auszusehen und sich im eigenen Körper wieder „wohlzufühlen“.

In der Ayurvedaschule von Wolfgang Neutzler gibt es „Ayurveda-Fasten, ohne zu hungern“ als Online-Kurs. Diese ist als 9 und als 14 Tage-Variante in dem Kurs beinhaltet. Zusätzlich gibt es bei diesem Kurs Ayurveda-Fasten – ohne zu hungern einen kostenfreien, 7-tägigen Online-Kurs: „Neuausrichtung“

Das Besondere an diesem Online-Fastenkurs: Teilnehmer können diesen immer wieder durchführen, da auch nach dem Absolvieren des Fastenkurses der Mitgliederbereich offen bleibt, die Ayurveda-Fastenkur kann also jährlich wiederholt werden – und das ohne Mehrpreis.

Zusätzlich gibt es bis Aschermittwoch 2023 den Onlinekurs: „Perlen der Motivation“ im Wert von EUR 150 kostenfrei dazu.
Weitere Informationen zu dieser Ayurveda-Detox-Fastenkur, ohne zu hungern (https://schule-fuer-ayurveda.de/ayurveda-fasten/)

Die Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler ist eine unabhängige Privatschule.

Der Schulleiter der Schule für Ayurveda, Wolfgang Neutzler, praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda. Als Coach betreut er Menschen speziell bei der Ernährungsumstellung und beim Abnehmen.

Der Schwerpunkte seiner Arbeit sind Online-Seminare und -Ausbildungen. Gerade in der heutigen Zeit eine schnelle und effektive Möglichkeit des Lernens, ohne Reisekosten und Stress.

Folgende Online-Angebote gibt es: Ausbildung zur/m Ayurveda-Ernährungsberater/In, Ayurveda-Kochkurse, Abnehm-Training, Ayurveda-Fastenwoche, Kursleiter Ayurveda-Babymassage, Schwangeren-Massage, Ayurveda-Konstitutionsbestimmung, Ayurveda-Massagen, Ayurveda-Entspannungs-Trainer.

Wolfgang Neutzler ist Autor, Co-Autor von 8 Büchern, unter anderem auch von 5 Ayurveda-Büchern.

Das Ziel ist es, ganz vielen Menschen einen Zugang zum Ayurveda zu ermöglichen.
Ayurveda – das Wissen von einem gesunden, langen und glücklichen Leben

Firmenkontakt
Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler
Wolfgang Neutzler
Oberfischbacher Str. 7
88677 Markdorf
0157 51271025
info@schule-fuer-ayurveda.de
Web: https://www.schule-fuer-ayurveda.de

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur
Wolfgang Neutzler
Oberfischbacher Str. 7
88677 Markdorf
0157 51271025
info@schule-fuer-ayurveda.de
Web: https://www.schule-fuer-ayurveda.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Teilen

Themen des Artikels

Ayurveda-Detoxfasten – Gesundheit initiieren

Weitere Pressemitteilungen wie - Ayurveda-Detoxfasten – Gesundheit initiieren