Mit Effektiven Mikroorganismen Qualität von nassem Stroh verbessern- PrNews24.com

Artikel teilen

Mit Effektiven Mikroorganismen Qualität von nassem Stroh verbessern

Die regenerative Landwirtschaft bietet zahlreiche Maßnahmen, die Abhilfe bei vielen klimabedingten Problemen schaffen, so auch in diesem Fall, wo durch eingesetzte Mikrobiologie die schlechte Qualität von nass gewordenem Stroh hygienisiert werden kann.

21.8.2023 Die starken Niederschläge der letzten Wochen beeinträchtigen die Qualität des Strohs deutlich. Ob im Schwad oder im stehenden Bestand hat die feuchte Witterung für eine explosionsartige Entwicklung der Sporen auf den Getreidehalmen gesorgt. „Diese Entwicklung schreckt die Landwirte auf, denn solches Stroh kann die Gesundheit der Tiere beeinträchtigen, wird es als Einstreu oder Futter genutzt,“ erläutert Lena Schlößer, Agrarexpertin der EMIKO (https://www.emiko.de/) die Zusammenhänge.

Mit dem Einsatz von Effektiven Mikroorganismen kann das betroffene und feuchte Stroh so weit hygienisiert werden, dass ausreichend „Gegenspieler“ zu den gesundheitsschädlichen Mykotoxinen ins Spiel gebracht werden und das Stallmikrobiom positiv unterstützt wird. Zusätzlich wird schädlicher Staub gebunden, wodurch die Stallluft merklich verbessert wird. „Dies wirkt sich deutlich auf das Wohlbefinden der Tiere aus“, ergänzt Schlößer. Die Anwendung des hauseigenen Produktes ist recht einfach. Es reicht, die Einstreu im Stall regelmäßig und gezielt mit dem EMIKO GülleZusatz zu benetzen. Zur Ausbringung kann eine handelsübliche Rückenspritze oder ein Motorsprühgerät verwendet werden. Liegt das Stroh zum jetzigen Zeitpunkt noch auf der Fläche, kann über das Dosiergerät für Siliermittel an der Presse, EMIKO Silan zur allgemeinen Ballenhygiene hinzugefügt werden.

EMIKO ist einer der führenden Anbieter von Produkten auf Basis Effektiver Mikroorganismen in Deutschland, Österreich und Italien. EMIKO steht für das Original und bietet mit seinen Produkten ökologische Lösungen im Bereich Agrar. Nachhaltige und umweltbewusste Landwirtschaft ist das Ziel des Biotechnologieherstellers. Effektive Mikroorganismen bilden die Basis der Produkte, denen je nach Einsatzgebiet unterschiedliche Essenzen zur Verbesserung der Wirkweisen zugegeben werden.
Der Grundstein für die EMIKO Firmengruppe wurde im Jahre 1996 gelegt, nachdem 1995 EM – Effektive Mikroorganismen – erstmalig aus Japan nach Europa gekommen waren. Zur EMIKO Firmengruppe gehören zwei Firmen: Die EMIKO Gesellschaft für Umwelttechnologie mbH und die EMIKO Handelsgesellschaft mbH.
Die in Meckenheim hergestellten Produkte basieren auf der Originalrezeptur, die von Prof. Higa entwickelt wurde. EMIKO ist Lizenznehmer der EM Research Organisation (EMRO) zur Herstellung der Original EM-Produkte.
Sämtliche EMIKO Produkte werden unter Einhaltung höchster Qualitätsansprüche gefertigt, um deren Wirksamkeit zu garantieren. Seit 2007 ist die Produktion über die gesetzlichen Vorschriften hinaus HACCP zertifiziert. 2009 kam die Biozertifizierung und 2012 Zertifizierung der Futtermittel GMP+ und QS hinzu.

Firmenkontakt
EMIKO Gruppe
Lena Schlößer
Mühlengrabenstraße 13
53340 Meckenheim
02225 / 955 95 800
www.emiko.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Prnews24.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Themen in dieser Story

Neueste Storys

Lesen Sie mehr zum Thema: Mit Effektiven Mikroorganismen Qualität von nassem Stroh verbessern