Reederei Norden-Frisia nimmt neue Schnellfähre in Betrieb PrNews24.com:

Artikel teilen

Reederei Norden-Frisia nimmt neue Schnellfähre in Betrieb

Die Reederei Norden-Frisia hat eine große Schnellfähre für 54 Personen in Betrieb genommen. Die Autorin, Lieder- und Filmemacherin Bettina Göschl taufte den Neubau auf den Namen „Inselexpress 1“.

BildDas Schiff kann bis zu 54 Fahrgäste befördern und wird ab sofort die Verbindung Norddeich – Juist bedienen. Durch den bauartbedingt geringen Tiefgang von 0,7 Metern ist der „Inselexpress 1“ auch bei niedrigen Wasserständen einsetzbar. Die Fahrtzeit nach Juist beträgt etwa 45 Minuten. Damit ist der Inselexpress etwa 45 Minuten schneller als die großen Fähren und kann über eine Tide Juist dreimal hin und zurück ansteuern.
Die Reederei Norden-Frisia hat bereits Schnellfähren zwischen Norddeich und Juist sowie Norddeich und Norderney im Einsatz. Diese sind aber mit maximal zehn Fahrgästen deutlich kleiner als der neue „Inselexpress 1“. Der neue „Inselexpress 1″ verbindet eine erhöhte Personen-Kapazität und den Komfort eines größeren Schiffes mit der Flexibilität einer Schnellfähre bei deutlich verringertem CO2 Ausstoß pro Passagier“, sagte Carl-Ulfert Stegmann, Vorstand der AG Reederei Norden-Frisia. „Die Inselexpress-Schnellfähren werden von unseren Gästen sehr gut angenommen“. Daher habe man sich für diese Erweiterung der Flotte entschieden.
Die Reederei Norden-Frisia übernimmt die neue Schnellfähre auf Basis eines langfristigen Chartervertrages von der Ems Maritime Offshore GmbH, einer Tochtergesellschaft der AG „Ems“. „Wir haben in den vergangenen beiden Jahren bereits fünf Schnellschiffe mit der herstellenden Werft als Partner konzipiert und umgesetzt“, sagte AG „Ems“-Vorstand Dr. Bernhard Brons. Brons und Stegmann freuen sich sehr über die „Win-Win-Situation“, die diese Kooperation für beide Unternehmen darstelle. Die AG „Ems“ konnte ihr Know-how in Kooperation mit einem erfolgreichen Inselversorger nun zum zweiten Mal nutzen und die Frisia konnte ihre Inselexpress-Erfahrungen zum nächsten Schritt transformieren. Beide Reeder zeigen sich überzeugt, dass weitere gemeinsame Schritte in ähnlicher Art erfolgen könnten.
Der „Inselexpress 1“ wird mit umweltfreundlichem GTL-Kraftstoff betrieben. Die CO2-Bilanz verbessert sich im Gegensatz zu den kleineren Express-Booten um den Faktor 5 pro Fahrgast.
„Ich freue mich und es ist mir eine große Ehre, dass ich den „Inselexpress 1″ taufen durfte“, sagte Bettina Göschl. Als Norderin sei sie mit der Region und mit der Reederei Norden-Frisia persönlich und beruflich verbunden, beispielsweise durch Videoproduktionen an der Küste und auf den Inseln.
„In ihren Werken beschäftigt sich Frau Göschl intensiv mit der Küste, den Inseln, Schiffen und der See und bringt diese Themen vor allem Kindern näher“, sagte Stegmann. Es sei daher naheliegend gewesen, Bettina Göschl zu bitten, die Taufe des „Inselexpress 1“ zu übernehmen.Reederei Norden-Frisia nimmt neue Schnellfähre in Betrieb

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AG Reederei Norden-Frisia
Frau Anke Wolff
Mole Norddeich 1
26506 Norden
Deutschland

fon ..: 04931 987-1134
web ..: http://wwwa.reederei-frisia.de
email : a.wolff@reederei-frisia.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

AG Reederei Norden-Frisia
Herr Anke Wolff
Mole Norddeich 1
26506 Norden

fon ..: 04931 987-1134
web ..: http://wwwa.reederei-frisia.de
email : a.wolff@reederei-frisia.de

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Reederei Norden-Frisia nimmt neue Schnellfähre in Betrieb