Yoga Vidya ist Repräsentant Deutschlands der „Yoga for G20“

Yoga Vidya wurde zum offiziellen Repräsentanten Deutschlands der Initiative „Yoga for G20“ ernannt.

Yoga Vidya wurde am 31. Januar 2023 zum offiziellen Repräsentanten Deutschlands der Initiative „Yoga for G20“ ernannt. Der Präsident des Indian Council for Cultural Relations (ICCR), Dr. Vinay Sahasrabuddhe, der Koordinator des C20 Council India, Shri Vijay K. Nambiar, und Dr. Vikrant Tomar, Global Convener of United Consciousness, beriefen den europaweit größten gemeinnützigen Yoga-Verein in das ehrenvolle Amt. Ziel ist, die unterschiedlichsten Kulturen mittels der Praxis des Yoga über soziale, religiöse, wirtschaftliche, politische und wissenschaftliche Prägungen hinweg miteinander zu vernetzen. Dazu kamen Repräsentant*innen der 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen zusammen, um bei der Auftaktveranstaltung ihre Aktivitäten vorzustellen.

Die Initiative „Yoga for G20“ steht unter dem Motto „Eine Welt – Eine Familie – Eine Zukunft“. Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, gehört zum Beratergremium von United Consciousness, einer internationalen Bewegung zur Koordination eines Teils der C20 Aktivitäten. Die global agierende Organisation United Consciousness wurde von Project Self Inc. USA und Bharat „India“ zur Förderung spiritueller Weisheit und Lebensweise auf dem gesamten Planeten ins Leben gerufen. Der Gründer, Dr. Vikrant Tomar, war einer der Referenten beim Yoga Vidya Kongress 2022.

Im Mai dieses Jahres werden sich die Repräsentanten der 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen erneut in Indien treffen, um wegweisende Aktionen im Rahmen einer Yoga Veranstaltungsreihe zu entwickeln. Die Auftaktveranstaltung fand am 30. Januar 2023 im Beisein der Vertreter aller G-20-Staaten unter der Leitung von Dr. Vinay Sahasrabuddhe, Vorsitzender des Indischen Rates für kulturelle Beziehungen (ICCR) des indischen Außenministeriums und Mentor von C20, statt. Yoga Vidya wird sich aktiv an der Planung der kommenden Veranstaltungen beteiligen. Der Zweck der Veranstaltungsreihe besteht in der Förderung von Einheit, ganzheitlicher Gesundheit und geistigem Wohlbefinden durch Yoga in der ganzen Welt. Ein Highlight wird der International Day of Yoga am 21. Juni 2023 sein, der in allen teilnehmenden Ländern auf besondere Weise begangen wird.

Das Motto „Eine Welt – Eine Familie – Eine Zukunft mit Yoga“ zeigt die Vision von C20 auf: eine Welt mitzugestalten, die eine gerechtere, inklusivere und nachhaltigere Zukunft für alle bietet. Auf der Basis von Solidarität und Zusammenarbeit soll gemeinsam an Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit gearbeitet werden. Das Bedürfnis nach einer funktionierenden globalen Gemeinschaft trägt die Vision.

Hintergrund:
G20, The Group of Twenty, ist ein zwischenstaatliches Forum, dem 19 Länder und die Europäische Union (EU) angehören. Sie befasst sich mit wichtigen Fragen der Weltwirtschaft, wie der internationalen Finanzstabilität, der Eindämmung des Klimawandels und der nachhaltigen Entwicklung. Im Fokus steht eine bessere Zusammenarbeit der 20 größten Wirtschaftsnationen. Dieses Jahr hat Indien die G20-Präsidentschaft inne. C20 (Civil20) ist eine der offiziellen Engagement-Gruppen der G20. Sie bietet eine Plattform für internationale zivilgesellschaftliche Organisationen (CSO), um den Staats- und Regierungschefs der G20 die Wünsche der Menschen vorzutragen. Mithilfe des Forums soll die Handlungsfähigkeit dieses Sektors geschützt, die primären gemeinsamen Anliegen der Menschen reflektiert und die soziale und wirtschaftliche Entwicklung mit der Vision gefördert werden, niemanden zurückzulassen.

Yoga Institutionen der teilnehmenden G20 Länder stammen aus Argentinien, Australien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien, Südafrika, Südkorea, Türkei, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten und der Europäischen Union.

Yoga Vidya ist der europaweit größte gemeinnützige Verein rund um Yoga, spirituelles Wachstum und gesundheitliches Wohlbefinden mit Yoga- und Ayurveda-Seminarhäusern in Bad Meinberg, im Westerwald, an der Nordsee und im Allgäu. Das erste Yoga Vidya Zentrum wurde 1992 von Sukadev Volker Bretz in Frankfurt am Main gegründet. Als Yoga-Seminaranbieter mit rund 280 in den Seminarzentren aktiv tätigen Vereinsmitgliedern haben Interessenten die Auswahl aus jährlich über 4.500 Aus- und Fortbildungen rund um die Themen Yoga, Meditation und Ayurveda. Beim deutschlandweit führenden Yogalehrer*innen-Ausbildungsinstitut haben bereits über 21.000 Teilnehmer*innen die Yogalehrer*innen-Ausbildung erfolgreich absolviert. Das Seminarhaus in Bad Meinberg, Hauptstandort des Vereins, ist eines der größten deutschen Bildungsinstitute.

Firmenkontakt
Yoga Vidya e.V.
Petra Beer
Yogaweg 7
32805 Horn-Bad Meinberg
05234-87-0
badmeinberg@yoga-vidya.de
https://www.yoga-vidya.de

Pressekontakt
Yoga Vidya PR-Team
Maike Czieschowitz
Yogaweg 7
32805 Horn-Bad Meinberg
05234-87-2206
presse@yoga-vidya.de
https://www.yoga-vidya.de/service/presse/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren