Jackery setzt die Partnerschaft mit dem WWF fort

DÜSSELDORF, Jan 12, – Zu Beginn des neuen Jahres hat Jackery, ein weltweit führender Anbieter von innovativen tragbaren und umweltfreundlichen Energielösungen, sein Engagement für saubere und nachhaltige Energielösungen bekräftigt und wird seine Naturschutzpartnerschaft mit dem World Wildlife Fund (WWF) in 2024 fortsetzen.

„Die Bedeutung von sauberer und nachhaltiger Energie für unseren Planeten hat einen globalen Konsens gefunden, wie die jüngste COP28 gezeigt hat, bei der zum ersten Mal eine Vereinbarung getroffen wurde, die alle Nationen auffordert von fossilen Brennstoffen wegzukommen, um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels abzuwenden“, sagt Ricky Ma, Head of EMEA Jackery. „Genau darauf hat sich Jackery konzentriert und bietet saubere, nachhaltige Energielösungen an.“

Jackery ist ein Vorreiter bei der Förderung sauberer Energiealternativen und setzt sich für Innovationen zur Erhaltung der Artenvielfalt ein. Seit Juni 2023 ist Jackery Partner des WWF, um Wissenschaftler und Naturschützer bei ihren Bemühungen zu unterstützen, die gefährdeten Schwarzfußfrettchen in ihrem natürlichen Lebensraum aufzuspüren, zu verfolgen und zu schützen.

Derzeit wird die Population des Schwarzfußfrettchens in freier Wildbahn auf etwa 390 Tiere geschätzt, was weit unter den für eine Erholung erforderlichen 3.000 liegt. Um effiziente Erhaltungsstrategien zu entwickeln, werden jährliche Bestandsaufnahmen durchgeführt. Dabei werden nicht nur Größe und Gesundheitszustand der bestehenden Frettchenpopulationen erfasst, sondern auch ihre Bewegungen und die Eindämmung nicht einheimischer Krankheiten überwacht.

Frettchen sind in freier Wildbahn schwer zu entdecken, da sie nachtaktiv sind und unterirdische Baue bewohnen, in denen auch Präriehunde leben – ihre Hauptbeute. Um das Aufspüren dieser seltenen Tierart zu verbessern, setzen der WWF und seine Partner Wärmebildkameras ein, die an Drohnen und Türmen befestigt sind. „Die Stromversorgung dieser Wärmekamerasysteme ist jedoch eine Herausforderung“, sagt Kristy Bly, Black-footed Ferret Restoration Manager beim World Wildlife Fund.

Herkömmliche Energielösungen wie gasbetriebene Generatoren sind laut, umweltschädlich und führen manchmal dazu, dass sich Schwarzfußfrettchen in ihren Höhlen verstecken, was es schwieriger macht, sie zu finden. Die tragbaren Solarmodule und Powerstations von Jackery bieten eine Lösung für diese Probleme. „Diese neuen Lösungen ermöglichen es uns, diese gefährdete Art auf nicht störende und nachhaltige Weise zu schützen“, sagte Kristy.

Jackery unterstützt nicht nur den WWF bei seinen Initiativen zum Schutz bedrohter Arten, sondern engagiert sich auch für die Wälder der Erde. Gemeinsam mit der National Forest Foundation hat das Unternehmen in den USA 10.000 Bäume gepflanzt und in Deutschland durch Spenden den dauerhaften Erhalt von 10 Quadratkilometern Wald gesichert. Auch in Japan hat Jackery sich an einer Baumpflanzaktion beteiligt.

Mit Blick auf das Jahr 2024 möchte Jackery seine Zusammenarbeit mit dem WWF fortsetzen und proaktive Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und der Artenvielfalt ergreifen. Das Engagement des Unternehmens ist tief in der Überzeugung verwurzelt, dass saubere und nachhaltige Energie nicht nur eine Notwendigkeit, sondern auch eine Verantwortung ist. In einer Welt, in der die Nachfrage nach Energie ständig steigt, gewinnt Jackerys Engagement für Solarenergielösungen zunehmend an Bedeutung. So wie Entdecker von Neugier und dem Wunsch getrieben werden, die Welt besser zu verstehen, ist Jackery von dem Ehrgeiz getrieben, Pionierarbeit zu leisten und Innovationen im Bereich der nachhaltigen Energie zu schaffen.

Das im Jahr 2012 in Kalifornien gegründete Unternehmen Jackery ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen, tragbaren und umweltfreundlichen Energielösungen für den Outdoor-Bereich und eine der weltweit meistverkauften Marken im Bereich der Solargeneratoren.

Das Unternehmen entstand aus der Vision, umweltfreundliche Energie überall verfügbar zu machen. Bereits 2016 brachte Jackery seine ersten tragbaren Powerstations für den Außenbereich auf den Markt. 2018 entwickelte das Unternehmen seine ersten tragbaren Solarmodule.

Jackery hat seit 2018 weltweit über drei Millionen Einheiten verkauft und 58 renommierte internationale Designpreise erhalten. Auch ist sich das Unternehmen seiner sozialen Verantwortung auf globaler Ebene bewusst und arbeitet seit langem mit internationalen gemeinnützigen Organisationen wie WWF, NFF und IRC zusammen.

Firmenkontakt
Jackery Technology GmbH
Presse Abteilung
Adlerstraße 72
40211 Düsseldorf
+49 211 730633-60
https://de.jackery.com

Pressekontakt
PR Konstant
Jackery Pressekontakt
Füsilierstr. 11
40476 Düsseldorf
+49 211 730633-60

PR-Agentur für IT, Technik, Digitalisierung, E-Mobility und Solarenergie – Düsseldorf

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Weitere Storys

Das könnte Sie auch interessieren