Panikattacken am Arbeitsplatz: Ein Tabuthema?

Als HR-Manager oder Führungskraft solltest du dich mit dem Thema Panikattacken am Arbeitsplatz auseinandersetzen.

Du bist HR-Manager oder Führungskraft? Dann solltest du jetzt weiterlesen.

Panikattacken sind plötzliche und intensive Angstzustände, die mit körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Schwindel, Atemnot oder Übelkeit einhergehen können. Sie können jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder sozialem Status.

Auch am Arbeitsplatz können Panikattacken auftreten. Das ist ein ernstes Problem, denn Panikattacken können zu erheblichen Einschränkungen der Arbeitsfähigkeit führen.

Viele Betroffene schämen sich für ihre Panikattacken und schweigen aus Angst vor Diskriminierung oder Kündigung. Das ist ein großes Problem, denn es verhindert, dass Betroffene die Unterstützung erhalten, die sie brauchen.

Als HR-Manager oder Führungskraft solltest du dich mit dem Thema Panikattacken am Arbeitsplatz auseinandersetzen. Denn:

Du hast eine Fürsorgepflicht gegenüber deinen Mitarbeitern.
Du kannst dazu beitragen, dass Betroffene gut am Arbeitsplatz zurechtkommen.
Du kannst hohe Kosten für das Unternehmen vermeiden.

Was kannst du tun?

Erstelle eine Richtlinie für den Umgang mit Panikattacken am Arbeitsplatz.
Sensibilisiere deine Mitarbeiter für das Thema.
Biete Betroffenen Unterstützung an.

Hier sind einige konkrete Maßnahmen, die du ergreifen kannst:

Biete Betroffenen die Möglichkeit, sich während einer Panikattacke in einen ruhigen Raum zurückzuziehen.
Lass Betroffene wissen, dass sie sich nicht schämen müssen, wenn sie eine Panikattacke haben.
Biete Betroffenen Unterstützung bei der Suche nach professioneller Hilfe.
Ein verständnisvoller Umgang mit Panikattacken am Arbeitsplatz kann dazu beitragen, dass Betroffene gut zurechtkommen und sich wohler fühlen. Das ist nicht nur gut für die Betroffenen, sondern auch für das Unternehmen.

Fazit:

Panikattacken am Arbeitsplatz sind ein ernstes Problem, das du als HR-Manager oder Führungskraft nicht ignorieren solltest. Mit einem verständnisvollen Umgang kannst du dazu beitragen, dass Betroffene gut zurechtkommen und das Unternehmen hohe Kosten vermeidet.

Du bist HR-Manager oder Führungskraft und möchtest mehr über das Thema Panikattacken am Arbeitsplatz erfahren? Dann nimm am kostenfreien live Online-Workshop „Stressmanagement – Angst & Panik“ teil.

In diesem Workshop erfährst du:

Was Panikattacken sind und wie sie entstehen
Wie du Panikattacken am Arbeitsplatz erkennen und vermeiden kannst
Wie du Betroffene unterstützen kannst
Die Teilnahme ist kostenlos.

Melde dich jetzt an und überwinde deine Angst, damit du deine Vision leben kannst!

Hier geht’s zur Kollross-Akademie, in der du über alle neuen Termine zum Thema Stressbewältigung, Stressmanagement, Persönlichkeitsentwicklung und Prävention informiert wirst. (https://www.kollross-akademie.de/)

Du hast noch Fragen? Dann wende dich gerne an mich.

Helene Kollross StressFree – Stressbewältigung:
Programm für Führungskräfte Burnout Prävention & Persönlichkeitsentwicklung – StressFree I IHK-Kompetenz-Training I mehr Erfolg und Wohlbefinden durch mentale und physische Gesundheit
Ausgezeichnet: Top-Dienstleister 2022 & 2023 von ProvenExpert

YouTube-Kanal: https://studio.youtube.com/channel/UCw6tW3LfetN2KZ_6TlFjAOw
Podcast: https://open.spotify.com/show/0Hd9qlwuPZIOj4O0sjoToz

Kontakt
Helene Kollross StressFree – Persönlichkeitsentwicklung & Burnout Prävention
Helene Kollross
Nordendstraße
89352 Ellzee
+491628509031
https://www.helene-kollross.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren