Lange Wartezeiten für OP-Termine vermeiden: Jetzt Krampfadern ambulant mit Lasertherapie behandeln lassen!

Immer weniger Kapazitäten und zunehmend Klinik-Schließungen – Kurze Behandlungszeiten bei ambulanter Lasertherapie ELVeS Radial gegen Krampfadern oder Laserhämorrhoidoplastie (LHP) bei Hämorrhoiden

Jena, 2. März 2023 – Auch in diesem Jahr hat das deutsche Gesundheitssystem wieder mit vielen Herausforderungen zu kämpfen – und das trotz Abklingen der Pandemie: Personalmangel in den Kliniken sowie die ökonomischen Spätfolgen der Pandemie, die sich wie überall in der Gesellschaft auch im medizinischen Bereich und insbesondere in stationären Einrichtungen bemerkbar machen. Folgen sind nicht nur Überschreitungen von Kapazitätsgrenzen, sondern auch drohende Klinik-Schließungen, die die Kapazitäten zusätzlich einschränken. Wie bereits während der Pandemie kommt es also immer noch zu langen Wartezeiten und Verzögerungen bei OP-Terminen. Ein naheliegender Gedankengang ist es also, bei Volkskrankheiten wie Hämorrhoiden und Krampfadern stattdessen ambulanten Behandlungsmethoden den Vorzug zu geben.

Denn wer denkt, in Facharztpraxen seien die Möglichkeiten auf Salben und Kompressionsstrümpfe beschränkt, sollte wissen, dass es inzwischen zahlreiche minimal-invasive Therapiemethoden gibt, die eine sehr effektive Alternative zu stationären Eingriffen darstellen. Gefäßexperten setzen vermehrt auf die ELVeS Radial Lasertherapie bei Krampfadern. Durch ihre Effizienz und die hervorragenden ästhetischen Ergebnisse macht sie inzwischen einen großen Teil an Krampfader-Behandlungen aus.
Die LHP-Lasertherapie von biolitec zählt beispielsweise zu den patientenfreundlichsten Methoden bei Hämorrhoidalleiden 2. – 4. Grades. Neben Hämorrhoiden können auch Fisteln beim Proktologen (Enddarmspezialisten) mittels Laser behandelt werden.

Lasertherapien bringen zudem eine Reihe von weiteren Vorteilen für Patienten mit sich: Neben der Tatsache, dass sie meistens ambulant stattfinden können, reicht in der Regel auch eine örtliche Betäubung bzw. Kurzzeitnarkose zur Behandlung aus. Die Behandlungsdauer ist sehr kurz, Gleiches gilt für die Dauer der Erholung. Zudem müssen Patienten mit blutverdünnender Medikation diese zur Behandlung nicht absetzen. Daher eignen sich Lasertherapien auch hervorragend für ältere und Risikopatienten. Doch auch im ambulanten Sektor gilt es, mit den Terminen nicht zu lange zu warten und diese schnellstmöglich zu buchen, um lange Wartezeiten zu umgehen.

Sie wollen weitere Informationen oder suchen Ärzte in Ihrer Nähe, die Sie mit dem Laser behandeln? Besuchen Sie die Informationswebseiten www.info-krampfader.de und www.info-haemorrhoiden.de.

Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich minimal-invasive Laseranwendungen und bietet im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) die lasergestützte Behandlung von Krebserkrankungen mit dem in der EU zugelassenen Medikament Foscan® an. Die biolitec® hat sich seit 1999 vor allem auf die Entwicklung von neuen minimal-invasiven, schonenden Laserverfahren konzentriert. Der einzigartige LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980 nm und 1470 nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. ELVeS® Radial® (ELVeS® = Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. In der Proktologie bietet die biolitec® eine maximal schließmuskelschonende Therapie für Analfisteln als auch Behandlungsformen für Hämorrhoiden und Steißbeinfisteln an. In der Urologie hat sich das Therapieangebot vom Bereich gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) auf Blasen- sowie Prostatatumoren erweitert. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Gynäkologie, HNO, Thorax-Chirurgie und Pneumologie, Ästhetik sowie Orthopädie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Ganz neu ist die gewebeerhaltende biolitec® Laser-Methode ThyLA bei einer gutartig vergrößerten Schilddrüse. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Firmenkontakt
biolitec AG
Jörn Gleisner
Untere Viaduktgasse 6/9
1030 Wien
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 3641 / 51953-33
info@biolitec.de
www.biolitec.de

Pressekontakt
biolitec
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 3641 / 51953-33
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

Bildquelle: @Adobe Stock_Jn

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren