PrNews24.com: Save the date: Der Aufstiegskongress 2023

Artikel teilen

Save the date: Der Aufstiegskongress 2023

Fachkongress für aktive Gesundheitsgestalter

Das nächste Treffen der Fitness- und Gesundheitsbranche steht an: Am 6. und 7. Oktober findet der Aufstiegskongress 2023 in Mannheim statt! Mit dem Motto „Real Results – Echte Ergebnisse“ wird wieder ein abwechslungsreiches und inspirierendes Programm geboten!

Aktive Gesundheitsgestaltung

Mit 10,3 Millionen Mitgliedern ist Fitnesstraining die mitgliederstärkste Trainingsform (Eckdaten der deutschen Fitnesswirtschaft 2023). Die Menschen suchen aktiv den Weg in Fitness- und Gesundheitsstudios, um Bewegungsmangel vorzubeugen und einen Beitrag zu ihrer Gesundheit zu leisten.

Durch den echten Mehrwert von aktiver Gesundheitsgestaltung nimmt die Branche einen wichtigen Stellenwert ein. Mit dem Aufstiegskongress können sich Entscheider sowie Beschäftigte gleichermaßen über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und aktuelles Know-how in den Themenfeldern Management, Fitness, Coaching, Gesundheit, Ernährung und Betriebliches Gesundheitsmanagement informieren.

Real Results – Echte Ergebnisse

Neben den Vorträgen aus der Praxis für die Praxis ist der Kongress die ideale Plattform zum Austausch und Netzwerken mit Kollegen, Referierenden und Partnern aus der Industrie. Damit wird in Mannheim die Basis für „Real Results“ geschaffen, wodurch die Branche an Relevanz für die Gesellschaft gewinnt, ihre Wahrnehmung und Akzeptanz u. a. in der Politik steigert und somit nachhaltig weiterwachsen kann.

6. und 7. Oktober 2023 vormerken!

Um immer up to date zu sein, zum kostenfreien Newsletter (https://www.aufstiegskongress.de/#newsletter) anmelden!

Mehr Infos sowie Tickets finden Sie unter www.aufstiegskongress.de/tickets (https://www.aufstiegskongress.de/tickets/)

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Gesundheit, Fitness, Sport und Informatik

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) qualifiziert mittlerweile mehr als 8.400 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung, Gesundheitsmanagement sowie Sport- und Bewegungstherapie, zum „Bachelor of Science“ Sport/Gesundheitsinformatik, zum „Master of Arts“ in den Studiengängen Prävention und Gesundheitsmanagement, Sportökonomie oder Fitnessökonomie als auch zum „Master of Business Administration“ Sport-/Gesundheitsmanagement. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. und mehr als 100 Hochschulweiterbildungen runden das Angebot ab.
Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Testsieger „Beste private Hochschule im Bereich Gesundheit“. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der DHfPG sind akkreditiert und staatlich anerkannt sowie durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.
Das spezielle duale Bachelor-Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Tätigkeit und ein Fernstudium mit kompakten Lehrveranstaltungen, die digital und/oder an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich) absolviert werden können. Die Studierenden werden durch Fernlehrer, Tutoren und den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 275.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Teilnehmer profitieren vom kombinierten Fernunterricht bestehend aus Fernlernphasen und kompakten Präsenzphasen (vor Ort oder digital). Mit Hilfe der über 80 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die modular mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann-Neuberger-Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-206

DHfPG-BSA

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Save the date: Der Aufstiegskongress 2023