JIS-Abwicklung: Eissmann Gruppe führt LOJISTIX im Werk in Tschechien ein PrNews24.com:

Artikel teilen

JIS-Abwicklung: Eissmann Gruppe führt LOJISTIX im Werk in Tschechien ein

Die Eissmann Group Automotive hat die JIS- und Logistik-Plattform LOJISTIX der WSW Software GmbH in ihrem Werk in Bor (Tschechien) eingeführt und wickelt damit JIS-Prozesse mit einem Kunden, der Tier-1-Zulieferer für BMW ist, reibungslos, stabil und sicher ab. Eissmann kaschiert und montiert in Bor pro Tag rund 600 Sitzrückenschalen für die neue BMW-7er-Reihe und liefert sie sequenzgerecht an die Bänder eines tschechischen Werks dieses Tier-1-Zulieferers.

Für die Entscheidung, in Bor die modulare Client-Server-Applikation von WSW Software einzuführen, die zahlreiche vorkonfigurierte Prozessbausteine bereitstellt und sich flexibel an individuelle JIS-Anforderungen anpassen lässt, gaben mehrere Gründe den Ausschlag. Eissmann kann auf diese Weise die hochkritischen JIS-Prozesse außerhalb des SAP-ERP-Systems (SAP ECC 6.0) autark in einer hochverfügbaren JIS-Lösung abbilden und Kunden bei einem Ausfall der ERP-Lösung auch weiterhin just-in-sequence beliefern. Eissmann Group Automotive nutzt LOJISTIX bereits seit geraumer Zeit an zwei Standorten für die JIS-Abwicklung und ist damit sehr zufrieden. Ein weiterer Vorteil ist, dass WSW Software einen Standard-Connector im Portfolio hat, das SAP ERP Integration Package, über den sich LOJISTIX mit SAP ERP verknüpfen lässt und der den Datenaustausch zwischen den Applikationen ermöglicht. Die Lösung bietet auch Zukunftssicherheit nach einem Umstieg auf SAP S/4HANA, den Eissmann zu einem späteren Zeitpunkt plant und auch aus technischer Sicht werden wichtige Anforderungen erfüllt.

Da WSW Software über großes Know-how in Bezug auf JIS-Prozesse verfügt und mehrere Projekte im SAP-Umfeld mit Erfolg bei Eissmann umgesetzt hat, beauftragte man den IT-Dienstleister mit der Einführung der JIS-Lösung in Bor, die einige Herausforderungen bereithielt. Im Projektverlauf gab es vonseiten des Tier-1-Zuliefererkunden häufiger neue JIS-Anforderungen, die dann in der JIS-Lösung abzubilden waren. Es wurden auch verschiedene werksinterne Prozesse durch eine IT-seitige Unterstützung erweitert, zum Beispiel der bisherige Blind-Audit- durch einen NIO-Nacharbeitsprozess. Dazu kamen Verzögerungen im Projekt wegen der Coronapandemie und der Urlaubszeit im Sommer. Nichtsdestotrotz konnte LOJISTIX dank einer agilen Vorgehensweise sowie der partnerschaftlichen Zusammenarbeit aller Beteiligten nach rund fünf Monaten Anfang September 2022 mit Erfolg in Betrieb gehen.

Und es geht weiter: In absehbarer Zeit sollen die Nachbestellprozesse dieses Kunden über die JIS-Plattform laufen. Und für die Zukunft ist geplant, auch die JIS-Abwicklung von Individualteilen in LOJISTIX durchzuführen, bei denen der Kunde zum Beispiel die Fadenfarbe bestimmen kann, die nicht als übliche Farbkombination in einer spezifizierten Teilenummer abgerufen wird.

Firmenprofil Eissmann

Das Herz der Eissmann Group Automotive schlägt seit 50 Jahren für höchste Qualität im Fahrzeuginnenraum. Als internationaler Entwicklungs- und Wertschöpfungspartner der Automobilindustrie zählt die Unternehmensgruppe zu den weltweit führenden Herstellern hochwertiger Bedienmodule, Verkleidungsteile und kompletter Fahrzeuginnenräume. Grundlage des Erfolgs ist die perfekte Synergie zwischen traditioneller Handwerkskunst und modernen Hightech-Produktionsprozessen. Der Firmensitz in Bad Urach bildet die Zentrale der Eissmann Group Automotive. Dort befinden sich Entwicklung, Vertrieb, Konstruktion, Verwaltung und ein Teil der Fertigung. Um den Kundenanforderungen in Bezug auf kurze Wege und kurze Reaktionszeiten gerecht zu werden, produziert das Unternehmen, das rund 5.000 Mitarbeitende beschäftigt, inzwischen an 17 Standorten auf drei Kontinenten.

Weiterführende Informationen: https://www.eissmann.com

Firmenprofil WSW Software GmbH

Die WSW Software GmbH beschäftigt 130 Mitarbeiter*innen und zählt über 400 aktive Kunden aus unterschiedlichen Industrien. Kerngeschäft sind die Entwicklung und der Vertrieb von IT-Lösungen für die Produktion, die Logistik, den Zoll und Außenhandel sowie für Business Analytics. Das Produktportfolio umfasst unter anderem die Plattformen SPEEDI®, JUNIQ® und AVENIO® mit Add-ons für SAP ERP und SAP S/4HANA, die leistungsstarke JIS- und Logistik-Plattform LOJISTIX®, das webbasierte Manufacturing-Execution-System (MES) VALERIS® oder die Business Analytics Suite YODA® mit vordefinierten KPI-Paketen. Umfassende Serviceleistungen – von Managed Services bis hin zum ITIL-konformen 24/7 Support – runden das Angebot ab. Alle WSW-Lösungen zeichnet eine hohe Modularität und Konfigurierbarkeit sowie die einfache Anbindung an angrenzende Systeme aus.

Pressekontaktdaten:

Ansprechpartnerin für die Presse
WSW Software GmbH
Frau Sonja Grondey

Leiterin Unternehmenskommunikation und PR
Fußbergstraße 1
82131 Gauting

Telefon: +49 89 89 50 89–404
Telefax: +49 89 89 50 89–190
E-Mail: sonja.grondey@wsw.de
Internet: www.wsw.de

Bildrechte: Copyright WSW Software

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: JIS-Abwicklung: Eissmann Gruppe führt LOJISTIX im Werk in Tschechien ein