Das Credo von Global Strategist Peter Thommen

Artikel teilen

Pressemitteilung zum Thema ᐅ Das Credo von Global Strategist Peter Thommen

Peter Thommen widmet sich in einer dreiteiligen Blogreihe drei wesentlichen Aspekten, die das Gerüst erfolgreicher Unternehmen bilden.

In einer Zeit, in der sich die Welt schneller verändert als je zuvor, stellt sich die Frage nach der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Gute Führung sei trotz der Vielfalt wertvoller Ansätze und Ratschläge über Führungsstile keine Raketenwissenschaft, wie Peter Thommen in seiner dreiteiligen Blogreihe zu seinem Credo betont. Es komme vor allem auf drei wesentlichen Aspekten an, die das Gerüst für erfolgreiche Unternehmen bilden: ein gemeinsames Ziel, Diversität im Team und psychologische Sicherheit.
Im ersten Teil „Das gemeinsame Ziel“ erläutert Peter Thommen die Bedeutung eines klaren Ziels, mit dem sich das gesamte Führungsteam identifiziert. Dieses sollte unter anderem Sinn, Mission und Positionierung umfassen und als Grundlage für einen nachhaltigen Ansatz dienen. Unternehmen müssten sich mit der Zukunft auseinandersetzen, um erfolgreich zu sein. Peter Thommen führt hier Zahlen des Copenhagen Institute for Future Studies an, welche belegen, dass nur eine Minderheit der Top-Manager systematisch mit der Zukunft arbeitet. Er bezeichnet dies als „Strategic Foresight Paradox“. „Die Welt verändert sich schneller als je zuvor, und Disruption breitet sich aus. Unternehmen müssen sich systematisch mit der Zukunft auseinandersetzen, um sich von einem reinen Anpassungsmodus zu befreien und ihre Zukunft positiv zu gestalten“, so Peter Thommen.
Strategic Foresight ist der Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit und mache den Unterschied zwischen einer herkömmlichen und einer zukunftsfähigen Strategie aus. Der Prozess basiert auf vier Schritten: Evaluierung globaler Megatrends, Identifikation kritischer Unsicherheiten, Entwicklung von Zukunfts-Szenarien und Ableitung von Erkenntnissen für die Strategieentwicklung. Die Vorteile der Strategic Foresight lägen darin, dass der Horizont erweitert wird, alle in den Gestaltungsmodus kommen, eine gemeinsame Sicht entsteht und die Zukunft als Chance begriffen wird. „Es ist jedoch entscheidend, die gezogenen Schlüsse in die Strategie einzubinden und offen für Veränderungen zu sein“, mahnt Peter Thommen und führt weiter aus: „Strategic Foresight stellt den ersten wichtigen Schritt für eine zukunftsfähige Strategie darstellt. Dieser Prozess kann einer Organisation den entscheidenden Impuls geben, sich zu sammeln, sich neu zu orientieren und nach neuen Ufern aufzubrechen.“
Im zweiten Teil seiner Blogreihe widmet sich Peter Thommen dem Thema Diversität im Team und nimmt dabei ebenfalls Bezug auf echte Nachhaltigkeit. Er stellt heraus, dass Diversität nicht nur zu besseren Entscheidungen führt, sondern auch den eigenen Horizont erweitert und die Wertschätzung sowie den Respekt gegenüber anderen Lösungen fördert. Thommen unterscheidet dabei drei Ebenen der Diversität: Vielfalt und Inklusion in Bezug auf Geschlecht, Alter, Ethnie usw., Diversität im Sinne von Persönlichkeit und Charaktereigenschaften sowie Diversität als Spiegel des Unternehmens und seines Kontextes.
Des Weiteren behandelt Peter Thommen das Thema echte Nachhaltigkeit und akzentuiert die Bedeutung, Ressourcen in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Mensch, Umwelt und Business – in Einklang zu bringen. Dabei führt er klar seine Meinung aus: „Es ist eine „falsche“ Nachhaltigkeit, wenn man eine dieser drei Dimensionen weglässt. Es ist nicht nachhaltig, wenn ein Unternehmen sich „nur“ um den Gewinn kümmert, seine Mitarbeiter vernachlässigt und keine Steuern bezahlt. Ebenso wenig nachhaltig ist es, die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter so fürstlich zu entlohnen, dass das Geschäft am Ende Konkurs geht.“
Der dritte Teil der Trilogie befasst sich Peter Thommen mit dem Thema „psychologische Sicherheit“. In der heutigen Zeit, in der die Digitalisierung und die Veränderungen der Arbeitswelt immer schneller voranschreiten, gewinne psychologische Sicherheit zunehmend an Bedeutung. Unter anderem zitiert Peter Thommen die bekannten Worte: „Kultur isst Strategie zum Frühstück“ und verdeutlicht damit, dass eine Strategie, die nicht in die Unternehmenskultur eingebettet ist, zum Scheitern verurteilt ist. Eine starke Unternehmenskultur hingegen habe die Kraft, eine fehlgeleitete Strategie zu korrigieren und den Erfolg eines Unternehmens langfristig zu fördern. Peter Thommen fokussiert sich auf psychologische Sicherheit als einen wichtigen kulturellen Faktor und hebt hervor: „Psychologische Sicherheit ist kein messbarer Wert, sondern muss Teil der Unternehmenskultur sein. Es geht darum, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich jeder Mitarbeitende frei äußern und seine Meinung ohne Angst vor negativen Konsequenzen teilen kann.“ Dies erfordere das Abbrechen von Barrieren und die Förderung einer angstfreien Kommunikation innerhalb des Teams.
Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Mitarbeitenden neu zu qualifizieren und sich den sich ändernden Anforderungen anzupassen. „Um diesen Wandel erfolgreich zu bewältigen, ist psychologische Sicherheit von entscheidender Bedeutung“, konstatiert Peter Thommen und ermutigt Unternehmen und Führungskräfte, sich intensiv mit dem Thema psychologische Sicherheit auseinanderzusetzen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Indem sie ein Umfeld schaffen, in dem Mitarbeitende offen kommunizieren, Fehler als Lernchancen betrachten und ihre Kollegen ermutigen und über ihre Rolle hinauszudenken, können Unternehmen eine Kultur der Innovation und Zusammenarbeit aufbauen.
Die vollständigen Blogbeiträge können Sie auf der Website: https://the-global-strategist.com/de/blog/ nachlesen. (https://the-global-strategist.com/de/blog/)

Weitere Informationen und Kontakt zu Peter Thommen finden Sie unter: https://the-global-strategist.com/de/

Peter Thommen – the Global Strategist
Die Zukunft ist eindeutig nicht mehr das, was sie einmal war. Insbesondere Unternehmen stehen vor der grossen Herausforderung, die Zukunft zu gestalten – und das gelingt am besten, wenn man sich intensiv mit ihr auseinandersetzt. Als Global Strategist und Sparring Partner macht Peter Thommen Unternehmen in unserer disruptiven Welt zukunftsfähig und stellt echte Nachhaltigkeit sicher – für Mensch, Umwelt und Business. Seine Philosophie ist vom Streben geprägt, ein Gleichgewicht zwischen den Anforderungen des Business und den Bedürfnissen der MitarbeiterInnen zu finden.

Kontakt
Peter Thommen – the Global Strategist
Peter Thommen
Im Chilenacher 1
4457 Diegten
+41 79 192 2664
https://the-global-strategist.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Das Credo von Global Strategist Peter Thommen